AdWords bietet Preis-Erweiterungen

Werbung

Preise in Text Apps

In den AdWords Text Apps, die auf mobilen Endgeräten ausgespielt werden, gibt es nun ein neues Feature zu bewundern. Dieses erlaubt es den Erstellern, direkt und übersichtlich auf ihre Preisgestaltungen hinzuweisen und somit Nutzern noch mehr Informationen auf den ersten Blick zu liefern.

Dank dieser zusätzlichen Infos sollte es Werbetreibenden möglich sein, zusätzliche Aufmerksamkeit für ihr Geschäft zu generieren. Denn sie können damit ja nicht nur ihre Preise darstellen, sondern auch einen tiefer gehenden Überblick zu den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen bieten, der so in der Description nicht möglich gewesen wäre.

AdWords Preis-Erweiterung

Das Beispiel zeigt, dass eine solche Erweiterung dafür sorgt, dass fast der komplette Bildschirm eines handelsüblichen Smartphones von einer solchen Anzeige abgedeckt wird. Damit wird es noch wichtiger, unter den Werbetreibenden ganz vorne zu sein, denn schon die zweite Position ist fast Below the Fold.

Und von den organischen Suchergebnissen wollen wir erst gar nicht reden. Denn wie so oft ist eine Neuerung, die für AdWords-Kunden Sinn machen kann, eine schlechte Nachricht für all jene, die nur auf unbezahltem Wege bei Google gefunden werden wollen. gerade auf mobilen Endgeräten wird dies immer schwieriger.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

4 KOMMENTARE

  1. “…eine schlechte Nachricht für all jene, die nur auf unbezahltem Wege bei Google gefunden werden wollen. gerade auf mobilen Endgeräten wird dies immer schwieriger.”

    Was bei solchen “Hiobsbotschaften” für die organische Suche immer ganz gern vergessen wird, ist, dass es eine nicht unerhebliche Anzahl von Leuten gibt, die im Internet aus Prinzip nicht auf Werbung klicken und zu den “natürlichen” Suchergebnissen weiterscrollen.

  2. Stimmt schon Robin. Die Neuerung wird aber definitiv die Klickrate auf die organischen Treffern etwas senken. Ich hab die Preiserweiterung in Google AdWords für einige Kunden einstellen können, aber leider noch keine Schaltung in Deutschland gehabt. Kann auch kein SERP in DE finden, wo das ausgespielt wird. Dauert aber sicherlich nicht mehr lange…

  3. Das Feature ist doch bislang nur im englischen Raum verfügbar? Zumindest habe ich heute meine Kampagnen angepasst, aber es wird noch nicht ausgespielt.

  4. Stimmt, die Erweiterungen sind momentan nur in rein englischsprachigen Kampagnen möglich. Da man bisher Preise wunderbar über Anzeigenanpassungsparameter Feedgesteuert einbinden konnte, empfinde ich die Extension eher als Rückschrittig. Wer gleicht die Preise denn nun ständig ab? Da war die Lösung mittels Feed schon sauberer und unstressiger. Wenn die Extension nicht mit Feed ausgesteuert werden kann, dann ist sie echt riskant (aus rechtlicher Sicht)…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT