Das nächste Google Mobilupdate und der Mobilindex

Werbung

Kaum wurde das letzte Google Mobilupdate veröffentlicht, da wird schon öffentlichkeitswirksam über das Nächste nachgedacht. Zudem arbeitet Google weiterhin daran, einen Mobilindex aufzubauen – hier gibt es jedoch noch ein paar Probleme, die zunächst gelöst werden müssen.

PageSpeed als wichtiger Faktor

Laut Gary Illyes wird mit dem nächsten Mobilupdate vor allem der PageSpeed als Rankingfaktor gestärkt werden. Daher macht das neue Google Testtool Sinn, in dem man den mobilen PageSpeed separat betrachten kann. Fraglich ist, ob wie beim Desktopranking langsame Seiten heruntergestuft werden, oder ob schnelle einen Boost erhalten.

Was dabei schnell genug ist, hat Google sich noch nicht abschließend überlegt. Gary Illyes bleibt vage und nennt das PageSpeed Insights Tools als Referenz. Dabei gelten vor allem die wenig originellen Tipps “grün ist gut” und “versuche, das höchstmögliche zu erreichen”. Wir werden also sehen, ob in diesem Zusammenhang noch genauere Vorgaben definiert werden.

pagespeed

Dieses Vorgehen ist vor allem mit dem mobilen Surfverhalten der Nutzer zu erklären. Wir alle kennen es sicherlich: Am Smartphone haben wir noch weniger Geduld für langsam ladende Seiten und entscheiden uns noch schneller, uns nach anderen Alternativen umzusehen. Diesem Verhalten will Google natürlich auch beim Rainking Rechnung tragen.

Separater Mobilindex

Darüber hinaus hat sich Gary noch einmal zum Thema separater Mobilindex geäußert. Dieser sei weiterhin ein großes Ziel von Google, es gebe auf dem Weg dahin jedoch einige Probleme zu lösen. Dies gilt vor allem für Ranking-Faktoren, die auf dem Desktop wichtig sind, in der mobilen Welt aber deutlich weniger Gewicht haben.

Dies betrifft vor allem die Backlinks. Denn zu mobilen Inhalten wird deutlich weniger verlinkt – dies müsste bei einem mobilen Index berücksichtigt werden. Zudem sind mobile Seiten oft kürzer, weshalb Inhalte weggelassen werden. Google muss also bei Canonicals sicher stellen können, dass die gewünschten Infos auch auf der mobilen Seite gefunden werden.

Ein mobiler Index wird daher nicht nur für Google eine große Herausforderung. Auch viele SEOs werden umdenken müssen, da ihre zentralen Hebel zur Verbesserung des Rankings hier nur eingeschränkt funktionieren werden. Technische Dinge wie der PageSpeed werden hingegen immer wichtiger.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich mich im April 2015 der imwebsein GmbH angeschlossen. Im Bereich Online-Marketing war ich zuvor für einige politische und sportliche Organisationen tätig - und unterstütze einige von ihnen immer noch im Ehrenamt. Ich freue mich auf einen regen Austausch, vor allem auf unserem neuen SEO-Portal!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT