AdSense schafft Anzeigenlimit pro Seite ab

Werbung

Bisher drei pro Seite

Bisher waren die Regeln bei Google AdSense klar: Werbetreibende durften pro Seite maximal drei Anzeigen einbinden. Doch nun ist diese Vorgabe von der offiziellen Seite verschwunden. Sollte dies kein Bug sein, so hat Google das Anzeigenlimit still und heimlich abgeschafft.

Denn eine offizielle Aussage gibt es noch nicht. Im entsprechenden AdSense Thread im Google-Forum hat sich noch kein Mitarbeiter zu Wort gemeldet. Doch wenn wir einfach mal davon ausgehen, dass so ein wichtiger Textteil nicht aus Versehen von einer vergleichsweise statischen Website verschwindet, ergeben sich daraus einige Neuerungen.

Weitreichender Einfluss

Zunächst einmal ist dort der Einfluss auf die Website der Werbetreibenden. Denn hier können nun mehr Anzeigen aus dem Google Netzwerk genutzt werden. Dies ist natürlich nur sinnvoll, wenn der Content der Seite es auch hergibt – denn ansonsten macht sich der Webmaster vielleicht vieles kaputt.

Zudem hat diese Entscheidung einen großen Einfluss auf andere Werbenetzwerke. Denn viele Seiten binden aktuell drei AdSense Anzeigen ein und fügen dann noch weitere Werbeanzeigen aus anderen Netzwerken hinzu. Dies ist künftig nicht mehr nötig, wodurch sicher einige der alternativen Netzwerke in große Schwierigkeiten geraten werden.

Dazu kommt der Einfluss auf Google. Denn wenn es dem Konzern gelingen sollte, durch diese Regeländerung einige Konkurrenten aus dem Feld zu schießen, dürfte sich der Marktanteil – und damit der Umsatz – von Google noch weiter erhöhen. Und wir wissen alle, wie wichtig Werbeeinnahmen für Google sind.

Zu guter Letzt gibt es dann noch den Einfluss auf die Nutzer. Es ist gut möglich, dass viele Seitenbetreiber, die sich bislang nur auf AdSense konzentriert haben, nun mit mehr Werbung auf ihren Seiten experimentieren werden. Inwiefern dies bei ihren Nutzern ankommen wird, muss die Zeit zeigen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich mich im April 2015 der imwebsein GmbH angeschlossen. Im Bereich Online-Marketing war ich zuvor für einige politische und sportliche Organisationen tätig - und unterstütze einige von ihnen immer noch im Ehrenamt. Ich freue mich auf einen regen Austausch, vor allem auf unserem neuen SEO-Portal!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT