Fetch as Google / Abruf wie durch Google

Werbung

 


01.11.2016, 40:43

Frage: Erzwingt Fetch as Google einen Recrawl? Soweit ich weiß, muss man “An den Index schicken” nutzen. Wenn ich nun aber eine URL mit Noindex versehen habe: Muss ich sie dann an den Index schicken, um sie aus dem Index zu bekommen?

Antwort: Ihr könnt das Feature dafür nutzen. Ihr könnt aber auch das URL Removal Toolnutzen, das macht es schneller und einfacher.


21.10.2016, 56:30

Frage: In Fetch as Google zeigt ihr auf der linken Seite, was Googlebot sieht und rechts, was Chrome sieht. Googlebot ist eine abgespeckte Version von Chrome, warum sind die Dinge dann nicht gleich?

Antwort: Ist etwas von robots.txt blockiert, dann sehen Nutzer es, Googlebot aber nicht. Ist dann z.B. JavaScript oder CSS blockiert, dann sieht Googlebot das nicht und die Ansicht verändert sich deutlich. Gibt es keine in robots.txt blockierten Inhalte, dann sollten beide Ansichten gleich sein.


25.08.2016, 41:36

Frage: Die Seite meines Kunden wird immer nur teilweise in der Search Console gerendert. Ist sie zu lang? Ist es besser, Paginationen zu bauen oder “endlos-scroller”, wenn der Content sich schnell ändert (z.B. Nachrichtenwebseiten)

Antwort: Hängt davon ab, was mit “telweise gerendered” gemeint ist. Sind nur die Hauptinhalte gemeint, dann ist vielleicht etwas blockiert oder hat Time Outs. Wir versuchen die Seite so zu renderen, wie sie beim ersten Aufruf erscheint. Alles, was relevant ist, sollte nicht versteckt sein.


23.08.2016, 20:12

Frage: Manchmal sagt mir das Abruf wie durch Google Tool, dass einige statische Elemente meiner Seite vorübergehend unerreichbar sind. Ich versuche es wieder und dann klappt es. Am Server liegt es nicht. Ist das ein Bug?

Antwort: Es ist eher kein Bug. Ich denke, das ein System auf eurer oder unserer Seite einfach überarbeitet ist und daher nicht alle eingebetteten Inhalte rausziehen konnte. Unsere Systeme wollen euch schnell Resultate geben, deswegen wird es nicht fertig gerendert. Wir versuchen es aber zu cachen. Deswegen geht es dann oft beim Refresh.


09.08.2016, 41:57

Frage: Wir nutzen Adobe Target, um Marketingnachrichten in Banner auf unserer Seite einzubauen. Adobe hosted diese Inhalte extern und blockiert Suchmaschinen. Unsere nicht-JavaScript Standardinhalte sind im Fetch and Render nicht zu sehen. Stattdessen sehen wir leere Container. Woran liegt das?

Antwort: Wenn eure Inhalte im Fetch and Render nicht angezeigt werden, dann könnte das ein Problem sein. Vielleicht ist das JavaScript blockiert. Oder das JavaScript zieht Inhalte aus blockierten Stellen. Das solltet ihr nicht ignorieren. Baut vielleicht eine Testseite und schaut euch das mal genauer an. Wenn wir es beim Rendern nicht sehen können, dann können wir es wahrscheinlich auch nicht indexieren. Ihr könnt auch mal in Google mit “” nach den unsichtbaren Inhalten suchen.


30.06.2016, 36:51

Frage: Wie geht Google mit dynamisch ausgespielten Inhalten (Personalisierung, A|B-Test usw.) um? Welche Inhalte werden von Google herangezogen?

Antwort: Das kann man mit dem Mobile Friendly Test oder Fetch as Google testen. Bei sehr dynamischen Inhalten ist es natürlich schwer, weil wir dann jedes mal neue Inhalte sehen. Das kann dann schon zu Schwankungen führen.


03.05.2016, 15:06

Frage: In Search Console gibt es nun Tabs für mobil etc. Muss man zum Crawlen Fetch and Submit für alle einzeln durchführen?

Antwort: Nein, wenn wir eure Seite normal crawlen können dann sehen wir das schnell. Wenn wir es noch nicht gecrawlt haben, könnt ihr eine Sitemap oder das Fetch and Render nutzen. Da braucht ihr aber nur eine Version nutzen. Dann finden wir es und können es weiter verarbeiten.


07.04.2016, 23:21

Frage: Sollte bei einer “Meteor JS APP” das <meta name=”fragment” content=”!”> entfernt werden? Beachtet “Fetch as Google” in SC noch #! Anweisungen?

Antwort: Fetch as Google funktioniert nicht mit #!, ihr braucht ein Escaped Fragment. Das ist oft relativ schwierig und das solltet ihr zuerst testen.


05.04.2016, 15:00

Frage: Einige unserer Kunden nutzen einen Pre-Loader. Manchmal rendered Google die Seite ohne Probleme, manchmal bleibt Google beim Pre-Loader stecken. Woran kann das liegen? Kann das beim Ranking Probleme verursachen?

Antwort: Wenn wir es nicht rendern können, dann können wir es nicht ranken. Wir haben keine Tools, um solche Fälle zu bearbeiten. Aber ihr könnt das Fetch and Render Tool nutzen, um zu sehen, wann und wo es Probleme gibt.


25.02.2016, 41:01

Frage: Bei Immobilienseiten werden oft noch bereits verkaufte Häuser mit dem Kaufpreis angezeigt. Und die Käufer möchten das oft nicht. Und wir schmeißen das aus der Ergebnisseite, es bleibt aber im Google Cache. Wie können wir das Problem beheben?

Antwort: Einerseits könnt ihr das über Abruf wie durch Google schneller machen. Das Snippet dauert immer etwas. Man kann auch ein URL-Entfernungstool nutzen. Das kann man auch den Nutzern direkt an die Hand geben. Unsere Systeme prüfen dann, dass der Text wirklich weg ist – es muss aber der ganze Text weg sein. Ihr könnt aber auch in Search Console die Snippets entfernen lassen, das dauert meistens weniger als einen Tag. Man kann also entweder angeben, dass die Seite weg ist oder das der Inhalt geändert wurde. Problematisch ist es nur, wenn die Inhalte in der URL selbst zu finden sind.


12.02.2016, 33:51

Frage: Wir wollen ein on-load Modal (Lightbox) einführen. Wird Googlebot denken, dass wir damit unsere Inhalte blockieren und diese daher nicht ranken lassen?

Antwort: Das ist immer eine schwierige Situation. Wir werden das vielleicht als Interstitial ansehen. Prüft es lieber in Fetch as Google und Analytics, um zu sehen, ob es für eure Nutzer Sinn macht.


14.01.2016, 34:33

Frage: Die “Fetch as Google” Version einer Seite weicht deutlich von der Cached Version der SERP ab. Zum Beispiel fehlen in der Cached Version Links zu relevantem, Related Content. Wo sollten wir unter SEO Gesichtspunkten den Schwerpunkt legen?

Antwort: Ich nehme an, das ist die Version mit Rendering. Dort führen wir JavaScript und CSS wirklich aus. Wichtig ist, dass der Unterschied zwischen der HTML und der gerenderten Version trotzdem in der gecacheten Version vorhanden ist. Das heißt, dass in der gecacheten Version eigentlich nur die HTML Version ist, nicht die mit JavaScript und ähnlichem. Es ist also eigentlich der Unterschied zwischen der gecacheten Version und der Version, die wir für das Indexing und Ranking verwenden (also der gerenderten Version).


03.12.2015, 24:03

Frage: Above the fold: Inhalte einer Webseite, die sofort sichtbar werden, ohne zu scrollen. Kann ich “Abruf wie durch Google” der Search Console als above the fold betrachten, wie Google dies bewertet? Grund: Texte, die hier schnell laden, haben vielleicht mehr Priorität.

Antwort: Die Ansicht bei Fetch as Google ist wegen der häufigsten Bildschirmauflösungen gewählt. Legt also auf diesen Ausschnitt keinen so großen Wert, sondern stellt sicher, dass die Nutzer alles Wichtige sehen können.


03.12.2015, 15:58

Frage: Fetch as Google moniert geblockte Inhalte, etwa auf http://goo.gl/mv5hC3. Hoch wird die Wichtigkeit verschiedener Google-Inhalte eingestuft. Unsere robots.txt blockt diese nicht. Blockt Google selbst? Sind Ads zu blocken? Was ist zu tun?

Antwort: Oft ist ein Werbeblock auf der Seite. Wenn wir das anschauen können wir, wenn es blockiert ist, die dahinter liegenden Teile der Seite nicht indexieren. Werbung in robots.txt zu blockieren ist ok, ihr müsst das nicht beheben, aber wir zeigen das an, weil wir nicht dahinter gucken können.


06.11.2015, 08:01

Frage: Ich muss ein DNS Zone File umziehen und nach 48 Stunden kriegen wir immer noch ein “vorübergehend nicht erreichbar” von Fetch as Google zurück. Es sieht bei Tests aber ok aus.

Antwort: Das heißt wohl, dass das alte File noch irgendwo im Cache ist. Das kann etwas dauern, aber eigentlich nicht mehr als ein oder zwei Tage. Ihr könnt angeben, wenn ihr das DNS File bald ändert, dann können wir uns darauf vorbereiten.


05.11.2015, 02:26

Frage: Search Console, Abruf wie durch Google, Rendering Status: Teilweise. Denn per CSS3 (animation) werden Inhalte optisch schön animiert eingeblendet, wenn diese in den Viewport des Besuchers gelangen. Google rendert dafür eine weiße Seite. Ist das ein Problem?

Antwort: Vielleicht. Wenn wir die Seiten gar nicht rendern können, dann können wir sie auch nicht indexieren. Kontrolliert die Elemente, die ihr verwendet. Vielleicht werden diese nicht unterstützt. Manchmal ist auch das Timing problematisch, wenn die Inhalte erst nach ein paar Sekunden eingeblendet werden. Probiert vielleicht verschiedene Varianten aus und passt dann CSS und JavaScript an.


24.09.2015, 45:50

Frage: Wenn ein Removal Request das Indexieren blockiert, wie finde ich den entsprechenden Removal Request heraus? Warum wird diese Blockade bei Abruf wie durch Google nicht angezeigt?

Antwort: Fetch as Google ist eher ein technisches Hilfsmittel, keine Diagnose. Aber wir könnten das echt einfügen, es könnte Sinn machen, das auszubauen. Ich würde einfach die verschiedenen Varianten in Search Console aufnehmen. Ihr müsst es ja nur eintragen, der Rest wird in der Regel von selbst verifiziert. Es kann auch Removal Requests von nicht verifizierten Dritten geben, die angenommen werden, wenn es SInn macht.


24.09.2015, 13:05

Frage: Für http://goo.gl/2NNB7R nutzten wir Fetch as Google, die Page ist inzwischen gelöscht. Uns irritiert die in SC angegebene URL für die Weiterleitung. Diese unterscheidet sich von der tatsächlichen und richtigen URL des Redirects. Hast Du eine Erklärung?

Antwort: Das muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Wir arbeiten das JavaScript ab, und das kann für Googlebot immer mal zu Verwirrungen führen – beispielsweise wird er vielleicht als zu alter Browser erkannt. Vielleicht müsst ihr für Googlebot etwas Spezielles machen, aber ich schaue mir das mal an.


11.09.2015, 43:24

Frage: Was hilft besser, um zu sehen, ob Inhalte und Links von Google gesehen werden: Fetch as Google oder Cached Text Version?

Antwort: Die Cached Version zeigt meist die HTML Version einer Seite. Wenn ihr also mehr benutzt, wird es hier vielleicht nicht angezeigt – sondern nur in Fetch as Google. Für das Ranken beachten wir eher die Fetch as Google Variante.


28.08.2015, 23:56

Frage: Auf meiner Website gibt es Posts, die mit 7.000 Wörtern sehr lang sind. Diese werden in der Vorschau unter Fetch as Google (Search Console) nicht komplett angezeigt. Bei kürzeren Posts ist das nicht der Fall. Liegt das daran, dass die Vorschau begrenzt ist, oder gibt es ein größeres Problem?

Antwort: Ja, ich glaube der Vorschau Screenshot ist vom Platz her begrenzt. Um sicherzugehen, dass alles richtig indexiert wird, kann man einfach einen Textabschnitt aus dem unteren Bereich kopieren und in die Googlesuche eingeben. Erscheint die entsprechende Seite dann in der Suche, ist alles okay.


11.08.2015, 19:08

Frage: Wo kann man in Search Console sehen, wie Google bzw. der Nutzer eine Seite sehen? Wenn ich Inhalte vom Crawling ausschließe, wie zeigt Google diese Inhalte dem Nutzer.

Antwort: Ich glaube, das Fetch as Google Tool zeigt dir beide Möglichkeiten: Wie Google die Seite sieht und wie der Nutzer die Seite trotz der robots.txt sieht.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT