Bing UK führt eine Arztsuche ein

Werbung

Ärzte und Krankenhäuser in einer Datenbank

Der National Health Service (NHS) hat sich in Großbritannien mit Bing zusammengeschlossen, um eine Datenbank mit allen verfügbaren GPs (also Hausärzten) und Krankenhäusern in die Websuche zu bringen. Bislang bot der NHS dies lediglich in einem Verzeichnis auf der eigenen Website an.

Da dieses Verzeichnis aber mit 45 Millionen Aufrufen pro Jahr nur einen kleinen Teil der entsprechenden Anfragen in Suchmaschinen abgedeckt hat, hat man sich nun mit Bing zusammengetan, um Nutzern auch in der Suche die passenden Informationen zur Verfügung zu stellen.

Sucht man nun also nach “GP in [Ort]”, erhält man ein Karussell mit Ärzten in der unmittelbaren Umgebung. Hier sieht man direkt den Namen der Praxis, die Bewertungen auf NHS, ob die Praxis aktuell geöffnet hat, ob sie zur Zeit neue Patienten annimmt und wo sie sich genau befindet.

bing gp search

Klickt man auf ein Ergebnis, so erhält man noch ausführlichere Informationen. Neben der aktuellen Anzahl an Patienten kann man sich direkt das Anmeldeformular herunterladen. Zudem sieht man, welche Vorzüge die jeweilige Praxis hat – von Parkplätzen bis hin zur Barrierefreiheit.

Dieser Service ist eine tolle Lösung und wird von den Nutzern sicher mit Freuden angenommen werden. Bing ist aktuell dabei, in Großbritannien Boden gut zu machen – im letzten Jahr wurden erstmal 20% Marktanteil erreicht. Dieses Feature dürfte ein weiterer Schritt sein, um sich positiv von der Konkurrenz abzusetzen.

bing gp search

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort