Angetestet: Das SEO-Tool „Seobility“

Seit 2014 ist das Nürnberger Unternehmen Seobility mit seinem gleichnamigen Produkt auf dem Markt, einer webbasierten Lösung zur Suchmaschinenoptimierung, mit der Websitebetreiber und Dienstleister Seiten crawlen und auswerten lassen können. Gleichzeitig lassen sich damit die Platzierungen bei Google und Backlinks überwachen. Wir waren zu Besuch bei Seobility in Nürnberg und durften das Tool unter die Lupe nehmen.
Nachdem man sich eingeloggt hat, landet man im Dashboard des Tools. Hier sieht man alle angelegten Websites in einer Übersicht zusammen mit den wichtigsten Kennzahlen. Ein Klick auf einen Domainnamen führt einen zu detaillierten Informationen über die jeweilige Website.

Die Benutzeroberfläche ist besonders intuitiv und übersichtlich gestaltet, was gerade beim Einsatz in Agenturen zu niedrigen Einarbeitungszeiten und gleichzeitig rasch ansteigender Produktivität führt.

Die analysierten Informationen werden grafisch aufbereitet. So erhalten Laien als auch Profis auf einen Blick einen guten Überblick über den Zustand ihrer Website. Der OnPage-Crawler des Tools analysiert die angelegte(n) Website(s) regelmäßig auf mögliche technische Probleme und prüft ob sich verschenktes Optimierungspotenzial finden lässt. Die Crawlingfrequenz lässt sich beliebig anpassen. Wer es wünscht, kann seine Website täglich crawlen lassen. Wer nur ab und zu reinschaut, kann die Einstellung auch auf wöchentlich festlegen. Des Weiteren überwacht das Tool auf Wunsch die Backlink-Situation und schlägt sogar zusätzliche Begriffe vor, unter denen sich ein Ranking lohnen könnte. Die Keyword-Überwachung ist sogar tagesaktuell.

So bildet das Tool OnPage- als auch OffPage-Faktoren ab und gibt dem Nutzer gleichzeitig eine Art Frühwarnsystem an die Hand, mit welchem sich Probleme frühzeitig erkennen lassen. Durch ein schnelles Eingreifen kann man Auswirkungen auf die eigenen Rankings dann minimal halten oder auch ganz verhindern.

Abgerundet wird das Tool durch ein praktisches WDF*IDF-Tool, das Redakteure bei der Erstellung von hochwertigem Content nach der bekannten WDF*IDF-Formel unterstützt.

Das Seobility-Dashboard

Das Seobility-Dashboard und die Ranking-Ansicht

Wir haben das Tool ausgiebig getestet und unser einstimmiges Urteil lautet: Alle Daumen hoch!

Gegründet wurde das Unternehmen Seobility bereits 2011. Das Tool wird heute von nahezu 80.000 Websitebetreibern genutzt. Zurzeit sind 9 Mitarbeiter beschäftigt, außerdem bildet das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb Nachwuchs aus.

Wer Seobility selbst ausprobieren möchte, kann sich entweder für einen kostenfreien, aber eingeschränkten, Basis-Account registrieren oder gleich mit einem 30-Tage-Premium-Testaccount durchstarten und das interessante Tool hierdurch kennenlernen.

Jochen Moschko und Julia Schmitz

1 KOMMENTAR

Hinterlasse eine Antwort