Philipp

Foren-Mitglied
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Philipp

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

849 profile views
  1. @Thomas der Erste @Eugen Danke für eure Hilfe, ich werde es mir zu Herzen nehmen.
  2. Hier mal ein Beispiel: "Thomas spielt für den FC Bayern Fußball und fährt einen Lamborghini." Das ist der Text, mehr nicht. Jetzt möchte ich aber neben den relevanten Keywords wie "Fußball", "FC Bayern" und "Lamborghini" auch "Thomas Müller", "FC Bayern München", "Sportvereine in München", "Supersportwagen" ranken lassen (indem ich diese Keywords in ein WordPrss-SEO-Plugin eingebe). Es geht mir nicht darum (bezogen auf mein Beispiel) auch für "Massagesessel" gefunden zu werden oder irgendwelche Tricks auszunutzen um mein Ranking zu verbessern. Ich möchte einfach nur wissen, ob ich entfernte, nicht ganz so für den Artikel relevante Keywords, mit einbauen sollte (-wie gesagt, ich denke ja auch, dass das nicht sinnvoll ist, ich möchte es aber einfach nur wissen) oder ob dies eventuell meinem Ranking schadet.
  3. Ich werde einfach so vorgehen, dass ich mir die Liste meiner Keywords hernehme und dann jedes den Themen zuordne die dazu passen. Aber einfach nochmal (auch wenn diese Frage sich sozusagen auf Ranking-Geilheit bezieht): schadet es meinem Ranking wenn ich Keywords verwende (um für alles mögliche als Suchergebnis angezeigt zu werden) die gar nicht im Text vorkommen?
  4. Letzteres, Keywords die man in Plugins eingibt.
  5. Sind Metatag-Keywords und Keywords also das selbe? Das würde doch heißen, dass Keywords an sich unrelevant sind. Sorry falls ich mich gerade etwas dämlich anstelle aber das verwirrt mich jetzt ^^
  6. Ihr habt mich da falsch verstanden, natürlich möchte ich nicht alle Keywords einfach sinnlos in die Artikel klatschen. Es geht mir darum sämtliche Keywords die ich habe in mein SEO-Plugin zu packen und damit für jeden Artikel die selben Keywords zu verwenden, auch wenn sie an sich gar nicht im Text vorkommen.
  7. Hallo, ich bin dabei meine erste eigene Webseite aufzubauen und möchte natürlich, dass sie auch gefunden wird. Seit drei Tagen beschäftigte ich mich mit dem Thema Content Marketing und habe dadurch unzählige (Longtail-) Keywords gefunden. Jetzt frage ich mich: sollte ich für meine Artikel immer alle Keywords verwenden, auch wenn sie nicht im Artikel an sich vorkommen? Ich denke mal, dass es das beste wäre die relevantesten Keywords aus der Liste für den jeweiligen Artikel herauszufiltern und auch wirklich danach zu schreiben. Aber Fragen kostet ja nichts Und auch noch wichtig: Würde es meinem Ranking bei Google schaden wenn ich alle Keywords verwende ohne speziell danach zu schreiben?
  8. Es geht dabei um Informationen zu den Produkten. Also bei Drucken beispielsweise Infos zu Tintenstrahldruckern, Laserdruckern, Herstellern, etc. Danke jedoch für den Hinweis, wenn man sich das mal durch den Kopf gehen lässt ist das eine sehr gute Anregung. Sonst gibt es keine weiteren Anregungen, besonders zu der blauen Box auf dem Foto?
  9. Alles klar, ich werde mich auf die Suche nach passenden Longtail-Keywords begeben Das ist sowieso meine Prämisse, ich möchte ja langfristige Gewinne verstreichen und einen Mehrwert für den Benutzer bieten indem ich ihm meine ehrliche Meinung (etwas schmackhaft) vermittle. // Edit: Könntet ihr eventuell nochmal auf meinen Beitrag eingehen in dem ich die Fragen zum Layout gestellt habe?
  10. Kommt für mich nicht in Frage, da ich zurzeit noch nichts investieren möchte. Ich weiß es würde sich lohnen, aber ich reinvestiere lieber als jetzt schon Geld dafür auszugeben.
  11. @800XE: Meinst du mit Longtail Longtail-Keywords? @burana: Was ist ein Linkprofil? Ausgehende Links der Seite? @peterr: Bin wie gesagt (blutiger) Anfänger und kann mir nicht vorstellen, dass diese Konzerne (wirklich große Firmen) mir ihre Produkte für eine simple Nischenwebseite zur Verfügung stellen. Jedoch ist die Idee an sich nicht schlecht und ich werde mir das für zukünftige Projekte merken, danke dir. ____________________________________________________ Und vergesst den Post am Anfang: was haltet ihr von diesem Layout (für WordPress)? Dabei handelt es sich um eine (grobe) Vorlage meiner Vergleichtests, die ich bereits so umgesetzt habe - zumindest alles was schwarz ist. Würdet ihr im Header ein Logo von Amazon einbinden, das die Webseite klar als Partner von Amazon kennzeichnet oder eher darauf verzichten "und subtil bleiben"? Findet ihr das Menü gut so wie es ist, oder vermisst ihr einen wichtigen Punkt der immer sichtbar sein sollte? Ist die Seitenleiste ansprechend und sinnvoll für euch? (oben befindet sich ein "Affiliate-Widget" das Bild, Namen und Sternebewertung ausgewählter Produkte mit Verlinkung zu Amazon anzeigt) Und dann die Frage die mich am meisten beschäftigt: würdet ihr Vor- und Nachteile des Produkts "schmackhaft" in Textform präsentieren oder übersichtlich in Stichpunktform? Dazu habe ich auch ein Plugin gefunden (-> siehe der blaue Kasten rechts), welches Produktbild, die größten Vor- und Nachteile und eine Art Progressbar für Eigenschaften anzeigt, die man selbst festlegen kann. Damit bekommt der Besucher so gut wie alle wesentlichen Informationen auf einen Blick geboten und kann sich anhand der Vor- und Nachteile und (für alle Produkte einheitlichen) Eigenschaften (z.B. Lebensdauer, Geschwindigkeit, Kundenservice, etc.) schnell eine Meinung über das Produkt bilden. Noch habe ich dieses Plugin nicht in meine Artikel eingebunden, da ich bisher nach meiner Vorlage geschrieben habe und diese Punkte darin auch vorhanden sind, jedoch werden die prägnantesten "Verkaufsargumente" so noch einmal hervorgehoben. Haltet ihr das für eine gute Idee; und wenn ja, wo im Artikel würdet ihr das Plugin platzieren? Am Anfang oder eher am Ende?
  12. Sagen es wir mal so: In meiner Nische gibt es zwar Konkurrenz, doch die ist im Gegensatz zu mir ein Witz. Diese Seiten beschränken sich auf ein paar Eckdaten des Produkts und eine Zusammenfassung der Rezensionen (eben sehr Keyword orientierte Seiten die Provision abgreifen wollen). Meine bisher fertiggestellten Artikel beinhalten das auch, sind aber in allen Bereichen umfangreicher und bieten dem Nutzer einen weitaus größeren Mehrwert. Dass es nur vorteilhaft sein kann einen guten und ausführlichen Artikel zu schreiben und dabei die bereits vorhandenen Rezensionen mit einfließen zu lassen, weiß ich selber. Umso mehr Arbeit man investiert, desto mehr kommt auch wieder zu einem zurück. Doch ich bin eben von dem Fakt überrascht, dass die anderen Seiten (und viele andere Nischenwebseiten auch) eben mit dieser abgespeckten Variante auskommen und möchte einfach nur wissen, ob dies das Prinzip des klassischen Affiliate-Marketing ist. Und es handelt sich um eine Produktsparte die ich abdecken möchte, deshalb ist es mir leider nicht möglich alle Produkte selbst zu kaufen und auszutesten.
  13. Guten Tag, ich bin dabei mir meine erste Nischenwebseite aufzubauen und komme immer wieder zu dieser Frage: Soll ich nur ein paar allgemeine Informationen zum Produkt (wie Vorteile und Nachteile) geben und mich vor allem darauf konzentrieren Amazon-Rezensionen zusammenzufassen; oder lieber selbst einen ausführlichen "Verkaufsartikel" schreiben (der auch, aber nicht so stark, von Kundenrezensionen) geprägt ist?
  14. Also ich würde das definitiv nicht so machen. Prinzipiell ist es zwar möglich, aber nicht empfehlenswert. Umso mehr Arbeit du investiert um benutzerfreundliche und relevante Inhalte zu gestalten, desto mehr wirst du im Nachhinein auch wieder herausbekommen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Konkurrenz dann in den meisten Fällen besser sein wird, oder nicht lange auf sich warten lässt weil es nicht so viel Aufwand bedarf bessere Inhalte zu gestalten.