arnego2

Fleißiger Fan
  • Content Count

    1198
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    56

arnego2 last won the day on September 16

arnego2 had the most liked content!

Community Reputation

94 Excellent

3 Followers

About arnego2

  • Rank
    Forum Fan

Recent Profile Visitors

2261 profile views
  1. Klar kann man einen Vertrag machen nur ihn einzuhalten ist ein anderes paar Schuhe. Zusagen machen und nicht einhalten das kann jeder. Zusagen halten ist das Problem denn es gibt keine Garantie das Google die Seite nicht aus dem Index wirft. Wie es 200 Millionen Seitenbesitzern passiert ist. Wenn du wirklich meinst du kannst es dann bitte öffne dein SEO Büro und schreibe auf deiner Seite "Ich garantiere Ihnen einen Ersten Platz bei Google mit Ihrem Keyword (Ohne Adwords) und sie zahlen nur wenn es uns gelungen ist sie auf den ersten Platz zu bringen..
  2. IMHO die SEO Werte kommen von Tools, majestics, moz, xovi, sistrix etc. Nur spiegeln sie oft nicht die korrekte Seiten Position wider. Ein Domain bekommt nach ein paar Jahren fast automatisch in die DA/PA 25+ Schiene und das garantiert nichts. Speziell seit der personalisierten Suche sind Abweichungen sehr normal geworden. Domains können auf Platz eins sein obwohl ihre SEO Werte im Keller sind. Die gemachte Arbeit ist messbar der reelle Wert des SEO allerdings nicht.
  3. Die allerdings nicht immer das erbringen was versprochen wurde. Schau dir mal den Erotik Bereich an, solange du kein Keyword Domain hast sind deine Chancen auf der ersten Seite zu landen eher klein. Die Zahl der Backlinks ist auch weniger ausschlaggebend als Ihre Qualität. Ein kräftiger gut Besuchter Artikel Im Playboy bringt dir mehr als 1000 Foren und Bloglinks.
  4. Keiner kann dir zusagen auf der ersten Seite zu landen. Google hat schon mal 200 Millionen aus dem Index geschmissen ohne es zu wollen. Und das Problem ist noch nicht am Ende, Leider. Umsatz OK aber den Ersten Platz IMHO nein.
  5. Das Beispiel passt allerdings nicht. SEO ist eher ähnlicher der Kunst. Wie ein Maler, der ein Bild verkauft und verkauft es das der Preis sicher auf 1. Mio € gehen wird.
  6. Du bist nicht der einzigste, zu uns kommen relativ viele die von Ihren Vertragspartnern nicht das bekommen haben was sie wollten. Man kann leider nicht alle 100% zufriedenstellen, unzufriedene Kunden haben wir ebenfalls, und zumindest Teilweise ist es sicher auch unsere Schuld obwohl beim Versprechen halten wir uns zurück. IMHO ist Ranking auch schon länger nicht mehr das gleiche wie bessere Umsätze. Aber das ist ein anderes Thema. Danke auch für den Namen rausnehmen. Interessierte können ja nachfragen.
  7. Leicht am Thema vorbei würde ich sagen. Likes und Links sind zwei verschiedene Schuhe. Ähnlich die Seite denn da sind die Mitarbeiter auch nur reine Avatare. Etwas du hier im Forum nicht für nötig befunden hast. Einen Avatar anzubringen. Zu kompliziert oder dauert es zu lange? Kurze One Satz Ankündigungen haben oft nicht den erwünschten Effekt.
  8. Etliche Möglichkeiten gibt es sicher. 2 Schienen gibt es zum Erfolg, ob es was wird hängt oft auch daran wie weit sich der jeweilige reinkniet. Billig, dann muss man selbst sehr viel einbringen um seine Fähigkeiten unter das Licht zu stellen. Teuer professionelle Webseite, Soziale Netze (wenn nötig) Adwords und monatlichen Verlust einplanen. in keinem der beiden Fälle ist der 100% Erfolg garantiert.
  9. Wie lange ist es denn her das der cannonical tag eingefügt wurde.
  10. Firmen die dir Erste Plätze versprechen können dir eh kaum das geben was sie dir versprochen haben es sei denn sie sind Google. Google gibt dir per Adwords einen ersten Platz den man über natürliche Ranking nicht ausgeben möchte. Verkauf ist leider so extrem das dir jeder das Verspricht was du hören willst. Wenn du das nicht machst geht der Kunde zum nächsten der es Ihm verspricht. Mitschuld liegt hier klar auch beim Kunden. Meine Verkaufspolitik ist eher geschäftsschädigend (für uns) aber es beruhigt das gewissen. Von einer Firma auf alle schließen ist nicht die korrekte oder beste Art und Weise und ob das benennen hier der Politik der Fairranks @Nicki entspricht muss Fairrank entscheiden. SEO ist lebendig und höchst komplex, erschwerend kommt dazu das viele Kunden einfach alles selbstmachen (wollen) und sich dabei verrennen.
  11. Willkommen, die Suchanfragen zum Keywort stehen allerdings in keinem Verhältnis zu der verkauften Seite. Serverstats zeigen dir ungefähr was da ankommt. Nummer minus Bots.
  12. Einwandfrei ja. Deine Einschätzung der KI, wenn es denn überhaupt schon ein Wesen ist, ist ziemlich zutreffend und stimmt weitgehend überein mit dem was man so zu lesen bekommt. Das Gefühl das Google an uns übt habe ich ja schon länger.
  13. Für alle mit dem gleichen Problem macht die Seite auf php - html und den Kontakt über das Whatsappme oder Telegram. Je nachdem was man anbietet kann man auch einen Offshoreserver nutzen, sein Domain ohne Daten bei dem Hoster kaufen. Anonyme Emails alles ohne Personaldaten und schon ist man halber Terrorist, halber Terror denn hoffentlich ist nichts geplant. Für den Staat der unsere Daten haben möchte dem wird es nicht so gefallen, ala Mega und den Schwedischen Torrents Leuten. Da fällt dann Datenschutz völlig weg. Man sollte es schon mit etwas Humor lesen
  14. Google halt. Google hat sehr viel am laufen und das meiste ist eher intern. Wie geht es deinem Projekt? Hat sich alles eingependelt?