Deutsches Google Webmaster Hangout Transkript, 09.12.2016

Thema: Content

Zeit: 01:19

Frage: Wie sieht es mit speziellen, landestypischen Buchstaben aus? Kann man diese nutzen?

Antwort: Klar, wenn sie in einer Sprache normal sind, dann kannst du sie auch nutzen. Sei aber vorsichtig, wenn du sie in URLs verwendest. Stelle immer sicher, dass Nutzer vernünftig zu deinen Seiten verlinken können. Auch dann, wenn sie die jeweilige Sprache nicht sprechen.

 

Thema: Internationale Websites

Zeit: 16:22

Frage: Kann ich mehr als eine Sprache auf meiner Homepage nutzen?

Antwort: Klar, wir versuchen dann, die Hauptsprache herauszufinden. Und diese werden wir dann auch hauptsächlich in den SERPs zeigen – unter Umständen mit dem “Translate” Link in den Suchergebnissen.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 16:47

Frage: Ich sehe in Search Console viele fehlende Rücklinks, aber mein Markup ist perfekt. Kann ich das ignorieren?

Antwort: Wenn die Links fehlen, können wir euer Hreflang nicht richtig erkennen. Wahrscheinlich stehen viele komplizierte Dinge in eurem Header, wodurch dieser für uns gebrochen wird. Dann sehen wir das, was nach dem Bruch steht, nicht mehr. Vielleicht kann euch hier ein HTML Validator weiterhelfen. Ansonsten könnt ihr die Hreflang Links ganz oben in den Header oder in eine Sitemap packen.

 

Thema: Internationale Websites

Zeit: 18:07

Frage: Unsere Seite hat mehr als 30 Sprachen. Wie kann ich nutzergenerierte Inhalte in allen Sprachen zur Verfügung stellen?

Antwort: Ihr solltet auf keinen Fall automatisierte Übersetzungen für Inhalte verwenden, die indexiert werden. Die Inhalte müssen also in der Ausgangsprache bleiben oder einzeln übersetzt werden. Ihr könnt dann aber wenigstens die Boiler Plate in der jeweiligen Nutzersprache anzeigen.

 

Thema: Internationale Websites

Zeit: 21:22

Frage: Wir sitzen in UK gehören aber zu einer US Firma und unser Hauptmarkt sind die USA. Nun möchten wir international expandieren. Müssen wir dann etwas am bisherigen Geotargeting (USA) ändern?

Antwort: Nein, nicht unbedingt. Das heißt einfach nur, dass ihr in den USA den lokalen Geotargeting Boost erhaltet, außerhalb aber nicht. Das heißt aber auch nicht, dass ihr außerhalb viel schlechter rankt. Vielleicht merkt ihr aber irgendwann, dass ihr für bestimmte Länder oder Regionen noch neue Inhalte braucht, in denen ihr diese gesondert ansprechen könnt.

 

Thema: Internationale Websites

Zeit: 23:30

Frage: Du sagst, dass mehrere Sprachen auf einer Seite ok sind. Wie sieht es aus, wenn man eine Sprache nutzt, aber hin und wieder englische Fachbegriffe einbaut?

Antwort: Das wäre kein Problem. Wir würden vielleicht sehen, dass es auch Englisch gibt. Und je nach dem, wie viele englische Wörter es gibt, zeigen wir vielleicht den “Translate” Link in den Suchergebnissen. Ein Beispiel dafür ist z.B. eine englische Seite, die sich mit Urlaub in Spanien befasst. Denn hier gibt es viele spanische Wörter, z.B. in den Adressen.

 

Thema: Rankingfaktoren 

Zeit: 25:00

Frage: Hat der Ort, an dem sich der Server befindet, einen Einfluss auf das Ranking?

Antwort: So gut wie nie. Wenn wir gar keine Informationen im Hinblick auf das Geotargeting einer Seite haben, dann nutzen wir den Ort des Servers. In den allermeisten Fällen gibt es aber eine ccTLD oder Angaben in Search Console oder noch andere Angaben, dann nutzen wir das nicht. Ist es aber eine neue .com Seite ohne jegliche Hinweise, dann können wir den Ort des Servers nutzen, um überhaupt etwas zu haben.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 26:18

Frage: Eine Freundin arbeitet mit internationalen akademischen Seiten zusammen. Sie übersetzt deren Texte ins rumänische und veröffentlicht die Übersetzungen dann auf ihrer Seite. Dabei verlinkt sie den Originalartikel. Sollte sie das Hreflang nutzen? Geht das bei mehreren Domains?

Antwort: Das wäre total ok. Solange es richtig eingebaut ist, werden wir es nutzen.

 

Thema: Rankingfaktoren

Zeit: 28:12

Frage: Wie wichtig ist es für das Ranking, eine TLD des jeweiligen Landes zu haben?

Antwort: Wie gesagt nutzen wir mehrere Faktoren für das Geotargeting. Es muss keine ccTLD sein, ihr könnt auch eine gTLD haben und das in Search Console einstellen. Aber manchmal erwarten Nutzer einfach, eine ccTLD zu finden. Vielleicht klicken sie dann eher nicht auf eine .com Seite. Das ist aber eher eine Marketingfrage.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 29:14

Frage: Kann man das Hreflang dynamisch mit JavaScript einbauen?

Antwort: Ja, das funktioniert. Es muss nur am richtigen Ort sichtbar sein.

 

Thema: Internationale Websites

Zeit: 29:35

Frage: Wie kann man mit diskutierten Territorien umgehen. Wenn also aktuell politisch nicht klar ist, zu welchem Land eine Region gehört.

Antwort: Das ist eine spannende Frage. Wir nutzen immer das Land, aus dem der jeweilige Nutzer gerade sucht. Nutzt er Google Schweiz, dann nehmen wir das auch.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 30:18

Frage: Kann ich das Hreflang auch nur auf Teilen meiner Seite nutzen?

Antwort: Klar, das geht.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 30:25

Frage: Ich habe nur deutsche Inhalte, nutze aber Hreflang für die Unterscheidung von Deutschland und Österreich. Diese sind aber exakt gleich. Im Cache wird bei Google nur eine Variante gezeigt.

Antwort: Das ist kein Problem. Wir sehen einfach, dass beide gleich sind – zeigen aber durch das Hreflang jeweils die passende URL. Wenn ihr das nicht wollt, dann müssen die Seiten deutlich unterschiedlich sein.

 

Thema: Redirects 

Zeit: 31:12

Frage: Was ist im Hinblick auf die Browsersprache und IP Location Redirects am besten? Sollte ich 301 oder 302 Weiterleitungen nutzen?

Antwort: Du kannst Weiterleitungen nutzen, aber nur für generische Bounce Seiten. Die Zielseiten sollten einzeln indexiert sein. Google sieht beim automatischen Austauschen nämlich nur eine der Versionen. Welche Weiterleitungen du nutzt, ist egal. Wir haben zu dem Thema auch noch einen sehr guten Blogpost aus dem Jahr 2014: “Creating the right Homepage for your site”.

 

Thema: Https

Zeit: 32:20

Frage: Muss ich im Hinblick auf Hreflang etwas spezielles beachten, wenn ich auf Https umstelle?

Antwort: Nein, aber du musst sicherstellen, dass die Hreflang Links auch zum neuen Canonical, also der Https Seite, führen.

 

Thema: Hreflang

Zeit: 33:16

Frage: In Search Console sehe ich 4 Tags ohne Fehler. Kann ich sehen, wo die sind? Denn wir haben eigentlich keine eingestellt.

Antwort: Hmm ich glaube, das kann man nicht sehen. In der Tabelle darunter sollten auch nur Fehler stehen. Keine Ahnung, wie man die finden könnte. Vielleicht müsst ihr eure Seite einfach mal Crawlen, mit Screaming Frog oder so.

 

Thema: Pagespeed

Zeit: 36:11

Frage: Du sagst das es reicht, wenn eine Seite normal schnell ist. Ein bekannter will nun aber einen CDN aufbauen, damit es schneller wird. Das braucht man nicht, oder?

Antwort: Nein, braucht man nicht. Wenn ihr eine Seite mit sehr vielen Inhalten und Millionen von URLs hat, dann können wir bei einem schnellen Server mehr Crawlen. Dann sehen wir Dinge schneller, das verbessert aber nicht das Ranking. Wenn ihr die CDN Inhalte nur Google zeigt, dann macht es das vielleicht sogar langsamer, da der CDN diese dann jedes Mal wieder abrufen muss.

 

Thema: Backlinks

Zeit: 38:17

Frage: Es gibt eine englische Seite, die nun in Rumänien Werbung im TV und Radio machen. Dadurch wird es sicher viele Links und Shares aus Rumänien geben. Wird es für Google komisch aussehen, wenn auf einmal 10-20 Prozent der Links aus Rumänien kommen?

Antwort: Nein, das sollte ok sein. Solche Dinge können passieren und sind nicht automatisch was schlechtes.

 

Thema: Backlinks

Zeit: 40:18

Frage: Wenn man eine Seite auf einer rumänischen ccTLD hat, die komplett auf rumänisch gehalten ist: Erwartet Google, dass die Links alle oder zum Großteil von anderen rumänischen Seiten kommen?

Antwort: Das ist egal, es können auch Links z.B. von englischen Seiten kommen. Manchmal gehen Dinge auch in einem bestimmten Land viral. Dann bekommen zum Beispiel englische Seiten viele Links aus China, weil ein bestimmter Inhalt dort die Runde macht. So etwas ist also nicht automatisch schlecht. Es gibt aber natürlich auch spammige Scripts – und das ist dann ein Problem. Und interessiert der Hintergrund des Links, nicht die Sprache.

 

Thema: URL-Struktur

Zeit: 42:39

Frage: Wie sieht Google .eu Domains, wie eine globale Domain wie .com?

Antwort: Ja, die zählen als global. Wie z.B. auch .asia. Diese Domains zählen dann für mehrere Länder und sind damit global.

 

Thema: Redirects 

Zeit: 43:41

Frage: Ich habe eine Seite und kaufe mehrere TLDs mit demselben Namen, die alle zu dieser Seite weitergeleitet werden. Kann es da Probleme geben, wenn z.B. Italiener die .it Domain eingeben, dann aber auf .ro landen?

Antwort: Das sollte an sich kein Problem sein.

 

Thema: Duplicate Content

Zeit: 46:46

Frage: Ich habe drei Seiten auf denen ich Kurse verkaufe, die Inhalte sind fast identisch. Ist das Duplicate Content?

Antwort: Wenn sie Duplikate sind, sollten wir sie auch so behandeln. Dann werden wir sie zusammenklappen und eine ranken. Dadurch wird die eine Seite auch stärker, da wir die Signale zusammenfassen. Ihr würdet aber keinen Penalty oder so erhalten. Wenn sie als unterschiedliche Seiten gesehen werden sollen, müssen sich die Inhalte deutlich unterscheiden – nicht mit Synonymen und so, sondern richtig. Auch im Hinblick auf die Zielgruppen.

 

Den ganzen Hangout könnt ihr euch hier ansehen:

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort