Ab 31. Januar: Nur noch Expanded Text Ads erstellen & editieren

Werbung

Normale Ads können nicht mehr bearbeitet werden

Auf Google+ hat Google eine kleine Erinnerung geteilt. Hierbei geht es um eine wichtige Änderung bei AdWords, die nun endgültig vor der Tür steht. Denn ab dem 31. Januar 2017 können nur noch die neuen und ausführlicheren Expanded Text Ads erstellt und bearbeitet werden.

Die althergebrachten AdWords Anzeigen (Standard Text Ads) laufen zwar vorläufig noch weiter – sie können aber nicht mehr geändert oder gar neu erstellt werden. Wer sie also weiter nutzen möchte, sollte sie jetzt so aufbauen, dass sie auch für die nächsten Monate gut funktionieren.

So bald wie möglich umsteigen

Allgemein ist es aber zu empfehlen, so bald wie möglich komplett auf die Expanded Text Ads umzusteigen. Denn jetzt hat man noch die Möglichkeit, sie in Tests im Vergleich zu den herkömmlichen Anzeigen zu optimieren. Wenn diese erst einmal endgültig abgeschafft werden, ist diese Chance vertan.

Mit den Expanded Text Ads steht den Werbetreibenden mehr Platz zur Verfügung, um ihre kreativen Ideen in den Anzeigen unterzubringen. Dies führt laut aktuellen Tests in vielen Fällen zu erfolgreicheren Anzeigen. Wie sind eure bisherigen Erfahrungen mit diesem neuen Werbemittel verlaufen?

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort