Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 09/24/20 in all areas

  1. 2 points
    nö, aber es ist schon etwas anderes, ob ich von bali schwärme, weil ich da schon zig mal war oder mir das ausdenke, weil ich noch nie geflogen bin. kann funktionieren, muss aber nicht. 😉 seiten wie: "ich schenke dir was, wenn du mir deine email gibst, damit ich dir mit den upsell-angeboten auf den keks gehen kann" funktionieren nur (noch) unter bestimmten bedingungen, z.b. hoher leidensdruck (mein leben ist ein trümmerhaufen, wenn ...) möglichst noch peinlich für den leidenden (übergewicht, flirten, kleiner busen, gelbe zähne, ...) möglichst unerfahrene, dumme zielgruppe (geldverdienen ohne arbeit ..) unangenehme lösungsmöglichkeiten (arbeiten, sport, fasten, gesunde ernährung,...) tbc haben wir in dem fall ^^ nicht. zumal es auf youtube jede menge kostenlosen stuff zum thema gibt, der im rahmen der möglichkeiten auch noch gut ist. ansonsten sollte man bei diesem speziellen thema (hundeerziehung) erst einmal im fokus haben, dass der halter sein verhalten ändern muss, damit das mit dem hund klappt. das setzt feedback, im besten fall von einem trainer, voraus. ist aber hier ein anderes thema. imho wird das thema unter den aktuellen gegebenheiten nicht konvertieren. ist aber nur meine meinung. ich kann mich ja auch täuschen.
  2. 2 points
    kann man sich ja mal dazu anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=RSkzsliAyVk schaut man sich parallel die google bewertungen an, könnte man schon auf die eine oder andere dumme idee kommen 😉
  3. 2 points
    Hier die Studie vom 05.08.2020: https://miet-luftreiniger.de/download/BW-Studie_Raumluftreiniger-DE.pdf Dieses Gerät verwendet einen H14 Hepa Filter - 99,995% der Viren werden herausgefiltert, d.h. von 100.000 Partikeln gehen nur 5 durch. Zusätzlich wird der Filter durch Hitze dekontaminiert. Ausführliche Informationen habe ich auf der Website zusammengestellt. Die Infovideos sind unter https://miet-luftreiniger.de/#video zusammengefasst.
  4. 2 points
    Diese Sätze würden mich persönlich, wenn ich der Auftraggeber wäre, richtig ärgern. Als Auftraggeber bekomme ich keinen Hinweis bis wann mein Anliegen bearbeitet wird und wie lange die Bearbeitungszeit dauert. Meiner Meinung nach wäre folgende Formulierung für den Auftraggeber/Kunden sinnvoller: "Ihr Anliegen/Auftrag wird von uns schnellstmöglich, spätestens bis zum 30.11.2020, bearbeitet. Sofern von Ihrer Seite noch Fragen offen sind, stehen wir Ihnen selbstverständlich für weitere Auskünfte zur Verfügung"
  5. 1 point
    such dir mal ein paar regio-magazine raus. in der regel verlinken die ihre mediadaten. meist buchst du als advertiser in dem kleinkram-bereich einen bannerplatz pro monat, nicht nach tkp. tkp macht auch für den werbenden wenig sinn, wenn es nicht z.b. über ivw kontrolliert wird (im tkp könnten ja auch bots enthalten sein 😉 )
  6. 1 point
    Google verwendet, was die beste Klickrate erzielt. Bei den Anzeigen ist es wichtig, dass Du sämtliche Möglichkeiten zur Anzeigenerstellung ausschöpfst und jede Anzeigenart und alle Felder nutzt.
  7. 1 point
    Vielen Dank euch Beiden für eure Bemühungen! Ich schreibe erst jetzt, da es in den letzten Tagen wenig effektiv zu berichten war, bis das Problem heute gelöst werden konnte. Das Problem war, dass meine Seite fälschlicherweise in den Spamfilter gelandet ist und ich auch keinen Support erreichen konnte, nicht ins FB-Forum posten konnte etc. Wir haben dann versucht meine Website über den Business-Manager zu verifizieren und haben uns davon erhofft, dass wir damit vielleicht aus dem Spamfilter wandern. Leider hat auch die Verifizierung nicht funktioniert. Da ich selbst den Support nicht kontaktieren konnte, habe ich meinem SEO die Berechtigungen für den Business Manager erteilt und er konnte diesen dann schließlich kontaktieren. Innerhalb eines Tages wurde uns dann mitgeteilt, dass die Seite zu unrecht im Spamfilter gelandet ist und das Problem wurde behoben. Jetzt ist es mir auch möglich, den Link auf FB zu posten, auf der Instagram-Seite zu hinterlegen und die Website zu verifizieren.
  8. 1 point
    Ja, ich kann das bestätigen. Aufgrund von "duplicate content" with technisch gesehen nur eine Version der Seite in Google gerankt, JEDOCH weiss Google, dass es beide Versionen gibt, und für User, die als Suchsprache, bzw. Such-Locale "de-AT" nutzen, wird Google dann auch die .at URL in den Serps anzeigen. Anstelle von x-default würde ich jedoch canonical verwenden: Auf der DE Seite: Auf der AT Seite: Ausserdem würde ich zusätzlich noch für beide Seiten XML sitemaps mit denselben hreflang und canonical Angaben erstellen.
  9. 1 point
    Hallo FoRed, im Gegensatz zu Arngeo2 würde ich das tun, was in der Nachricht von Facebook geschrieben steht. Habe gerade versucht, mit meinem Account Deine Domain zu bewerben. Und ich bekomme die identische Fehlermeldung wie von Dir beschrieben. Und beim weiteren durchlesen der Fehlermeldung wird mehrfach auf die URL hingewiesen, dass die nicht akzeptiert würde. Beim letzten Schritt des Assistenten steht die Frage, ob Du die Begründung der Ablehnung akzeptieren willst. Was hast Du dort geantwortet? Grundsätzlich finde ich den Domainnamen gut. Der bleibt sicher im Kopf. Wenn ich Deine URL abändere zu https:Top-360-grad-bewerbung.de wird der Beitrag publiziert. Siehe https://www.facebook.com/mawitiseo Das lässt die Vermutung zu, dass eine Zahl zu Beginn der URL nicht zulässig ist. Ich würde probieren, dass Du beim Provider versuchts eine Subdomain zu konfigurieren https:Tipp.360-grad-bewerbung.de zum Beispiel (Achte gut auf punkt und striche in den hier genannten Domainnamen). Auf dieser Subdomain würde ichd dann eine Umleitung auf https:360-grad-bewerbung.de einrichten. Möglicherweise hast Du so beide Ziele erreicht. Einen einfach zu merkenden Domainnamen und eine Werbung bei Facebook und co. Nach ein paar weiteren Tests habe ich heraus gefunden, dass Bindestrich an 3. und 4. Stelle im Domainnamen nicht erlaubt sind. Somit funktioniert meine obige Idee nicht wirklich. Habe das auch gleich ausprobiert mit einem Post auf meiner FB Seite. Also brauchst Du eine andere Domain welche kein Bindestrich an 3. Stelle hat. Ev https://360gradbewerbung.de und von da eine Umleitung auf https://360-grad-beweerbung.de. Viele Grüsse Markus
  10. 1 point
    Dass es mehrere Meinungen dazu gibt ist mir klar, deshalb habe ich ja eben gefragt. Alle Tools sind zweitranging. Falls ich so klinge als würde ich mich 100 % drauf verlassen, ist das natürlich ein Fehler meinerseits. Mich haben einfach Meinungen zu dem Thema interessiert, aber danke trotzdem
  11. 1 point
  12. 1 point
    Hallo, ja das sind wir u deswegen mache ich mir solche Gedanken. Ich hatte die Situation noch nie, dass PDP´s auf verschiedenen Systemen liegen u auch Kollegen noch nie. Dh. ich sollte dann die indexierung einfach ganz genau beobachten? noch mal vielen Dank für den Ausstausch!
  13. 1 point
    ich weiss, wo ich hin möchte. die suchkombi war ein test für's lokale seo, der funktioniert hat, aber in meinem fall nichts bringt. gestartet letztes jahr im juni. spielt aber hierfür keine rolle und war eher eine fingerübung. das problem der regionalen bevorzugung versuchen viele ja mit "suchbegriff + stadt 1", "suchbegriff + stadt 2", "suchbegriff + stadt 3" ... als einzelseiten im eigenen webauftritt unter zu bringen. es nützt dir ja nichts, wenn ich in köln suche und du in düsseldorf sitzt. wenn du nicht auf köln optimiert hast, finde ich dich nicht in den lokalen serps. und in verbindung mit google-maps dürfte das auch eher unproduktiv sein. je dichter der geografische raum mit wettbewerb besiedelt ist, desto enger wird der kartenausschnitt. wenn du also aus pusemuckel stammst, tauchst du hier nicht auf: https://www.google.com/maps/search/Website+Performance+Zürich/@47.380181,8.4815182,12z/data=!3m1!4b1 interessant finde ich hier aber die (meine) serps: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Website+Performance+Zürich pos. 1 (s a m p l e z o n e . c h) sitz im nachbarort in der zürichstrasse. pos. 2 - 6 sind in Zürich pos. 7 wieder nicht aber mal zurück zur eigentlichen frage. in den serps kann man ja anhand der higlights von google sehen, dass der exakte match überhaupt nicht relevant ist, um zu diesem thema zu ranken. also, wie bereits geschrieben, erstmal den wettbewerb analysieren ...
  14. 1 point
    bei meinen (betreuten) accounts gibt es das problem nicht. wobei ich gerade sehe, dass die nicht mit streetview konkurrieren, weil es diese bilder nicht gibt. du könntest das mal ausprobieren: https://support.google.com/maps/answer/7011737?hl=de#zippy=%2Cgoogle-maps-eintrag-hinzufügen
  15. 1 point
    Genau das ist die Satire, die Aussage ist Nonsens. Regionale SEO ist sehr bedeutsam und ohne den regionalen Bezug zu ranken eine Herausforderung, die für Firmen ohne Budget der Global Player praktisch nicht mehr umzusetzen ist. Sicher schränkt man theoretisch seine potentielle Sichtbarkeit ein, wenn man den Umkreis reduziert, aber was bringt eine Optimierung auf alle deutschsprachigen Kunden, wenn die einen gar nicht finden, weil man gegen tausende gleichartiger Unternehmen ankämpft. Lokale und regionale Optimierungen sind der Schlüssel zu hoher Sichtbarkeit in der Region. Und da ist es unverzichtbar, einen Bezug zur Region herzustellen, damit man gefunden wird. Was Arne sagt, ist sinnvoll und der richtige Ansatz. Frag dich, wonach deine Besucher suchen, schalte den Blick als Profi komplett aus und stell dir vor, du seist der Florist in einer Gasse am Rand der Fußgängerzone, der über seine Homepage mehr Gestecke verkaufen will. Oder die Heizungsinstallateurin, der Flyer zu teuer sind, weil es praktisch keinen ROI gibt, die aber trotzdem endlich gefunden werden will - ohne Müll zu produzieren. Dabei ist es heutzutage fast egal, ob du das Keyword ausschreibst oder "splittest", erschaffe semantische Verknüpfungen. Synonyme, die realistisch von jemandem genutzt werden könnten. Dadurch kann die Suchmaschine viel genauer eingrenzen, worum es geht, weil du ihr mehr Angriffsfläche schaffst. "wer verbessert meine homepage", "wer optimiert meine besucherzahlen", "wer erhöht die geschwindigkeit meiner seite" - es geht nicht mehr um einzelne Schlüsselworte, sondern um Wortkomplexe. Du musst den Ort nicht ständig nennen. Aber lasse ihn hier und da fallen. "in Zürich und Umgebung", "von Zürich-[Vorort] aus", hebe die Adresse mit Semantic Markup hervor, nutze "Zürich" mal in einer Überschrift. Auch da gilt: Schaffe einen Komplex, der sich um Zürich dreht. Bei Frankfurt am Main wäre es zum Beispiel sinnvoll, mal "Frankfurt" zu schreiben, aber eben auch mal "Mainmetropole".
  16. 1 point
    Warum sollte einer aus Südamerika eine Faultierolympiade suchen? Aber ich hab dir den Gefallen getan: Im Anhang ein Screenshot:
  17. 1 point
    Willkommen bei WAGO in Minden als Content- und Social-Media-Redakteur (m/w/d) Ihre Aufgaben: In dieser Funktion sind Sie für die Planung, Erstellung und Ausspielung von zielgruppenorientierten Beiträgen, Artikeln und Stories für On- und Offline-Kommunikationskanäle verantwortlich, insbesondere für organische Postings auf unseren Social-Media-Kanälen Dabei gelingt es Ihnen, Ihre Postings auch bei komplexen technischen Themen im Kommunikationsstil der Zielgruppe kurzweilig und zielgruppenspezifisch auf den Punkt zu bringen Sie bereiten die Inhalte mit Keywords und allen Elementen zur Optimierung der Auffindbarkeit im Online Segment kanalgerecht auf Darüber hinaus entwickeln Sie neue Themen und Formate für unsere Social-Media-Kanäle in Abstimmung mit dem Online-Marketing Team und recherchieren dafür geeignetes Video-, Audio-, Bild-, Grafik- und Textmaterial Sie organisieren und führen Redaktionsrunden und erarbeiten Redaktionspläne für unsere Social-Media-Kanäle Sie wirken aktiv an der nachhaltigen Steigerung der Sichtbarkeit unserer Marken in den relevanten Kanälen mit und tragen maßgeblich dazu bei, die Themenführerschaft in für WAGO wesentlichen Schwerpunkten und Branchen zu erreichen Die aktive Analyse von Reichweiten und Engagement der organischen Social-Media-Aktivitäten sowie die Beratung der Redaktion bei der Planung und Erstellung zielgruppenrelevanter Inhalte runden Ihr Aufgabenportfolio ab Ihr Profil: Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Journalismus, Kommunikation, Online Marketing, Social Media oder eine vergleichbare Qualifikation Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Social Media und Online-Kommunikation in einer Agentur, Redaktion oder einem Unternehmen Erfahrung in der crossmedialen Texterstellung und Fähigkeit, komplexe Themen zielgruppengerecht zu formulieren Affinität zu technischen Themen und sicheres Gespür für journalistische Relevanz in den Bereichen Technologie und Industrie Kenntnisse im Umgang mit Redaktionssystemen und Social-Management-Systemen wie Hootsuite sind von Vorteil Hohes Maß an Eigeninitiative, Teamgeist, Kreativität und Einsatzbereitschaft Wir bieten: Ein Familienunternehmen: International wachsend und mit starken Wurzeln in Deutschland WAGO Plus: Unser Programm, das Sie in vielen Lebenssituationen unterstützt – von der Elternzeit bis zur Pflege von Angehörigen Für Familien: Kita-Plätze, Pflegeunterstützung, Feriencamp und vieles mehr Corporate Benefits: Exklusive Rabatte auf Produkte & Dienstleistungen von Top Anbietern Mobiles Arbeiten: Mehr Flexibilität in Beruf und Freizeit Kontakt: Interessiert? Dann bewerben Sie sich mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung gleich über unser Online-Bewerbungssystem. Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Lena Dreier, Telefon: 0571/887-77961 sowie Herr Robert Blomeier, Telefon: 0571/887-49914. Link zum Stellenangebot: https://ex.cndarine.com/campaign/url/forward/2ab4d4fbe6e2
  18. 1 point
    Wenn Du in Deinem WP Dashboard auf "Seite bearbeiten" bist und Du dann von "visuell" auf "text" wechselst: Kannst Du dann die "alt" und "title" Einträge sehen? Wenn ja: dann ist alles ok. Wenn nein dann dort eintragen.
  19. 1 point
    Es ist einfach Marketinggetöse. Und wenn man keinen USP hat - dann bastelt man sich halt einen. Hauptsache es bleibt etwas im Kopf eines potentiellen Kunden hängen. Es geht also nicht um Logik, sondern um Psychologik. Und wie Du erlebst und siehst: Selbst schlichteste, vermeintliche Positionierung verfängt sich in den Köpfen der Suchenden. Und erzielt bei technisch unbewanderten eine Wirkung, denn die Anbieter ohne diesen "USP" sind für diese Suchenden in der Auswahl schon einmal aussen vor. Bingo !!
  20. 1 point
    Dafür braucht es die Mittel der Open Graph Tags. Mit og:image kannst du das Bild festlegen, such danach mal, es gibt genug Erklärungen
  21. 1 point
    Mir ist keine statistisch relevante Aussage zu Deiner Fragestellung bekannt. Und selbst wenn es eine gäbe - dann wäre die berechtigte Frage: WANN und bezogen auf welchen Zeitraum diese Aussage ermittelt worden ist. Einen Text so zu verfassen dass er beim Empfänger gut, eingängig und verständlich "ankommt" ist wohl die sicherste Strategie ein gutes langfristiges Standing in Suchergebnissen zu haben. Und die Zukunftsfähigkeit derart erstellter Texte wird einfach zunehmen - Weil Suchmaschinen immer besser verstehen werden was denn beim Suchenden "ankommt".
  22. 1 point
    mal ne blöde frage: wer von euch beiden hat eigentlich einen hund?
  23. 1 point
    Hallo Sebastian, ich möchte einen anderen Aspekt beleuchten: Den Deiner Landigpage. Dort schreibst Du: Ich zeige Dir wie Dein Hund an der Leine läuft und das nicht mit professioneller Ausstattung! Ohne Vorerfahrungen. Einfach erklärt. Schritt für Schritt! "ich zeige Dir" = freundlich gemeint... aber: Verlasse die Anbieterperspektive! "wie Dein Hund an der Leine läuft" ... Der "Kittelbrennfaktor" ist viel zu klein. "nicht" .... Ein Gedankenstolperer. "mit professioneller Ausstattung!" ...da machst Du eine völlig unnötige gedankliche Baustelle auf. Kunden oder Besucher wollen völlig egozentriert nur das EIGENE Problem gelöst haben. Und wo könnte das echte Problem sein? - Der Arm wird immer länger und länger... - Die Schulter beginnt zu schmerzen.... - Der Hund erfordert die penetrante Aufmerksamkeit von Herrchen oder Frauchen. - Herrchen und Frauchen können nicht entspannt ihnen eigenen Gedanken nachgehen... DAS SIND DIE KITTELBRENNFAKTOREN zu denen ein Besucher die Lösung braucht. Machen wir daraus mal eine Überschrift... Der Arm wird länger und länger, die Schulter schmerzt, Dein Hund beansprucht Deine volle und penetrante Aufmerksamkeit... (Peinfaktor darstellen) Wie Du zu einem entspannt- stressfreien - vertrauensvollen Umgang mit Deinem Begleiter gelangst.... erfährst Du hier... (Lösungsperspektive anbieten) Dann noch zwei Bilder vorher - nachher. (an Leine zerrender Hund / entspanntes Gassigehen, möglichst mit der gleichen "Besetzung") Ich möchte mit Dir wetten, die Konversionsraten werden sich verdrei- bis verfünffachen. Geb uns doch zu Deinen Erfahrungen damit dann einmal Feedback. Dir viel Erfolg!
  24. 1 point
    Hallo 🙂 Steige gerade in Screaming Frog ein und habe mir eine Custom Extraction für Screaming Frog gemacht. Mein Problem bei erneutem Aufruf mit neuen URLs welche zu crawlen sind , wird mir die Custom Extraction nicht mehr bearbeitet. Die Tabellen Überschriften werden geladen aus der Konfigurations Datei, aber bei crawl bleiben Sie leer. Nach einer Neuinstallation (update) ging die Custom Extraction wieder. Jedoch trat das Problem bei neuem Crawl wieder auf. Habe den Pc neu gestartet, leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann oder die selben Probleme in der Vergangenheit gehabt ? Vielen Dank für deine Hilfe Problem gelöst als Administrator ausführen hoffe das wars 🙂
  25. 1 point
    Google verlangt von allen Inhalteherstellern außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika die Hinterlegung ihrer jeweiligen nationalen Steuer-Idenfikationsnummer in ihrem Adsense-Account bis zum 31. Mai 2021. Nachfolgend müssen in den USA Steuern gezahlt werden. Quelle: https://t3n.de/news/30-prozent-us-steuer-youtube-1365024/ Dieses bereitet - sicherlich völlig unbeabsichtigt und nicht bedacht - aber auch der EU den Weg, von Google, Facebook und Amazon hier erwirtschaftete Erträge der hiesigen Steuerpflicht zu unterwerfen....
  26. 1 point
    Aufgrund von gesetzlichen Regelungen wird die Freigrenze von 22€ abgeschafft. Das bedeutet, dass ab dem 1. Juli 2021 schon ab dem ersten Cent Bestellwert die Einfuhrumsatzsteuer von 19% anfällt. Eine Bestellung im Wert von einem Euro würde dann mit 19 Cent besteuert. Daraus geht allerdings nicht hervor, ob sich auch die Praxis ändert, die Steuer bis zu einem Wert von 5€ nicht zu erheben. Sollte das so bleiben, dann würde sich effektiv nichts ändern. Und dass der Zoll nun Steuern in Höhe von 27 Cent bei jeder kleinen Sendung erheben wird, klingt erst mal schwer vorstellbar. Dann aber würde die ganze Änderung keinen Sinn machen, weswegen man mal davon ausgehen kann, dass man es zumindest versuchen wird. Für jede in die EU importierte Sendung muss eine Zollanmeldung mit Abgabenerhebung durchgeführt werden. Einfuhrumsatzsteuer fällt bereits ab 1 Cent Warenwert an. Sollte der Zoll nun die Steuer wirklich ab einem Betrag von 0,01€ erheben, dann werden Bestellungen unter 26€ aus China ab dem 1.7.2020 um 19% teurer. Das ist dann ärgerlich, wenn man mal wieder ein paar Ladekabel, Handyhüllen oder günstige Bluetooth-Lautsprecher bestellt. Hier kommen dann jeweils ein paar Euro an zusätzlichen Kosten hinzu. Außerdem wird die Steuer bisher in der Regel beim zuständigen Zollamt vor Ort bezahlt – das würde bedeuten, selbst für kleine Bestellungen immer den Weg dorthin antreten zu müssen. Das dürfte sich schnell als wenig sinnvoll herausstellen, wenn es um Cent-Beträge geht. Erhöht den Aufwand der Schnäppchenjäger aber enorm. Damit hat wohl so mancher hiesiger Shopbetreiber deutlich verbesserte Vermarktungschanchen seiner Lagerware.
  27. 1 point
    Danke sehr euch für die Antworten. Ich müsste das mal prüfen, mit den Logfiles und Serverstats, das weiß ich aus dem Stand nicht. Werde mich am Montag dazu melden.
  28. 1 point
    Die Zielgruppendefinition stimmt nicht, Die Keywörter passen nicht zum Kundenproblem, Die Anzeigentexte nehmen das Kundenproblem und eine Lösung nicht auf, Die Landingpage kommt aus der Darstellung der Anbieterperspektive nicht heraus, eine mögliche Kunden- Problemlösung wird nicht oder nicht glaubwürdig dargestellt, die Nutzerführung ist schlecht, die grafische Umsetzung ist schlecht, Die in der Anzeige geweckten Besuchervorstellungen werden in der Landingpage nicht bedient, die Farbwahl passt nicht zum Thema, die Bilder sind unglücklich ausgewählt, die Preise werden nicht vernünftig kommuniziert.... Die psychologische Besucherführung passt nicht. Und erst dann: Google ist schuld...
  29. 1 point
    Hallo Andreas, vielleicht hilft Die diese Aufstellung und Bewertung verschiedener Tools etwas weiter: https://sandraholze.com/online-kurs-tools/ Viel Erfolg!
  30. 1 point
    Auch wenn ich nicht gerne einen auf Bedenkenträger mache.... Das Seoportal hier besteht seit rund 20 Jahren, wird von einer SEO Firma betrieben und bietet ebenfalls die Dienstleistersuche an. Hat alleine 8900 Seiten im Google- Index.... Schaue doch einmal zu welchen Deiner Keywörter das Seoportal gute Suchergebnisse auf Seite 1 bis 2 vorzuweisen hat.... Könnte Augenöffnend sein. Ich denke Du schätzt den Aufwand und die Zeitspanne da relevant gelistet zu werden völlig falsch und wesentlich zu optimistisch ein. Und selbst wenn diese Hürde genommen wäre, steht immer noch die Herausforderung an, aus dem Traffic auch Umsätze, nein Gewinne zu generieren.
  31. 1 point
    Nur Deutsch oder auch auf Englisch? von Facebook selbst gibt es: https://www.facebook.com/business/pages/set-up
  32. 1 point
    Die Seite ist ein einziger Umleitungsmüll. Keine Ahnung, WAS ihr da gemacht habt, aber dass da nur ein robots.txt-Fehler steht, ist eigentlich verwunderlich. Was sagt das robots.txt-Testtool denn? Ruf das mal auf und teste: https://support.google.com/webmasters/answer/6062598
  33. 1 point
    Danke Arne, hier ein größeres Bild:
  34. 1 point
  35. 1 point
    Das ist falsch, das ist nicht der Sinn des alt-Attributes und nicht das Standardverhalten aller Browser. Für diesen Zweck ist das title-Attribut gedacht. Das alt-Attribut ist ein Alternativtext (daher "alt"), den der Browser anzeigen soll, wenn das Bild nicht geladen werden kann. Daraus ergibt sich auch seine Bedeutung für Suchmaschinen. Dieser Text soll ja gerade durch diese Funktion die ideale Beschreibung des Bildes sein, weil er das Bild ersetzen könnte, und der Sinn erhalten bleibt.
  36. 1 point
    Am 2.12.2020 ist das geänderte Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) in Kraft getreten. Hauptziel ist das Eindämmen von missbräuchlichen Abmahnungen im Wettbewerbsrecht, auch durch Verbände auf dem deutschen Markt. Das neue UWG stellt nun Anforderungen an die Form einer Abmahnung. Neue Regeln gelten auch für die Formulierung der strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Höhe der Vertragsstrafe Quelle: https://gewerblicherrechtsschutz.pro/uwg-reform-2020-durch-gesetz-zur-staerkung-des-fairen-wettbewerbs
  37. 1 point
    Nein, Facebook kann keine Drittcookies löschen. Der Affiliate-Cookie muss ja zwingend von digistore24 kommen, sonst könnten die den auch nicht auswerten. Was ihn löschen könnte, wäre der In-App-Browser selbst, der alle Cookies bereinigt, das ist korrekt. Darauf kannst du keinen Einfluss nehmen. Ja. Persönliches Risiko. Daran kannst du auch genau nichts ändern. Was für Hilfe möchtest du denn?
  38. 1 point
    Ups.. Ich meinte nicht im selben Text, sondern auf der selben Website. Also wenn du auf einer Website oder auch auf mehreren Websites den gleichen Text hast, dann ist das Duplicate Content. Sorry.
  39. 1 point
    Hallo, da seit dem 7.11.2020 in Deutschland der neue Medienstaatsvertrag gilt, ist die alte Bezeichnung "Inhaltlich verantwortlich gem. § 55 Abs. 2 RfStV" überholt ( jetzt §18 Abs.2 MStV) . Damit wäre die "alte" Bezeichnung falsch und möglicherweise ein gefundenes Fressen für notleidende Abmahnanwälte... Habe jetzt alle Hinweise auf gesetzliche Vorgaben (also auch das §5 TMG bei "Impressum") aus meinen Seiten herausgenommen. Meiner Meinung nach reicht es aus gesetzliche Vorgaben zu befolgen. Die zugrunde liegenden Paragrafen zu benennen, die sich wie man sieht, ändern können, wären ein unnötier Stolperstein....
  40. 1 point
    Danke Leute noch mal! Ich habe es gefunden! Unter: Pages - Quick Edit - Kommentar erlauben
  41. 1 point
    Es wurde nichts mehr gemacht. Mit dem Rank ist er soweit zufrieden und er erscheint ja auch auf der Übersichtskarte auf Platz 2. Google hat zwar die Adresse ohne ssl genommen, aber sobald man die Seite aufruft, wird auf SSL umgeleitet. Warum das so ist, kann ich leider nicht beantworten.
  42. 1 point
    Das bleibt unverändert problematisch, weil der Anwalt sicher keine pauschal gültige Aussage getroffen hat und deshalb ganz exakt deine Frage und damit die Fallkonstellation bekannt sein müsste, um dein Zitat seiner Aussage einordnen zu können. So, wie es hier steht, ist es rechtlich einfach nur unsicher und damit unbrauchbar.
  43. 1 point
    Ich hab einen Anwalt mit dem Anliegen konsultiert. Werde die Anwort hier einstellen.
  44. 1 point
    Tag auch. Wieviel Ahnung hast du denn von der Materie? Ein sicheres, nachvollziehbares Affiliate-Tracking einzurichten oder auch selbst zu produzieren geht weit über "Cookie erstellen" hinaus. Wenn du keine Ahnung hast, ist das eine nicht zu bewältigende Aufgabe. Es gibt Tutorials und es gibt auch fertige Affiliate-Software, einfach mal danach suchen.
  45. 1 point
    Dieser Tool-Tipp ist ein Segen für alle Designer, die eine WordPress-Seite für ihre Kunden bauen müssen. Wireframe-CSS wird den Kundenkontakt deutlich vereinfachen – mit Sicherheit sogar. Wenn es nach dem Kunden geht, fängt die Erstellung der Website mit der Optik an. Er will schnell schicke Typografien, bunte Bilder und überhaupt alles sehen, was dem Auge schmeicheln soll. Der Designer will und sollte so indes auf keinen Fall vorgehen. Erst das Ziel, dann die Struktur – später die Optik Denn die wichtigsten Fragen rund um die zu erstellende Website drehen sich zu Beginn überhaupt nicht um Schriften, Bilder und Farben. Vielmehr muss zunächst das Ziel definiert werden. Danach kommt die Frage nach der Struktur und damit auch die Frage nach den Inhalten, allerdings zunächst in abstrakter Form. Der ganze Artikel: https://t3n.de/news/wireframe-css-macht-wordpress-1288220/
  46. 1 point
    Im Netz wird aber auch viel falsches Wissen vermittelt. Um zu filtern was richtig ist und was nicht, muss man auf jeden Fall verschiedene SEO Versuche durchführen.