Content Marketing: Mehr auf Content setzen

Werbung

Zugegeben: Neu ist Content Marketing nicht. Dennoch haben viele Unternehmen und Marken auch heute noch Probleme damit, dem Content einfach mal den Vorzug zu geben. Um dies zu können, muss man allerdings eine Frage beantworten können: Worum geht es beim Content Marketing eigentlich?

Content Marketing funktioniert – wenn man es versteht. (© peshkova / Fotolia)

Stetig und relevant sollte der Content sein, den man seinem Publikum im Rahmen des Content Marketing anbietet. Das bedeutet: Er muss Mehrwert bieten – und zudem immer wieder neu zur Verfügung gestellt werden. Doch wie gelingt das? Beispielsweise, in dem ihr um den Content herum eine Geschichte erzählt, euch von der Konkurrenz abhebt und zudem auch wisst, was eure Leser oder Zuschauer eigentlich erwarten.

Videos als EIN Bestandteil des Content Marketings

Eine Option, um Content so aufzubereiten, dass er als Marketingform in Frage kommen kann, stellen Videos dar. Darin können Inhalte wunderbar konzipiert und dargestellt werden, sodass die Zuschauer schnell das zu vermittelnde Wissen aufnehmen und verarbeiten können. Dabei ist wichtig, das letztlich die Botschaft ankommt und dass der Zuschauer sofort weiß, worum es eigentlich geht.

Doch Videos sind nicht das Allheilmittel oder gar die einzige Möglichkeit, die ihr im Content Marketing habt. Auch andere Formen können in Frage kommen. Texte, Diagramme, Tabellen und Co. – alle diese Contentformen können sich für das Content Marketing eignen. Und: Mit einem klassischen Blogpost macht ihr in aller Regel nichts verkehrt – im Content Marketing gilt diese Präsentation oftmals als gängigstes Mittel.

Content Marketing kann auch offline funktionieren

Zum Content Marketing gehören zudem aber auch Aktionen, die offline stattfinden. Veranstaltungen spielen hier zum Beispiel eine Rolle, aber auch Aktionen, bei denen Give Aways verteilt werden. In vielen Fällen kann man dabei sogar auf klassische Werbung mit Anzeigenschaltungen und Co. verzichten – oder diese Option zumindest reduzieren.

Stattdessen steht der Content selber im Fokus.

Individualität ist besonders wichtig

Insbesondere die individuelle Präsentation des Contents ist im Content Marketing von großer Wichtigkeit. So solltet ihr herausfinden, wie ihr euch und euer Unternehmen gekonnt in Szene setzen könnt und auch welche Inhalte bei eurer Zielgruppe gut ankommen. Hier muss man vielleicht ein wenig ausprobieren und somit eine eigene Strategie entwickeln. Hat man die passende Strategie gefunden, kommt es dann voll und ganz auf den Content und dessen Präsentation an.

Eine Möglichkeit dazu ist zum Beispiel YouTube – wie ihr im Artikel YouTube: Tipps rund um das Content Marketing lesen könnt.

Werbung

TEILEN
Ich arbeite seit vielen Jahren als Texter und bin seit September 2017 für das SEO-Portal zuständig. Dabei bin ich für alle redaktionellen Inhalte zuständig und allgemeiner Ansprechpartner. Privat lebe ich in Ostfriesland und bin Papa von drei Kindern.

Hinterlasse eine Antwort