Facebook Live mit neuen Features

Werbung

Drei neue Möglichkeiten

In sämtlichen sozialen Netzwerken werden die verschiedenen Videofunktionen immer wichtiger. Klar also, dass Betreiber wie Facebook sich immer wieder Dinge einfallen lassen, um ihr Angebot zu erweitern und zu verbessern. Auf der VidCon vor einigen Tagen wurden nun drei neue Features vorgestellt, mit denen der Marktführer seine Nutzer unterhalten möchte.

Broadcasts mit zwei Personen

Die wichtigste Neuerung ist dabei, dass künftig Übertragungen mit zwei Personen möglich sein werden. Diese müssen sich dabei nicht im selben Raum (oder im selben Land) befinden. Hier wird man einen Broadcast starten und dann jemanden dazu einladen können.

Die Chancen, die sich daraus ergeben, sind äußerst vielfältig. So können Interviews geführt werden, ohne dass sich die Beteiligten dafür extra treffen müssen – so können Reisekosten und viel Zeit gespart werden. Außerdem können zum Beispiel gemeinsame Vorträge gehalten werden – und vieles mehr.

Planung und Wartezimmer

Interessant ist auch die Möglichkeit, eine Übertragung im Voraus zu planen und bekannt zu geben. So kann Facebook vielleicht interessierte Nutzer frühzeitig informieren. Diese können dann, um auch ja rechtzeitig zur Übertragung da zu sein, in einem extra eingerichteten Warteraum Platz nehmen und den Beginn des Broadcasts herbeisehnen.

So wird das aktuell häufig auftretende Problem gelöst, dass Videoersteller warten, bis sich mehr Nutzer eingeklinkt haben – wodurch eine lange Wartezeit entsteht, während der viele andere bereits wieder abspringen. Eine sinnvolle Neuerung für beide Seiten also.

Übertragung mit Maske

facebook

Zu guter Letzt wird es bald möglich sein, mit einer virtuellen Maske in die Übertragung zu gehen. Hier schließt Facebook zum Konkurrenten Snapchat auf, bei dem ähnliches bereits an der Tagesordnung ist. Dieses Fearure wird mit Hilfe der MSQRD App, die Facebook vor einigen Monaten aufgekauft hatte, realisiert.

Wann genau diese Änderungen Live gehen werden ist noch nicht bekannt. Es scheint sich aber um sinnvolle Ergänzungen zum aktuellen Produkt zu handeln, die sicher viele Nutzer zu einer häufigeren Nutzung dieses Dienstes anspornen wird.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort