Bing zieht nach

Aktuell rollt Bing Ads ein neues Feature aus, welches es bei Google AdWords bereits seit einiger Zeit gibt. Dabei handelt es sich um bunte Label. Diese können für Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords vergeben werden und machen das Interface deutlich übersichtlicher.

Bei Bing wird man pro Einheit bis zu 50 Label eintragen (was das Ganze schon wieder deutlich weniger übersichtlich machen dürfte). Zudem wird man aufbauend auf den Labels auch passende Reports abrufen können. Sie lassen sich auch mit der Bing Ads API managen und von AdWords importieren.

Bing Ads LabelDie Labels werden in den kommenden Wochen weltweit und für alle Benutzer ausgerollt. Mit ihnen wird sich die Analyse der Anzeigenperformance sicher deutlich einfacher gestalten lassen. Nun steht daher zu hoffen, dass dieses neue Feature sofort fehlerfrei funktionieren wird.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here