Bing Ads schafft monatliche Budgets ab

Werbung

Schon länger angekündigt

Schon im Januar hatte Bing angekündigt, dass die Bing Ads Plattform bald keine monatlichen Budgets mehr unterstützen würde. Der Plan ist seitdem, ab dem 30. April nur noch tägliche Budgets zuzulassen. Und da Bing auf dieses Datum nun noch einmal gesondert hinweist, sollte es bei diesem Plan wohl keine Änderungen mehr geben.

Dies bedeutet, dass alle Accounts, in denen noch monatliche Budgets genutzt werden, in einem Monat automatisch auf tägliche Budgets umgestellt werden. Infolgedessen können dann keine monatlichen Budgets mehr erstellt oder geändert werden. Die Umrechnung der Budgets erfolgt, indem das monatliche Budget durch 30,4 geteilt wird.

Sollte das Ergebnis das Mindestbudget unterschreiten, so wird es automatisch entsprechend angehoben. Automatische Regeln, die mit den monatlichen Budgets verknüpft sind, werden bei der Umstellung gelöscht und müssen daher für die täglichen Budgets neu erstellt werden.

Bing Ads Monthly

Aktuell sollten schon erste Nutzer die Änderungen sehen, da diese langsam ausgerollt werden. Es sollten aber – hoffentlich – nicht mehr allzu viele Nutzer überhaupt mit monatlichen Budgets hantieren. Abgesehen davon, dass diese Änderung schon lange bekannt war, sind tägliche Budgets einfach viel effizienter und besser zu steuern.

Daher sollten verantwortungsvolle Marketer eigentlich schon lange darauf umgestiegen sein. Bing geht nun nur den finalen Schritt, um auch die letzten zu ihrem Glück zu zwingen. Es steht lediglich zu hoffen, dass die bevorstehende Umstellung ohne technische Probleme von Statten gehen wird.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort