scotx

Foren-Mitglied
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About scotx

  • Rank
    Neues Mitglied
  1. Hallo zusammen, ein frohes neues Jahr euch allen ! Fürs neue Jahr habe ich mir ein neues Projekt für unsere Website vorgenommen: Wir sind ein kleines Handwerksunternehmen mit überwiegend privaten Endkunden von denen ich leider (historisch gewachsen) in den wenigsten Fällen die Email Adresse habe. Um dies zu beheben und evtl. daraus noch etwas Profit schlagen zu können, habe ich mir folgendes überlegt, und frage mich bzw. euch jetzt, wie sowas gehen kann (auch DSGVO konform...) Ich beschreiben mal kurz mein Gedankenkonstrukt zum Ablauf und anschließend die aktuell vorhandene Technik: Ich möchte, dass unsere Kunden die Möglichkeit bekommen, sich auf unserer Website, nachdem Sie eine Rechnung von uns bekommen haben, Ihre Emailadresse zu Ihrem Namen zu registrieren - (evtl. mit Angabe von der Kundennummer, die ja auf der Rechnung steht um irgendwelche Fakes zu verhindern). Wenn Sie das gemacht haben, sollen sie per Link zu unserer Google Bewertungsseite zu gelangen und wenn Sie dort eine Bewertung abgegeben haben, können Sie einmalig einen fixen Betrag als Anreiz oder Dankeschön von der Rechnung abziehen. Ziel der Übung ist die Emailadressen der Kunden zu bekommen, unsere Google-Bewertungen zu füllen in Zukunft Rechnungen per Email versenden zu können Das ganze muss natürlich datenschutzrechtlich konform sein. Auf unserem Webserver (1&1 bzw. jetzt Ionos) läuft ein SQL Server, falls das dafür hilft... Ansonsten könnte ich von unserem Firmenserver aus der SQL Datenbank Kundendaten als XML Format oder was auch immer im- und exportieren. Aktuell ist unsere Webseite mit Magix Webdesigner Premium aufgesetzt, ich übe allerdings daran, das ganze auf WordPress umzustricken. Wie könnte das mit der Abfrage der Email Adressen gehen ? Danke für eure Hilfe & viele Grüße Daniel