AMP: Accelerated Mobile Pages

Werbung

04.03.2016: AMP und Crawlbudget

Viele SEOs rechnen gerne ihr Crawlbudget nach und beschäftigen sich ausführlich mit Optimierungspotentialen auf diesem Gebiet. Diese fragen sich nun sicherlich, wie sich AMP auf das Crawlbudget auswirken.

Laut Aussagen von Google’s Dave Besbris auf der Search Marketing Expo gibt es hier eine klare Regel. Zwar sind AMP eigenständige Seiten, aber trotzdem müssen sie durch Google gecrawlt werden.

Daher nutzen sie auch einen Teil des vorhandenen Crawlbudgets. Trotzdem benötigen sie keine eigene Sitemap, sondern werden auf Grundlage der nicht-AMP gefunden und dann gecrawlt.


03.03.2016: AMP in den Suchergebnissen

Auf der Search Marketing Expo hat sich Google’s Dave Besbris nun zu AMP geäußert. Dabei sind vor allem zwei seiner Aussagen sehr interessant und deuten darauf hin, dass Google diese Technologie mit aller Macht pushen möchte.

Denn zum einen ist das News Karussell von nun an für Accelerated Mobile Pages reserviert ist. Seiten, die nicht auf AMP zurückgreifen, können lediglich in der Liste der Suchergebnisse angezeigt werden.

Zudem stellte er klar, dass AMP bald auch in anderen Teilen der Suchergebnisse genutzt werden soll. Seine Aussagen ließen sich so deuten, dass dies beispielsweise auf AdWords zutrifft.

Eine weitere sinnvolle Möglichkeit wären zum Beispiel lokale Landing Pages. Dieses Vorgehen zeigt, dass Google sich von AMP viel verspricht und Webmaster mit “sanftem Druck” zu bringen möchte, dieses Feature zu implementieren.


02.03.2016: AMP Icon in neuer Farbe

Beim Start der Accelerated Mobile Pages hat Google zum Hervorheben der entsprechenden Seiten ein deutliches grünes Icon gewählt. Doch es scheint, als würde dieses nun bereits abgelöst werden.

Denn nun werden graue Icons angezeigt. Es ist davon auszugehen, dass die grüne Schrift einfach über sehr ins Auge gestochen ist – und den Nutzer daher von anderen Informationen abgelenkt hat. Wir sind gespannt, wie es am Ende aussehen wird.


01.03.2016: AMP als Rankingfaktor?

Seit letzter Woche ist die AMP Technologie nun in den Suchergebnissen live. Die Frage, die sich nun Webmaster weltweit stellen, ist: Gilt AMP als Rankingfaktor? John Mueller hatte im letzten Hangout die Antwort darauf.

Und diese lautet: Noch nicht so ganz. “Momentan ist es das nicht. Aber es ist ein Weg, um gute mobile Seiten zu machen und ihr könnt so den Mobile Boost erhalten. Aber nur AMP ist momentan kein Signal.”

Hier klingt ganz unverholen durch, dass AMP in Zukunft wahrscheinlich ein Rankingsignal werden wird. Betreiber von News-Seiten sollten es sich also überlegen, diese Technologie in Bälde anzuwenden.


24.02.2016: AMP ist Live

Das Accelerated Mobile Pages Projekt wurde seit langer Zeit angekündigt – und ab sofort ist es nun tatsächlich in den organischen Suchergebnissen live. Seit gestern werden AMP Seiten also ausgespielt.

Der Rollout findet nach und nach in allen Versionen von Google statt. Alle Länder und alle Sprachen werden also in Kürze AMP sehen und nutzen können. Damit ging es einen Tag früher los, als geplant.

amp live


19.02.2016: AMP Forum und Beispiele

AMP Forum

Das Startdatum der Accelerated Mobile Pages (AMP) rückt unaufhaltsam näher – schon in der nächsten Woche soll das Projekt auch in den Suchergebnissen bei Google zum Leben erweckt werden. Zeit also, um die letzten Fragen zu klären, den eigenen Seiten den letzten Schliff zu geben und alle Unklarheiten auf Seiten der Webmaster ein für alle Mal zu beseitigen.

Und hierfür hat Google nun einen offiziellen Ort geschaffen: Eine eigene AMP-Ecke im Google Webmaster Hilfe Forum. Dies ist künftig der Ort, an dem Webmaster mit Google in Kontakt treten können, wenn sie Fragen zum Thema AMP haben – diese werden dann, wie aus den anderen Foren bekannt – von Experten oder Googlern so gut es geht beantwortet.

amp forum

AMP Beispiele

Doch wie sehen gut gemachte AMP-Seiten eigentlich aus. Diese Frage haben sich sicher schon viele Webmaster gestellt. Und nun erhalten sie die Antwort auf diese Frage in Form von Best Practice Beispielen.

Diese beinhalten den Code einer Beispielseite. Es handelt sich meist um Websites von Unternehmen, die selbst teil der AMP-Initiative sind und daher ein besonderes Interesse daran haben, dass die entsprechenden Seiten rechtzeitig und fehlerfrei erstellt werden.

amp beispiele


11.02.2016: AMP mit Paywalls und Subscriptions

Nur noch wenige Wochen, dann startet das AMP Projekt ganz offiziell. Die schnellen mobilen Seiten sind eine Priorität für Google und erhalten daher zurzeit in sehr kurzen Abständen neue Features.

Nun wurde offiziell erklärt, dass AMP auch Paywalls und Subscriptions unterstützen wird. Dies ist wichtig, da viele Verlage auf diesem Weg den Zugang zu ihren Inhalten regulieren – ohne eine solche Funktion wäre AMP für sie daher wertlos.


05.02.2016: AMP Vorabversion

Ende des Monats ist es soweit. Denn dann sollen, laut Plan, AMPs in den organischen Suchergebnissen angezeigt und entsprechend hervorgehoben werden. Nun hat Google ein Beispiel geteilt, damit wir uns schon einmal daran gewöhnen können.

Das AMP Label ist dabei unter den Beiträgen deutlich und in Großbuchstaben hervorgehoben. Als Farbe wurde zunächst ein einprägsames Grün gewählt – doch dies kann sich ja immer mal ändern.

amp screenshot


04.02.2016: AMP Benachrichtigungen

Google möchte wirklich gerne, dass so viele (News-) Seiten wie möglich auch eine AMP Version bekommen. Zu diesem Zweck sprechen sie die entsprechenden Webmaster nun sogar direkt an.

Denn in Search Console wurde nun eine Nachricht verschickt. Diese sagt zusammengefasst, dass auf der jeweiligen Seite News-Inhalte gefunden wurden und diese von einer AMP-Seite profitieren könnten.

implement amp


01.02.2016: Analytics für AMP

Kurt bevor das AMP-Projekt auch in den Suchergebnissen startet, hat Google nun einen weiteren Dienst dafür freigeschaltet. Denn ab sofort können die Daten der entsprechenden Websites auch in Google Analytics eingesehen werden.

Es versteht sich von selbst, dass dies nur funktioniert, wenn man eine AMP Version der entsprechenden Website erstellt hat. Dann kann die Analytics Open Source für AMP eingespielt werden.


26.01.2016: AMP und Werbung

Es ist eine Frage, die sicher zahllose Seitenbetreiber interessiert: Wie sieht es in dem neuen Format eigentlich mit Werbeanzeigen (und anderen wegen, mit Werbung Geld zu verdienen) aus?

Nitin Kashyap von Google stellt hierzu nun klar, dass auf kurze Sicht sämtliche Werbeformate auch im AMP-Umfeld funktionieren sollen. Auf lange Sicht soll die Erfahrung von Werbung allerdings immer besser an die mobile Umwelt angepasst werden.

Wer außerdem Interesse an weiteren technischen Details des AMP-Projektes hat, der kann sich bei Google direkt informieren. In den letzten Wochen wurden einige entsprechende Hangouts abgehalten und können weiterhin angesehen werden.


21.01.2016: AMP in Search Console

 


05.01.2016: AMP testen

Das Accelerated Mobile Pages (AMP) Projekt wurde von Google wiederholt als eine der absoluten Prioritäten für das Jahr 2016 bezeichnet. Und nun können Nutzer ein Feedback zu den bisherigen Entwicklungen in Search Console geben.

So ruft John Mueller seine Follower via Twitter und Google+ dazu auf, sich als Beta-Tester für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Damit kann man nicht nur den Aufbau von AMP in Search Console direkt beeinflussen, sondern auch schon jetzt Hintergrundinfiormationen sammeln – eine lohnenswerte Sache also.

amp tester


15.12.2015: AMP mit Canonical

Webmaster beginnen langsam, mit Accelerated Mobile Pages (AMP) zu experimentieren. Hierbei kommt natürlich die Frage auf, wie man dabei Probleme mit Duplicte Content verhindern kann.

Laut John kann man hier genau so verfahren, wie man es bei separaten mobilen Seiten tut – also mit einem Canonical Tag, das von der AMP zur Website verweist. Dies macht das Leben natürlich einfacher.

 

 

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als Inhaber des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

Hinterlasse eine Antwort