Kenal

Foren-Mitglied
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Kenal

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. -Je nachdem was ihr anbietet würde ich die Zahlung über einen Zahlungsanbieter outsourcen. Bei digitalen Produkten z.B. Digistore24... -Bei Kontaktdaten auf jeden Fall neben einer E-Mail-Adresse auch eine Hotline angeben. Auch wenn fast niemanden anruft gibt es einem Sicherheit. Vielleicht sogar die Nummer auf der Startseite einblenden. -Viele Zahlungsarten anbieten -Einfacher Bestellvorgang ohne viele Klicks -E-Mail-Adressen für Newsletter sammeln und dann E-Mail-Marketing betreiben -Klar den USP hervorheben. Was macht euch besonders? -Bei der Produktbeschreibung nicht die Eigenschaften des Produktes hervorheben, sondern zeigen was er damit machen kann. Features tell, benefits sell... Hoffe das konnte helfen... LG
  2. @delsupreme: Ist jetzt nur meine Meinung, aber würde nicht zu viel in SEO investieren und das mehr nebenbei machen. Ist halt eine Gleichung mit sehr vielen Unbekannten. Letztendlich weiß man nicht wie der Algorithmus von Google aussieht und man weiß auch nicht, ob er sich nicht vielleicht in zwei Monaten grundlegend ändert... Wenn du sowieso schon monatlich Geld für Traffic investieren möchtest wäre gekaufter Traffic vielleicht auch eine Option. Ist halt besser skalierbar...
  3. @Nemesis886: Direkt vorweg, ich kenne mich mit Suchmaschinenoptimierung nicht sooo gut aus. Infinitnet scheint da wesentlich kompetenter zu sein. Ich hab mich darauf auch nie konzentriert... Ich würde auf jeden Fall das Cover noch ein bisschen überarbeiten und einen Blog integrieren, auf dem du regelmäßig neue Inhalte schaltest. Man sollte erkennen, dass du die Seite permanent aktualisierst und weiterentwickelst. So wie sie ist wirkt die Seite ein wenig steril. Hauch Leben ein... ;-) Außerdem würde ich die Kundenmeinungen am Rand der Startseite entfernen. Mich haben sie nicht so ganz überzeugt... Seiten die Erfolg im Internet haben sind nicht von Anfang an optimiert, aber man erkennt, dass es jemanden um die Sache an sich geht. Geld verdienen kommt da erst an letzter Stelle. Selbst wenn es dein Haupt-Ziel ist mit der Seite Geld zu verdienen, solltest du dich Fragen: "Wie kann ich Menschen die einen Spanferkel-Grill suchen am besten bei der Kaufentscheidung helfen?" Wenn dir das gelingt steigerst du deinen Wert, weil du etwas hast, was Menschen aus deiner Zielgruppe wollen. Nämlich dein Wissen. Dadurch wirst du von alleine anziehen. Deine Frage sollte NICHT sein: Was kann ich machen um Besucher zu bekommen? SONDERN: Welche Probleme haben Menschen, die ein Spanferkelgrill kaufen wollen? Und diese Probleme löst du für sie in einem Blogartikel. Oder in einem Youtube-Video und bindest es in deinem Blog ein. Selbst wenn du "nur" eine Nischenseite mit wenig Konkurrenz hast, solltest du dich immer darauf konzentrieren, den Menschen in deiner Zielgruppe maximal zu helfen. Wenn dir das gelingt, klicken sie von alleine auf die Affili-Links... Ich hoffe man konnte so ungefähr verstehen was ich meine... Viel Erfolg! LG...
  4. Ich meine mit Semrush.com kann man das machen...
  5. @Bernhard123: Hast du es schon mit dem AdSense Support versucht: https://support.google.com/adsense/#topic=3373519 Ich finde den Support von Google ziemlich gut...
  6. Hey Marky! Ist jetzt nur ein Tipp von meiner Seite, aber ich würde nicht zu viel Zeit in SEO stecken. Klar sollte man ein bisschen optimieren, aber mehr auch nicht. Das Sache ist die, keiner weiß wirklich worauf Google achtet. Natürlich gibt es unzählige Experten auf dem Gebiet, aber davon weiß es auch keiner mit Sicherheit. Das sind alles nur Erfahrungswerte was in der Vergangenheit einmal funktioniert hat. Hinzu kommt, dass Google permanent seinen Algorithmus verändert, so kann es sein, dass eine Seite die heute im Page-Rank ganz oben steht morgen nicht mehr gelistet wird. Man hat es halt nicht in der Hand... Wenn du lernst Traffic durch Werbung zu generieren ist das ein weitaus sicheres Standbein... Persönlich optimiere ich Titel, Subtitel und Permalink auf Keywords mit hohem Suchvolumen aber geringer Konkurrenz. Am besten eigenen sich dafür Longtail-Keywords. Also wie der Name schon sagt relativ lange Keywords wie z.B. "Geld verdienen nebenbei von zuhause". Zum einen hat man dabei nicht so viele Mitstreiter, zum anderen optimiert man gleichzeitig auf "Geld verdienen nebenbei", "Geld verdienen" und "Geld". Das ist viel Ertrag mit wenig Arbeit. Du findest solche Wörter am leichtesten, wenn du den Keywordplaner von Google zum Brainstormen verwendest und dann die Wörter bei Google Suggest eingibst. Wie das genau funktioniert erkläre ich in diesem Artikel unter Schritt 3... Wenn du einen Blogeintrag schreibst kannst du übrigens genau so vorgehen. Am besten deine Keywords im Text zusätzlich ein paar mal einbauen... Außerdem benutze ich das Wordpress Plugin "Yoast SEO" für all meine Seiten und hab damit bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Das war es aber auch. Mehr würde ich nicht machen. Also... damit hat man schon viel erreicht. Besser man investiert seine Zeit dann in andere Projekte... Hoffe das konnte helfen. LG
  7. Ich glaube eher, dass junge User Facebook intensiver nutzen als ältere. Kenne das von mir. Mit zunehmenden Alter hat man nicht mehr so viel Zeit immer online zu sein, oder permanent die Status-Nachrichten zu checken. Man chatet weniger, sondern verwendet Facebook mehr um im Kontakt zu bleiben oder Veranstaltungen zu planen...
  8. Persönlich würde ich dir empfehlen, bevor du Geld bei Facebook investierst dir erst ein Coaching-Produkt zu dem Thema zu kaufen. "Said Shiripour" oder "Simon Mader" sind da recht gut... Klar, kostet das ein bisschen, aber man hat das Geld schnell wieder drin, weil man nicht so viel "Lehrgeld" bezahlt... Meine Meinung...
  9. Also... kann ihn nur empfehlen. Natürlich muss man Zeit und Arbeit hineinstecken und man darf nicht erwarten, dass man nach zwei Wochen vierstellig verdient. Aber sein Weg funktioniert. Im Wesentlich hängt es von einem selber ab, ob man Erfolg hat und falls ja wie lange es dauert bis man alle Schritte umgesetzt hat. Das ist sowieso so eine Sache. Die meisten Coaching-Produkte, die ich bis jetzt gekauft hatte, waren gut. Klar gab es da auch ein oder zwei schwarze Schafe, aber im Grunde konnte ich überall etwas mitnehmen.Und aus dem Evergreen+Upsells bis jetzt am meisten. Ich hab manchmal den Eindruck, die meisten Menschen kaufen sich so ein Programm und warten, dass der Erfolg am nächsten Morgen bei ihnen vor der Tür steht und sie aus dem Bett klingelt. So funktioniert das aber leider nicht. So Programme sind nur Anleitungen, wie ein Kochrezept. Zutaten auswählen und kochen muss man immer selber...
  10. Ich hab auch einige Produkte in dem Bereich gekauft und das Evergreensystem war mit Abstand das Beste. Hab mir später auch noch die Upsells gekauft und keins zurückgegeben. Muss natürlich jeder selber entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist. Aber die Sachen die er erklärt funktionieren wirklich. Hatte mich total gefreut, als ich den ersten Besucher auf meiner Seite hatte. Irgendwann fing meine Liste dann auch an zu wachsen, usw... An dieser Stelle Danke an Said! Vielen vielen Dank!
  11. @Wurzel: Ich finde das kommt ganz stark auf den Markt an, in dem man Tätig ist. Zanox und Affili.net sind super, wenn es z.B. um das Bewerben von Finanzdienstleistern oder Dating-Plattformen geht. Wenn man physische Produkte bewirbt sollte man sich eher auf Amazon oder Ebay konzentrieren...
  12. @HHAffili: Das ist jetzt natürlich nur meine Meinung, aber ich denke ja, also es ist möglich auch noch in einigen Jahren mit sowas Geld zu verdienen. Das wird die nächste Zeit auch noch mehr werden... Ich hab letztens eine Prognose gelesen, dass sich in den kommenden 10 Jahren 80% der Stellenbeschreibungen ändern werden, weil durch das Internet viele Tätigkeiten überflüssig werden. Der Artikel regte auch dazu an sich nicht mehr "wie früher" auf einen sicheren Arbeitsplatz zu verlassen, sondern das Internet zu nutzen sich selbst etwas aufzubauen... Ich finde das geht sehr stark in deine Richtung. Natürlich kann einem keiner die Garantie geben, ob dein Blog auch noch in 10 Jahren läuft, aber es kann einem auch keiner die Garantie geben, dass die Firma in der man arbeitet auch in Zukunft noch existiert. Der einzige Unterschied ist, dass man es bei einem eigenen Projekt selber in der Hand hat... Viel Glück und weiter so!
  13. Kenal

    Pokemon Go

    Das ist schon komisch, wie so Trends kommen und gehen. Vor ein paar Monaten hat jeder darüber gesprochen und jetzt kein einziger mehr...
  14. Naja, ich würde die 80€ einfach für eine Werbekampagne ausgeben. Dann hast du den Traffic sicher...
  15. Ich schließe mich Manuel Merz an: HOOTSUIT! Man kann es kostenlos nutzen, aber persönlich finde ich die Professional-Variante viel besser. Also die 10€ im Monat lohnen sich definitiv...