webverbesserer

Foren-Mitglied
  • Content Count

    45
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

webverbesserer last won the day on April 15

webverbesserer had the most liked content!

Community Reputation

10 Good

About webverbesserer

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 01/10/1991

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hey zusammen, grad entdeckt: laut twitter.com/searchliaison gibt's mal wieder ein neues Core-Update. Sicherlich folgen dann in den kommenden Wochen auch wieder die Berichte über Auswirkungen auf die Suchergebnisse.
  2. Hallo Kai, die technischen Punkte kann ich mir gerade nicht im Detail anschauen, aber was mir auf den ersten Blick auffiel, ist, dass die besser rankenden Mitstreiter deutlich umfangreichere Inhalte haben, sowohl zu den Rechtsgebieten als auch oft zu ihrer Vita, Kompetenzen etc. Eure Seite ist da im Vergleich noch relativ dürftig. Das könnte ein Faktor sein, der mit reinspielt. Viel Erfolg!
  3. Hi, deine Kunden könnten dich als Administrator hinzufügen, siehe hier: https://support.google.com/business/answer/3403100?co=GENIE.Platform%3DDesktop&hl=de&oco=0 Vielleicht ist das ja eine passende Variante für dich.
  4. Ist sicherlich ein wenig "Geschmacksfrage". Viele schwören ja auf Googles Keyword Planner, persönlich bevorzuge ich das "SeCockpit" von SwissMadeMarketing, da sind aus meiner Sicht die Ergebnisse einfach nochmal hilfreicher und umfänglicher.
  5. Vielen Dank, wirklich sehr aufschlussreich! Und sicherlich auch für kleinere Webseiten interessant.
  6. Hallo Kathrin, so als Ferndiagnose finde ich das immer schwierig. Generell kann es ja sehr viele Gründe geben. Vielleicht seit ihr vom Januar Update betroffen (https://www.sistrix.de/news/google-core-update-januar-2020/) Vielleicht hat ein Mitbewerber deutlich aufgeholt? Wurde an deinen Artikelseiten in letzter Zeit etwas geändert? LG
  7. Hallo, ich denke es kommt auf die Umsetzung an. Wenn die Weiterleitungen korrekt gemacht werden, sollte nicht viel verloren gehen. Da sollte man wirklich sehr genau arbeiten. Generell ist es aus meiner Sicht auch wichtig, dass die dann alte Domain noch eine Zeit x (ich würde sagen ein halbes bis ein Jahr) online bleibt. Dann sollte es keine größeren Probleme geben. Generell stellt sich mir die Frage, warum du nicht direkt die "optimale Domain" verwenden möchtest. Wenn es für dich keinen großen Aufwand/Nachteil darstellt, wäre es sicherlich sinnvoll, diese direkt zu wählen. Ich habe zu der ganzen Problematik kürzlich auch einen interessanten Artikel gelesen, ich schick dir den mal noch per PN. Viel Erfolg!
  8. Danke für den Link, halte ihn aber auch, wie schon gesagt wurde, größtenteils für sehr oberflächlich. Frage mich auch, seit wie vielen Jahren bereits in solchen Jahres-Vorschauen z.B. auf den Aufstieg von Voice Search verwiesen oder AMP als "neue Technologie" beschrieben wird. Aber okay, dauert sicherlich immer etwas länger, bis sowas bei der breiten Masse ankommt.
  9. Hallo, hast du denn hochwertige Inhalte zu diesen Themen bzw. kannst diese erstellen? Das wäre ja erst einmal der erste Schritt...
  10. Wirklich spannend, wurde mir kürzlich auch eine Zeit lang ausgespielt. Soweit ich gelesen habe, ist das mal wieder ein Test von Google. Bin gespannt, ob es sich so durchsetzen wird.
  11. Hallo Towen, nur ein kleiner Tipp am Rande: wenn du das unbedingt ändern möchtest gibt es in Wordpress die Option, das automatische Trennzeichen einzustellen bzw. sollte das auch über Yoast möglich sein.
  12. Hallo Gabriel, also bezüglich Buchtipps fand ich "Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch" von Erlhofer ganz hilfreich. Vielleicht liest du dich wirklich am besten erst einmal tiefer in die Materie ein und dann kann man schauen, was du konkret benötigst.
  13. Hallo Viola, ich denke es hilft dir nicht viel, zu erfahren, an welchen Tagen Fans anderer Seite online sind, da solltest du dir besser die Statistik deiner Seite anschauen und auswerten, was gut funktioniert. Generell ist es für das Managen der Postings nicht schlecht, sich eine Art "Redaktionsplan" zu erstellen und zu planen, was man wann posten möchte. Worauf genau zielt deine Frage bzgl. Instagram ab? Seid ihr dort auch bereits vertreten oder überlegst du gerade, ob das sinnvoll wäre? Sicherlich ist die jüngere Zielgruppe dort stark vertreten, es kommt aber denke ich auch darauf an, was du anbietest, ob es entsprechend gutes Fotomaterial gibt bzw. die Möglichkeit, dieses zu erstellen usw. Soweit erstmal meine Einschätzung dazu. Liebe Grüße
  14. Hallo, die Seite wirkt auf mich, gerade im Hinblick auf das Thema, leider überhaupt nicht seriös. Über die Startseite erschließt sich mir absolut nicht, worum es geht und die Gestaltung mit dem ganzseitigen Hintergrundmotiv ist auch nicht zeitgemäß, außerdem sind die Texte dadurch auch nur schwer leserlich. Den Texten fehlt es generell auch an Struktur und auch die Rechtschreibung muss noch dringend überprüft werden. Ich denke wenn du mit deiner Seite Unternehmen ansprechen willst, muss darin noch sehr viel Arbeit investiert werden. Vielleicht wäre es auch doch gut, dir Unterstützung zu holen, damit die Seite auf einen zeitgemäßen und professionellen Stand gebracht werden kann. Viele Grüße
  15. Bei der Thematik "Entschlackung" gibt es mehrere Sichtweisen und zugegeben muss jeder für sich entscheiden, wie er das Thema angehen möchte. Hier ist meine: Die Frage die sich stellt ist: Muss diese Entschlackung wirklich sein? Dagegen würde ich mich entscheiden, wenn die zu entschlackenden Seiten keine Fehler aufweisen und die Produkte auf diesen weiterhin lieferbar sind. Ob hier nun Traffic fließt oder nicht - es ist ausgedehnt und evtl. auch dünner/uninteressanter Content aber im besten Fall ist er Fehlerfrei und somit entscheidet der Besucher, ob es ihn interessiert oder nicht. Es entstünde nur dann ein Nachteil, wenn es aufgrund der vielen Inhalte zum Keywordkannibalismus käme dh. es gibt mehrer Seiten für einen Suchbegriff. Punkte wie "Wirtschaftlichkeit" also Lagerkosten usw. lasse ich außen vor - das hat nichts mit SEO zu tun. Soll die Verschlankung um jeden Preis stattfinden, dh. unnütze URLs sollen aus dem Index verschwinden, empfehle ich ganz klar, alle gewünschten URLs via .htaccess auf 410 zu setzen (redirect 410 /pfad/zum/produkt.php). Einige tausend dieser Weiterleitung in der .htaccess stören nicht. Mehrer zehntausend könnten die Serverlast erhöhen. Die Umleitung empfinde ich unter den genannten Umständen als weniger zweckdienlich. Wenn diese Seiten keinen Traffic/Umsatz haben, braucht man sie auch nicht umleiten. Dann lieber bestehen lassen und nichts verändern. Den Googlebot "überfordert" man nicht. Er wird im Rahmen seines Crawlingbudgets die gesperrten URLs erkennen und später aus dem Index befördern. Ich bin hier immer für einen klaren Schnitt. Gegen "noindex" spricht, dass Google URLs dennoch indexiert, die mit diesem Tag gekennzeichnet sind. Ist wie mit Canonical-Tags - Google sieht dies als Empfehlung, nicht als zwingende Handlungsaufforderung. Bitte beachten: Meine Aussage/mein Ratschlag bezieht sich auf die genannten Variablen "kein Traffic" & "kein Umsatz" dh. es handelt sich hier für den Shop vor allem aber für den Besucher scheinbar um wertlose Seiten. Sind alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft z.B. Optimierung der Produkte, Preisanpassung an die Konkurrenz (ja, auch dies ist ein wichtiger Punkt) dann steht dem Vorgehen zur Entschlackung nichts im Wege. Zum Schluß sollte man noch eine Sache machen: Prüfen, ob es Links von anderen Websites zu den gelöschten Seiten gibt. Gibts hier Links von anderen Seiten, empfehle ich diese Seiten per 301 umzuleiten.