Der Applebot verstärkt seine Crawlingaktivitäten

Werbung

Applebot immer aktiver

Seit letztem Jahr wissen wir auch offiziell, dass Apple seinen eigenen Bot zum Crawlen des Internets betreibt. Dieser folgt, wir erinnern uns, den Vorgaben, die Webmaster für den Googlebot machen. Damit soll das App-Indexing durch weitere Inhalte untermauert werden.

In der letzten Zeit sehen nun viele Webmaster eine verstärkte Aktivität des Applebot auf ihren Websites. Dies könnte bedeuten, dass Apple auch auf diesem Gebiet noch viel vorhat – und vielleicht sogar einen eigenen Index in Konkurrenz zu Google, Bing und Co aufbauen will?

Was steckt dahinter?

Apple ist wohl der einzige Konzern, der Google innerhalb kürzester Zeit ansehnliche Marktanteile abnehmen könnte. Denn zahllose Nutzer lieben Apple einfach und würden liebend gern von Google dorthin wechseln. Zudem häte Apple die Möglichkeit, die eigene Suchmaschine im Safari Browser einzustellen und somit zahlreiche Nutzer per Default zu erreichen.

Die zentrale Voraussetzung dafür wäre aber natürlich ein konkurrenzfähiges Produkt. Natürlich hat Apple die Ressourcen, um ein solches aufzubauen, aber dies würde fraglos eine riesige Investition – sowohl von Zeit als auch von Geld und Mitarbeitern – benötigen. Die Frage ist, ob sich dies lohnen würde, oder ob man sich lieber direkt auf eine App-Suche konzentriert. Wir sind also auf die nächsten Schritte in diesem Bereich gespannt.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort