AMP jetzt auch in den organischen Suchergebnissen

Werbung

AMP nicht nur in den News

Schon seit den frühen Tagen der Accelerated Mobile Pages hat Google darauf hingewiesen, dass die Beschränkung auf das News-Karussell sicher nicht in Stein gemeißelt ist. Vielmehr war von Anfang an geplant, AMP hier zu testen und sie dann in weitere Bereiche auszurollen.

Und seit letztem Monat ist klar, dass AMP künftig auch in den organischen Suchergebnissen ausgespielt werden sollen. Hat eine Website also eine AMP-Version so soll diese in den mobilen Suchergebnissen kenntlich gemacht werden. Ein Datum, ab wann das der Fall sein soll, wurde damals nicht genannt.

Nun scheint es so, als sei diese Änderung in den letzten Tagen ausgerollt worden. Zumindest häufen sich die Berichte von Nutzern, die AMP außerhalb des Karussells zu sehen bekommen. So hat Barry Schwartz entdeckt, dass für seine Seite bereits eine AMp-Variante in den SERPs gezeigt wird:

amp-serps

Damit können Nutzer direkt sehen, dass sich hinter der entsprechenden Website eine schnelle Seite verbirgt – enorme Ladezeiten sollten nach einem Klick also nicht zu erwarten sein. Fraglich ist jedoch, wie viele “normale” Nutzer überhaupt wissen, was AMP überhaupt bedeutet – denn ein Blitz steht ja nicht nur für Geschwindigkeit, sondern auch für Gefahr.

Grundsätzlich ist dies aber der nächste logische Schritt, um das von Google geliebte neue AMP-Framework weiter zu verbreiten. Sollte sich zeigen, dass AMP mehr Klicks erhalten, als normale Websites, so wäre es nicht überraschend, wenn viele Webmaster künftig noch auf den Zug aufspringen werden.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT