Auch Bing schafft den Support für Standard Text Ads ab

Werbung

Bing zieht nach

Bereits seit dem 31. Januar diesen Jahres hat Google das Erstellen und Bearbeiten von Standard Text Ads deaktiviert. Sie werden zwar noch auf unbestimmte Zeit weiterhin ausgespielt, aber das betrifft halt nur genau die Anzeigen, die es bereits gibt. Und nun zieht Bing bei diesem Thema nach.

Denn ab dem 31. Juli wird man auch bei der Suchmaschine aus dem Hause Microsoft keine Standard Text Ads mehr erstellen oder verändern können. Sie werden jedoch, wie bei Google auch, “in der nahen Zukunft” weiterhin parallel zu den neuen Expanded Text Ads ausgespielt.

Bing Ads bietet seinen Nutzern dabei an, die Standard Text Ads mittels Bing Ads Web UI und Bing Ads Editor in das neue Format zu übertragen. Zudem werden im oben verlinkten Blogbeitrag Tipps gegeben, wie man am besten gut konvertierende Expanded Text Ads erstellen kann.

Damit hält die Expanded Text Ad bei den beiden größten Suchmaschinen komplett Einzug. Auch wenn es noch keine genauen Daten gibt, dürfte es also nur eine Frage der Zeit sein, bis die Standard Text Ads komplett abgeschaltet werden. Es ist also an der Zeit, das neue Format anzunehmen und die bestehenden Anzeigen entsprechend umzubauen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort