AdWords verkürzt Überschriften

Werbung

In den SERPs schon immer

Es ist bekannt, dass Google in den organischen Suchergebnissen zu lange Überschriften abschneidet. Hier wird dann durch drei Punkte dargestellt, dass diese eigentlich noch weiter gehen – aber entweder das Zeichenlimit überschreiten oder zu viele Pixel einnehmen, um komplett angezeigt zu werden.

Und nun scheint dieses Vorgehen auch bei AdWords-Anzeigen genutzt zu werden. Im folgenden Beispiel ist es so, dass es nicht einmal unbedingt zu viele Buchstaben sind. Aber die genutzten Buchstaben nehmen viele Pixel weg und brauchen daher mehr Platz als andere:

AdWords Überschriften

Dies zeigt, dass sich auch Werbetreibende nicht nur auf die Anzahl der Buchstaben, sondern auch auf deren Größe konzentrieren sollten. Denn in bezahlten Anzeigen wirkt eine solche abgeschnittene Überschrift noch einmal deutlich unprofessioneller als in den SERPs.

Was ist das Limit?

Laut Google ist es auch sinnvoll, bei Überschrift 1 und 2 nicht mehr als insgesamt 33 Zeichen zu nutzen. In solchen Fällen sollte es zu keinem Abschneiden der Texte kommen. Diese Vorgabe macht es jedoch schwierig, da eigentlich 60 Zeichen zugelassen sind. Google beschreibt es daher auch als sehr konservative Schätzung, um ein Abschneiden unter allen Umständen zu verhindern.

AdWords Überschriften II

Sinnvoll wäre es daher, keine Anzeige Live zu schalten, ohne vorher das entsprechende Testtool zu benutzen. Denn dort kann man sehen, wie die Anzeige im Endeffekt aussehen wird. Nur so lassen sich Probleme im Design und in der Darstellung rechtzeitig aufspüren und beheben.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich mich im April 2015 der imwebsein GmbH angeschlossen. Im Bereich Online-Marketing war ich zuvor für einige politische und sportliche Organisationen tätig - und unterstütze einige von ihnen immer noch im Ehrenamt. Ich freue mich auf einen regen Austausch, vor allem auf unserem neuen SEO-Portal!

1 KOMMENTAR

  1. Sinnvoll wäre eine Pixelzähler während der Anzeigenerstellung einzublenden, daraufhin könnte der Pixelzähler grün oder rot werden. Scheint aber wohl bei Google noch nicht durchgedrungen zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT