jimjones

Foren-Mitglied
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About jimjones

  • Rank
    Neues Mitglied
  1. Das Problem ist aber, dass wikifit schon den Fokus auf Community-Features setzt, so wie ich das auch vor hatte. Da noch ein Alleinstellungsmerkmal zu finden, halte ich für schwer. Wenn jemandem noch was zu dem Thema einfällt, ich bin ganz Ohr.
  2. Ein wenig Recherche hat ergeben, dass es sowas schon gibt. Auch gut gelöst, wie ich finde. wikifit*de Ob sich der Aufwand dann noch lohnt, wenn so schon so einen starken Mitbewerber gibt?
  3. Ich denke, alles steht und fällt damit ob die Akzeptanz findet und eine feste Mitgliederanzahl bekommt. Das Schwerste ist, eine kritische Masse zu erreichen, damit das Ganze von selbst läuft. Ich kann mehrere Stunden täglich in das Projekt investieren. Davon wird das Meiste in die Entwicklung gehen. Texte werde ich schreiben lassen. Aus dem einfachen Grund, dass ein Entwickler teurer ist als ein Texter. Auf jeden Fall werde ich als Basis ein CMS nehmen und nicht (großer Fehler von damals) alles von Grund auf selbst programmieren. Es geht sonst einfach zu viel Zeit verloren. Das CMS wird dann "nur" durch meine Plugins erweitert. Ich möchte das Projekt auch eng mit den sozialen Medien verzahnen. Erfolge (ich bin 5km gelaufen oder ich habe 2kg abgenommen) sollen, wenn gewünscht, direkt auf Facebook und co gepostet werden. Der Plan ist, sollte ich das Projekt starten, dass ich erstmal klein anfange und Stück für Stück Features freischalte. Ich werde nicht mehrere Monate vor mich hin programmieren, es veröffentlichen und eventuell merken müssen, dass es doch keinen Anklang findet. Den Fehler habe ich schon gemacht.
  4. @alex Ich sammle noch Resonanz und Ideen um zu entscheiden, ob ich es überhaupt starte. In der Vergangenheit habe ich zu oft überstürzt Projekte gestartet und diese auf halbem Wege aufgegeben, weil sie entweder in der Form schon existierten oder einfach keiner haben wollte
  5. Hi Alex, im Bereich Web und Software-Entwicklung bin ich erfahren. Fitness-Bereich ist eher ein Hobby. Ich würde die Texte erstellen lassen um anfänglich Besucher auf die Seite zu bekommen. Anfängliche Euphorie war schon immer mein Problem ;-) ----------------- Hi Ben, das wird das größte Problem sein. Eine Community zum Selbstläufer zu machen, ist keine einfache Sache. Ich traue mir die Ausführung (Programmierung und co) wohl zu. Mitglieder auf die Seite zu locken ist aber ein anderes Thema...
  6. Hi, weil mich das Thema interessiert und auch das technische Know-How besitze, überlege ich eine Webseite zum Thema Fitness zu starten. Das Ganze sollte als Mitmach-Community aufgezogen werden. Angedachte Bestandteile der Community wären: - Fitness-Artikel von mir bereitgestellt. Z.B. Trainingspläne, Ernährungstipps (fachmännisch schreiben lassen) - Die Möglichkeit selbst Trainingspläne zu erstellen, denen anderen Mitglieder dann "folgen" können. Die Leute mit den ausgefeilstesten Plänen, haben dann die meisten Follower. - Forum für den allgemeinen Austausch und zum Verabreden zum gemeinsamen Trainieren/Joggen/Fahrradfahren. - Belohnungssystem: Punkte für Aktivität in der Community erhalten. Wer sich einbringt, sprich Forenbeiträge, Anzahl follower, Trainigspläne, Artikel erstellt, bekommt Punkte gutgeschrieben. Diese Punkte kann man gegen Belohnungen eintauschen, z.B. Fitnessarmbänder, Nahrungsergänzungsmittel, Handtücher, usw. Um etwas mehr Kontrolle zu haben, wird Anfangs nur einmal pro Woche/Monat eine Belohnung an das Mitglied mit den meisten Punkten ausgeschüttet. Gute Idee? Schlechte Idee? Gibts schon? Über weitere Anregungen bin ich sehr dankbar!