7 Tipps, um die Ladegeschwindigkeit bei WordPress zu verbessern

Werbung

Die Ladegeschwindigkeit zu verbessern ist nicht nur eine geniale Möglichkeit Google zu zeigen, dass man eine gute Seite hat, sondern auch Respekt vor den Besuchern der eigenen Website.

WordPress ist das meist genutzte CMS System ist der Welt. Die einfache Handhabe, aber auch die vielen Plug Ins, machen es so beliebt.

WordPress Mülltonne

Nach einiger Zeit der Benutzung müllt WP aber irgendwann zu. Die vielen tollen Plug Ins sorgen dafür, dass die Website langsamer und langsamer wird. Der viele Quellcode, der sich ansammelt und unnütz ist, die vielen Dateien, die geladen werden müssen und natürlich die großen Bilder, die so einfach hochzuladen sind. All dieses und noch einiges mehr, sorgt dafür, dass eine WP Website immer langsamer wird.

Mit den nachfolgenden 7 Tipps gebt ihr wieder Vollgas

Als erstes solltet Ihr einen Test der Ladegeschwindigkeit machen, um die Veränderungen nachvollziehen zu können. Als Beispiel könnt Ihr das hier kostenlos machen.

Nachfolgende 7 Tipps stammen von Wojciech Murawski und sollten auf jeden Fall in Eure Optimierungen mit einfließen.

  1. Nicht mehr benutzte und nicht benötigte WP Plugins rauswerfen.
  2. Caching erlauben (z.B.  W3 Total Cache oder WP Fastest Cache)
  3. Images (Bilder) optimieren (eines der wichtigsten Punkte) – Das geht ganz einfach auftinypng.com oder mittels WP-SmushIt / Optimus Plugin.
    (Anmerkung: Wenn du in der Bildersuche bestehende Bilder hast, die Rankings und Traffic bringen, kannst du Rankings durch die Maßnahme verlieren.)
  4. WP Database sauber halten, manuell oder mittels WP-Optimize.
  5. Lazy loading nutzen. Lazy loading lädt erst Bilder, wenn der Besucher an der Stelle des Bildes ist. BJ Lazy Load.
    (Anmerkung: Es kann ggf. das Indexieren von Bildern verhindern.)
  6. PingBacks und Trackbacks ausstellen.
  7. Einen eigenen Server oder zu mindestens einen guten Hosting Anbieter wählen ?

Viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort