Accelerated Mobile Pages (AMP)

Wer kennt das nicht: Man ist unterwegs, möchte mit seinem Smartphone Informationen abrufen und dann lädt die Seite. Und lädt. Und lädt. Und irgendwie passiert gar nichts. So macht das mobile Internet definitiv keinen Spaß.

Auch Google ist sich dieser Problematik bewusst und hat das Accelerated Mobile Pages* (AMP) Projekt ins Leben gerufen.

Accelerated Mobile Pages: Ab 2016 bei Google

Wie TheSEMPost.com berichtet wird Google ab Anfang des kommenden Jahres die AMP Technologie unterstützen bzw. anwenden. Ziel ist es, mithilfe dieser Instant Articles-Funktion die Ladezeiten von News-Seiten deutlich zu reduzieren und somit die User Experience deutlich zu verbessern. Dies dürfte besonders Nutzern mit einer langsame mobilen Internetverbindung zu Gute kommen.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in Form eines Open Source Projektes in der Entwicklungsphase. Zahlreiche große Nachrichtensender und Zeitungen wollen sich an dem Projekt beteiligen, u. a. die BBC und die New York Times.

Am 2. Dezember wird Stacie Chan vom Google News Team einen Office Hours Hangout veranstalten, wo u. a. die Accelerated Mobile Pages ein Thema sein werden. (Ankündigung)

*Accelerated Mobile Pages = beschleunigte mobile Seiten

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort