Der Recap zur SEO/SEA WORLD Conference

Pünktlich am 11.11.2019, nicht um 11.11 Uhr, sondern ab 9.30 Uhr, wurde zur SEO/SEA WORLD Conference in Hamburg eingeladen. Die Location, das Riverside Hotel mitten im „Kiez“ der Hafenstadt, war gut gewählt.

Gespannt auf viel Neues im recht vollen Saal sitzend, begann nun pünktlich die SEO/SEA World Conference 2019 mit einem kleinen Vortrag für Google AdWords Spezialisten von den Referenten lidia Schneck und Selcuk-Ilhan Akyildiz.

Im ersten Beitrag wurde dargestellt, wie wichtig die Nutzung Omnichannel geführter Kampagnen ist, in denen als Beispiele „Dunkin“ genannt wurden, die Ihre Local Store Besucherzahlen um 400 % steigern konnten, „Swisscom“ indes durch diese Vorgehensweise die Kosten des einzelnen Store Visitors um 78 % senken konnten.

Als nächstes folgte der Vortrag von Ralf Zmölnig, GF von Rockit-Internet. Der Firmenname ist Programm, das Thema „Der Wechsel vom Keyword zum IntentSynapsenRockkonzert“ versuchte ebenfalls dies zu erreichen.

Mit der These, dass das Keyword durch User Intent verdrängt wird, ist nicht die bahnbrechende Neuigkeit benannt, bemerkten dies bereits auch schon andere der Branche seit geraumer Zeit. Indes aber war die Erinnerung daran, dass die Ziele primär und filigran zu definieren sind vor dem Keyword kommt, sehr hilfreich.

Der etwas technische, und ggf. daher etwas trockene Beitrag von Mario Träger, um Snippets zu pimpen (oder noch richer zu machen), erinnerte daran, wie wichtig es ist, mit kleinen Details durchaus umfangreiche Erfolge erreichen zu können. Auch wenn die Topbox nur dann erreicht werden kann, wenn auch ein TopTen Ranking besteht.

Das große Thema „BERT“. Klein, kurz, knapp… das benannte Google Update wurde bisher in Teilen nur in der U.S-Version ausgerollt und es kann, bisher, nicht optimiert werden. Noch nicht! 🙂

Auch das Thema „Blog und SEO, SEO und Blog“, wurde kurz beleuchtet. Content kann Sinn machen, aber nur wenn der Shop bereits gut funktioniert, oder auch nur bedingt…der einzig gemeinsame Nenner: Uneinigkeit.

SEO 2020 – Searchmetrics ist mit Malte Landwehr am Start. Mit dem Hinweis darauf, dass erst Backlinks, dann Private-Blog-News (PBNs) inzwischen nicht mehr primär wichtig sind…dann wurden Keywords unwichtig, waren sogar tot, mobile sollte jetzt alles revolutionieren, bis aktuell und zukünftig Voice alles auf einen Nenner bringt….alles Quark; jetzt kommt eben BERT. Oder doch alles anders?

Um es mit den Worten eines populären deutschen Musikers zusammenzufassen; „Alles bleibt anders“; erneut und wie immer. Filigrane Arbeiten, passender wechselnder frischer Content, optimale Backlinks, perfekte mobile Versionen, perfekte Usability, Page Speed und Voice….ist das alles evtl. BERT?

Voice – Gero Wonderholm. Das nächste Thema, das viele im Raum kennen und dann doch unbekannt ist. Klar ist, Voice ist oder wird ein heißes Thema. SEO und Voice? Die menschliche Sprache ist das neue User Interface und Skills sind die neuen Apps. Weise Worte des CEO Mircosoft; Satya Nadella, bereits in 2017. In Stichworten: VoiceBots oder ChatBots, KI, Customer Service via Assistant…das ist die Herausforderung 2020 and beyond.

Es wird gesetzlich, DSGVO und ePrivacy, Michael Neuber. Nichts Neues ….wenn man weiß, was alles auf die Webseite gehört. Indes hierzu bereits vieles und/oder alles gesagt wurde.

Weihnachten steht vor der Tür – das Thema darf natürlich nicht fehlen 🙂 Shopping! Die aktuellen Möglichkeiten mit Google und Shopping von Geesche Hapler von Google. Wie bereits am Tag 1 im ersten Beitrag mitgeteilt; auch hier – Omnichannel ist das Zauberwort…gemeinsam mit der Customer Journey! Ja, das macht Sinn! Okay, Google…

Warten. Und warten. Und warten…und Christian Reichert sowie Hendrik Cammann von Team23 sind der Meinung, warten ist nicht warten. Fast man es zusammen mit den Sprechern die was über Ladezeiten sagten, verknüpft man es mit „Beschäftigung verändert die Sichtweise des Wartens“, sind wir voll im nächsten Thema. Sehr einfach und doch komplex. Think deep…

Witz und Charme (auf Nordisch) „mit‘n büschn Gras, nä?!“ Wie verbindet man das mit Ritter Sport, bitte? Mit Gianna Krolla von Elbkind.

Witzig und charmant wird die Story dargestellt, wie aus der Sammlerleidenschaft und Fake Sorten  von Ritter-Sport Fans, langen und intensiven Vorbereitungen, Influencer using, Teaser produzieren, Wortspielen, Local Dealer, vielen anderen Fleißarbeiten, ein neues Produkt von Null – auf „Volle Kraft voraus“ gepuscht wird und binnen 2 Tagen ausverkauft ist. Die wissen, wie’s geht! Relevanter Content an der richtigen Stelle mit dem richtigen Timing.

Der (wenn man so möchte) Ritterschlag von der Bild-Zeitung als Schlagzeile „Hanf-Schokolade von Ritter Sport“

Insgesamt waren die 2 Tage sehr wertvoll, sehr interessant, up-2-date, sehr breit aber auch teilweise sehr tief aufgestellt. Auch und insbesondere die Gespräche an den Tischen vor-nach den Beiträgen. Alte Hasen sowie junge Füchse der Branche; es war für alle was dabei! Gerne wieder.

Hinterlasse eine Antwort