In der letzten Zeit wurden wieder einige Guides veröffentlicht, die SEOs aller Erfahrungsstufen das Leben vereinfachen sollten. Hier haben wir eine handverlesene Auswahl für euch zusammengetragen.

Domainwechsel

Bei einem Domainwechsel ist die Angst vor Fehlern überdurchschnittlich hoch. Denn schon die kleinsten Dinge können große Auswirkungen haben und im schlimmsten Fall einen Ranking Verlust nach sich ziehen.

Wie man dies umgehen kann, beschreibt Nico Westermann für OnPage.org. Er stellt dar, wie man die gängigsten Risiken umschiffen kann, um auch auf der neuen Domain mit den gewohnten Rankings zu glänzen.

Google News

Für viele Websites – die aktuell sicher auch mit der Einstellung von AMP zu tun haben, ist es ratsam, in Google News aufzutauchen. Dies ist jedoch oft leichter gesagt als getan – denn die Optimierung hierfür ist nicht immer einfach.

Für Projecter erklärt Hannes Richter nun die grundlegenden Schritte, um in Google News und der Google One Box zu glänzen. Denn auch in den organischen Suchergebnissen kann man damit große Erfolge erzielen.

Paginierung

Gerade für Online Shops und Nachrichtenseiten ist eine korrekte Nutzung der Paginierung von äußerster Wichtigkeit. Denn wenn hier SEO-Fehler gemacht werden, kann sich dies unmittelbar auf das Ranking auswirken.

Wie die Nutzung von rel=“next“ und rel=“prev“ richtig von Statten gehen soll, hat nun Katharina für den Seokratie Blog aufgeschrieben. Ihren Guide sollten sich Verantwortliche einmal zu Gemüte führen.

Über uns Seiten

Über uns Seiten gehören zur Grundausstattung jeder Website und sind oft dröge Eigenwerbung: Doch das muss nicht sein. Denn auch hier kann man als Unternehmen oder Freelancer interessanten Content bieten.

Einige Möglichkeiten, die sich auf diesem Feld bieten, beschreibt Elena Ruchko für das Content Marketing Institute. Diese können dafür sorgen, Nutzer auch mit der Unternehmenspräsentation für eine Marke zu begeistern.

Die richtigen Kunden

Wer ein Produkt anbietet, weiß, dass man nicht einfach alle Suchenden ansprechen sollte. Um den Streuverlust so gering wie möglich zu halten, muss man im Gegenteil ein möglichst genaues Wunschkunden-Profil erstellen.

Und um diese Kundengruppe auch gezielt ansprechen zu können, muss die Unternehmenswebsite auf entsprechende Kriterien hin optimiert werden. Wie das geht, zeigt Jutta Beyer bei ZIELBAR.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here