FAQ: Mehr Erfolg durch Barrierefreiheit

Mehr Erfolg durch \"Barrierefreiheit\"
(Ein Artikel von Stefan Rüttinger, homepage-erfolg.de)


Um den Homepage-Erfolg zu steigern, ist es wichtig, dass
Sie jeden potentiellen Käufer oder Interessenten aus Ihrer
Zielgruppe erreichen. Um das sicherzustellen, muss Ihre
Homepage auch für jeden Besucher benutzbar sein, egal ob
mit einem alten Bildschirm oder langsamen Modem. Und egal,
ob er aufgrund einer Behinderung schwer lesen oder die
Maus nicht benutzen kann/will. Das Schlagwort hierfür
heißt \"Accessibility\" oder auf deutsch \"Barrierefreiheit\".

Bitte legen Sie das Thema jetzt nicht gleich als
uninteressant zur Seite. Denn erstens gehören fast alle
Tipps, die ich im Folgenden vorstelle, aus meiner Sicht
sowieso zu jedem guten Homepage-Design, und zweitens ist
die Zielgruppe deutlich größer als Sie vermutlich glauben.

Um eines gleich vorweg zu sagen: Ich bin kein Verfechter
der sturen Implementierung von Vorschriften zur Barriere-
freiheit. Ganz im Gegenteil. Aber sehr vieles davon macht
einfach Sinn, und zwar für alle Ihre Besucher.

Der Begriff \"Barrierefreiheit\" ist sehr allgemein. Dazu
gehört nicht nur, dass blinde Personen in der Lage sein
sollten, Ihre Homepage zu lesen und zu verstehen, sondern
es zählen auch Dinge wie Rot-Grün-Schwäche oder ganz
einfach Leute, die keine Maus benutzen können oder wollen,
dazu.

Im Folgenden möchte ich Ihnen einige ganz konkrete Tipps
geben, wie Sie mit einfachsten Mitteln dafür sorgen können,
dass Ihre Homepage für jedermann benutzbar wird oder bleibt.


Rot-Grün-Blindheit:

Hätten Sie gewusst, dass fast 10 Prozent aller Männer von
einer Rot-Grün-Schwäche betroffen sind? Bei Frauen sind es
deutlich weniger.

Es ist wohl außer Frage, dass grüne Schrift auf rotem Grund
kein gutes Homepage-Design ist. Aber auch die Anzeige von
\"ok\" durch einen grünen Punkt und \"Fehler\" durch einen roten
Punkt ist schlechtes Design. Nutzen Sie niemals allein
Farben, um Unterschiede anzuzeigen, sondern immer auch ein
anderes Symbol. Beispielsweise einen grünen Haken für \"ok\"
und ein rotes X für \"Fehler\".

Wie Ihre Homepage für Rot-Grün-Schwache aussieht, ob sie
für diese Personen benutzbar ist, können Sie sich hier
ansehen:

http://www.vischeck.com/vischeck/vischeckURL.php


Sehschwäche und Blindheit:

Wer schlecht oder gar nicht sehen kann, gerade für den ist
das Internet ein sehr wichtiges Medium, denn es bietet eine
exzellente Möglichkeit der Kommunikation oder Integration.
Unterstützen Sie diese Personengruppe und verbessern Sie
Ihre Chancen, indem Sie Ihre Seite einfach nutzbar machen
für die speziellen Bedürfnisse dieser Besuchergruppe.

Dazu gehören vor allem so einfache Dinge wie die Definition
eines alternativen Textes für jedes Bild, der dem Besucher
einen besseren Einblick in die Gestaltung und den Aufbau
Ihrer Seite vermittelt:




Achten Sie auch darauf, dass die Navigation in Ihrer
Homepage komplett ohne Bilder möglich ist.

Testen Sie Ihre Homepage doch einmal ganz ohne Grafiken.
Im Microsoft Internet Explorer können Sie das erreichen,
indem Sie unter \"Extras\" - \"Internetoptionen\" - \"Erweitert\"
in der Sektion \"Multimedia\" die Anzeige von Bildern
ausschalten und den Browser danach neu starten.

Bei der Verwendung von Formularen ist wichtig, dass der
Benutzer den Inhalt jedes Feldes verstehen kann. Dazu ist
es notwendig, einen so genannten Label für jedes Feld
festzulegen. Das ist ein HTML-Schlüsselwort, das um den
beschreibenden Text vor - beispielsweise - einem Eingabefeld
steht:

Bezeichnung des Feldes



Hilfreich ist es zudem, wenn Sie den Inhalt des Feldes mit
dem Beispielwert vorbelegen:





Bedienung mit der Tastatur alleine:

Eine recht große Gruppe kann - oder will - die Maus nicht
nutzen und ist darauf angewiesen, dass alles mit der
Tastatur oder Sprache bedienbar ist, inklusive der Links
Ihrer Homepage.

Dazu dienen zwei sehr wenig bekannte Parameter für Links:




Der Tabindex gibt an, in welcher Reihenfolge der Tabulator
die Links Ihrer Homepage anspringen soll, aufsteigend nach
dem Wert. So kann der Nutzer nur dem dem Tab jeden Link
erreichen.




Damit können Sie einen Buchstaben definieren, der den Link
direkt anspringt. Die Bedienung erfolgt mit \"Alt\" plus dem
Buchstaben. Bei Nutzung dieser Funktion sollten Sie den
Buchstaben im Linktext mit einem Unterstrich kennzeichnen,
so wie Sie es aus Menus in Windows kennen.


In meinem neuen Projekt

http://www.css-erfolg.de/

experimentiere ich mit allen diesen Tipps bereits erfolg-
reich herum. Sie können sich das Ergebnis sehr gerne einmal
ansehen und selbst probieren.


Tools und Links

Ein hervorragendes kleines, noch dazu kostenloses Tool, das
Sie bei der Suche nach Problemen mit der Zugänglichkeit
Ihrer Homepage für alle Personengruppen unterstützt und
teilweise sogar automatisch Ihre Dateien korrigieren kann,
ist A-Prompt:

http://aprompt.snow.utoronto.ca/


Wer lieber online prüft, dem sei diese Seite empfohlen:

http://www.wave.webaim.org/


Im Internet finden Sie ausführliche Informationen über
behindertengerechtes Webdesign. Eine erstklassige Homepage
zu diesem Thema ist:

http://www.barrierefreies-webdesign.de/


Unter Berücksichtigung der Zugänglichkeitsrichtlinien der
Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) bzw.
Web Accessibility Initiative (WAI) werden auf dieser Seite
Artikel, Beispiele und vieles mehr zum Thema \"Accessibility\"
(Zugänglichkeit) angeboten. Was bei HTML, CSS und JavaScript
beachtet werden muss sowie eine Software, mit der Sie eine
Homepage \"mit den Augen von Behinderten\" ansehen können,
all das finden Sie dort.

Lesen Sie sich die Richtlinien und Checklisten in aller
Ruhe durch. Sie werden schnell feststellen, dass fast alles
sowieso durch ein \"gutes\" Design abgedeckt ist und es kein
großer Aufwand ist, den Großteil der Forderungen umzusetzen
und dadurch zusätzliche Kunden bzw. Besucher zu gewinnen.


Homepage-Erfolg

Wer weitere Tipps für einen größeren Homepage-Erfolg nach-
lesen möchte, dem empfehle ich mein 380-seitiges Buch
\"Homepage-Erfolg\":

http://www.homepage-erfolg.de/homepage_buch.html


(c) 2004 by Stefan Rüttinger, http://www.homepage-erfolg.de/

Keine zufriedenstellende Antwort erhalten?

Dann melden Sie sich einfach in unserem Forum an und posten Ihre Frage!