Werbung

US-SEO Bruce Clay hat einen knapp 20-minütigen Hangout mit Google’s Gary Illyes durchgeführt. Obwohl Gary eine ziemlich hartnäckige Erkältung hat, beantwortete er alle Fragen unglaublich ausführlich. Daher haben wir den Hangout für euch transkribiert.

Thema: Neue Faktoren

Zeit: 01:10

Frage: Es gibt immer wieder Diskussionen über HTTPS, Local, Performance, Mobile und anderes. Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste in diesem Bereich?

Antwort: Ich könnte nicht eines als das Wichtigste rauspicken, denn sie sind alle in ihrem Bereich wichtig. Zum Beispiel ist Mobile unsagbar groß – in vielen Ländern haben wir mehr mobile Suchen als Desktopsuchen – daher sollte jeder, egal was sein Geschäftsfeld ist, auf Mobile setzen. Denn dort kommen die Nutzer her, und sie erwarten mobiloptimierte Seiten oder Apps.

Als Google Nutzer bin ich auch der Meinung, dass Local sehr wichtig ist. Hierzu kann ich aber nicht viel sagen, weil das eine eigenständige Abteilung ist. Wenn man beispielsweise ein Restaurant hat, dann muss man bei Local sein, um von den richtigen Nutzern gefunden zu werden. An sich kann das für alle Branchen gelten.

HTTPS ist für mich und Google sehr wichtig. Ich wünschte, alle Seiten würden HTTPS nutzen, um ihre Besucher zu schützen – aber ich weiß, dass das eine unrealistische Hoffnung ist. Manche haben nicht die Ressourcen oder wollen nicht umstellen, und das ist ok. Aber es werden immer mehr, denn die Privatsphäre wird immer wichtiger.  Wenn man in einer umkäpften Nische ist, dann kann HTTPS als Tie-Breaker den Ausschlag geben, welche Seite besser gerankt wird.

 

Thema: Penalty

Zeit: 06:13

Frage: Viele Leute kommen zu Firmen wie uns, um Penalties los zu werden. Bei den meisten Kunden sind wir damit erfolgreich. Aber weil die Algorithmen nicht mehr so häufig geupdated werden, beginnen manche Kunden, an uns zu zweifeln. Was ist hier der Plan: Wann gibt es Updates, und wie oft soll es Updates geben? Und was soll eine Firma machen, nachdem eine Seite komplett gefixt wurde – und der Kunde ungeduldig wird?

Antwort: Ich denke mal, dass du von Panda und Penguin sprichst. Wir sehen Panda nicht als Penalty sondern als generelles Ranking-Update – und ich würde gern die Art, wie die Leute Panda sehen, auf lange Sicht ändern. Seiten werden manchmal für Suchanfragen gerankt, für die sie keine guten Inhalte haben. Und da wir unseren eigenen Nutzern die bestmöglichen Ergebnisse und die richtigen Informationen liefern wollen, müssen wir die entsprechenden Seiten in den SERPs anpassen. Panda und andere unserer Algorithmen versuchen, genau das zu tun. Sie versuchen, die Inhalte zu bevorzugen, die die Fragen der Nutzer beantworten. Der einzige Unterschied zu den anderen Algorithmen ist, dass wir Panda nicht so schnell updaten können.

Was den Penguin angeht, habe ich nicht die neuesten Informationen, da ich im Urlaub war. Aber soweit ich weiß, soll das auf lange Sicht in Echtzeit geschehen. Es gibt aber noch nichts zu verkünden und das nächste Update ist noch wirklich weit weg. Wir reden glaube ich immer noch über Monate.

Beim Penguin solltet ihr Ergebnisse in Echtzeit sehen, wenn ihr erneut crawlen und indexieren lasst. Beim Panda reden wir aber noch über Refreshes, die nötig sind. Und diese Refreshes werden, soweit ich weiß, wegen einer Änderung in der Infrastruktur künftig immer sehr langsam ausgerollt. Wenn ihr Links säubert und keine Änderungen seht, liegt vielleicht ein algorithmisches Problem im Hinblick auf die Qualität vor. SEOs denken hier manchmal zu viel nach. Was ich sehe, ist, dass Seiten oft überoptimiert werden – Leute versuchen, für Dinge zu ranken, für die eine Seite keine guten Inhalte hat. Das ist das größte Problem, denn früher oder später werden die Algorithmen das herausfinden – und dann werden die Seiten dauerhaft entsprechend niedriger gerankt.

 

Thema: Panda und Penguin

Zeit: 13:50

Frage: Also Panda ist Teil des Kern-Algorithmus und Penguin läuft in Echtzeit? Und wie finden wir heraus, wenn solche Änderungen eintreten?

Antwort: Das ist auf Sicht unser Plan. Ich glaube aber nicht, dass es schon so weit ist. Vor allem bezüglich Penguin haben wir noch viel Arbeit vor uns. Grundsätzlich geben wir Änderungen am Kern-Algorithmus nicht bekannt. Oft können wir nicht viel dazu sagen – und wir glauben auch, dass sich Leute nicht zu sehr darauf konzentrieren sollten. Wenn wir gefragt werden, dann bestätigen wir vielleicht, dass etwas ausgerollt wurde.

Die meisten Suchmaschinen haben Richtlinien veröffentlicht, wie man eine gute Seite erstellt. Darauf sollten sich Webmaster konzentrieren. Wenn man mehr macht, dann macht man vielleicht zu viel. Wenn unsere Webmaster Richtlinien nicht mehr ausreichen, dann werden wir sie updaten. Aber grundsätzlich wollen wir einfach, dass Seiten mit hoher Qualität zur Verfügung gestellt werden.

 

Thema: Phantom Update

Zeit: 15:42

Frage: Im Mai habt ihr über das Phantom Update gesprochen. Gab es das wirklich oder haben wir uns das alle nur eingebildet?

Antwort: Wir haben dazu nichts bekannt gegeben. Soweit ich weiß, gab es eine Änderung am Kern-Algorithmus. Ich weiß aber nicht viel darüber – und will es eigentlich auch gar nicht wissen. Ich würde mich wirklich auf die Richtlinien fokussieren, anstatt über solche “Phantom Updates” nachzudenken. Das ist nicht produktiv und ich bin sicher, dass es sinnvollere Sachen gibt, auf die man sich konzentrieren kann. Ich sehe viele Seiten, die nicht viel SEO betreiben und trotzdem gut ranken, weil sie sich an die Richtlinien halten. Ihr müsst einfach gute und hochwertige Inhalte für die Nutzer erstellen –  und nicht versuchen, für sehr vage Keywords ranken.

 

Den ganzen Hangout könnt ihr euch hier ansehen:

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich mich im April 2015 der imwebsein GmbH angeschlossen. Im Bereich Online-Marketing war ich zuvor für einige politische und sportliche Organisationen tätig - und unterstütze einige von ihnen immer noch im Ehrenamt. Ich freue mich auf einen regen Austausch, vor allem auf unserem neuen SEO-Portal!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT