Erfolgreiche Conversion Optimierung

Werbung

Conversionen sind wichtig

Natürlich ist der Traffic einer Website wichtig. Denn jeder möchte so viele Besucher wie möglich auf seiner Seite begrüßen dürfen. Doch was bringen all diese Besucher, wenn kaum einer von ihnen das tut, was der Webmaster gerne hätte?

Wenn also keiner der Besucher die vorhandenen Formulare ausfüllt, sich über die Dienstleistungen informiert oder die angebotenen Produkte kauft, dann hat der Webmaster ein Problem – unter Umständen sogar ein existenzielles.

Denn sein Call to Action verhallt ungehört und sein Geschäftsmodell wird nicht von Erfolg gekrönt. Im schlimmsten Fall ist eine Insolvenz die Folge. Doch wenn das Angebot eigentlich gut ist, kann eine professionelle Conversion Optimierung hier Abhilfe schaffen.

Wie fängt man an?

Um eine Seite im Hinblick auf die Conversions zu optimieren, muss man vieles beachten. Inhalte, Schriftfarben, -Arten und -Größen, Bilder, Buttons und vieles, vieles mehr. Dies kann gerade am Anfang sehr verwirrend sein.

Sven Deutschländer hat daher einen Leitfaden zusammengestellt, der Website-Betreibern bei den ersten Schritten einer Conversion-Optimierung behilflich sein soll. Er erklärt zum Beispiel, woran es liegen kann, wenn Conversions nicht stattfinden.

Er gibt zudem acht hilfreiche Praxistipps mit denen man mehr Conversions erreichen kann. Dank seiner ansehnlichen Beispiele können sich hier auch Anfänger einen tollen Überblick verschaffen.

Wie misst man?

Wenn man die Conversion Rate einer Seite verbessern will, dann braucht man entsprechende Kennzahlen. Denn nur, wenn man den Status Quo kennt, kann man tracken, ob und wie sich die Seite durch die entsprechenden Maßnahmen verbessert.

Dabei sollte man den bekanntesten Zahlen aber nicht blind vertrauen. Bei konversionsKRAFTzeigt Max Freund, dass auch Google Analytics den Webmaster in die Irre führen kann. Also immer aufpassen, ob auch das Richtige gemessen wird.

Kunden durch Empfehlungen?

Es gibt dabei verschiedene Wege, durch die potentielle Kunden auf ein Angebot aufmerksam werden können. Bezahlter oder organischer Traffic durch Google, Social Media, Offline-Werbung und vieles mehr.

Ein Bereich, der sich durch eine vergleichsweise hohe Conversion Rate auszeichnet, ist dabeidas Empfehlungsmarketing. Denn niemandem vertraut man mehr, als den Menschen, die man persönlich kennt.

Wie setzt man sich durch?

Und gerade dann, wenn man als Agentur oder Freelancer einen Kunden im Hinblick auf Conversion Optimierung berät, hat man es oft nicht leicht. Denn um eine Seite zu verbessern, muss man sich oft von lieb gewonnenen Gewohnheiten verabschieden.

Winston Burton verrät daher bei Search Engine Land, wie man Kunden dazu bringen kann, gut gemeinte Ratschläge auch anzunehmen und vor allem umzusetzen. Damit die Conversion Rate steigt und die Online Geschäfte wirklich erfolgreich laufen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort