E-Mail Alerts für den eigenen Namen

Werbung

Sich selbst Googlen

Sich selbst zu Googlen ist für viele nicht nur ein Hobby. Denn wer mit seinem Namen für ein Unternehmen steht, der hat natürlich ein berechtigtes Interesse daran, zu wissen, was über ihn geschrieben wird. Hier kann es dann nicht schaden, den eigenen Namen in regelmäßigen Abständen zum Suchbegriff zu machen.

Hier kommen dann Google Alerts in Spiel. Dort lassen sich E-Mail Alerts für bestimmte Keywords anlegen. Darunter fallen Dinge wie Namen, Firmenbezeichnungen oder auch allgemeinere Suchbegriffe. Wird eines dieser Keywords in einem neuen Beitrag erwähnt, so erhält man eine Benachrichtigung.

Einen Alert einstellen

Da die Google Alerts vielen Nutzern jedoch unbekannt sind, hat Google nun eine kleine Abkürzung gebaut. Wer in eingeloggtem Zustand nach dem eigenen Namen sucht – und einen unternehmerischen Wiedererkennungswert hat – dem wird die Option geboten, auf dem Laufenden (In the Loop) zu bleiben.

SERPs in the Loop

Wird das Feld angeklickt, so gelangt man zu einer Google Alerts Seite, wo der Name schon eingetragen steht. Man muss den Alert dann nur noch durch einen einfachen Klick erstellen und erhält künftig eine Information, wenn der eigene Name erwähnt wird. Eine nette Hilfestellung für Nutzer, die nicht alle Google-Features kennen.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT