Matthes

Foren-Mitglied
  • Content Count

    455
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    34

Everything posted by Matthes

  1. Kenne ich nicht, aus welchem Film ist dieses Lied?
  2. Meiner Erfahrung nach sind das Bots, die in einem engen Rahmen Formularfelder erkennen und ausfüllen - und an eher untypisch benannten Formularfeldern scheitern, weil sie entweder nicht korrekt durch die Felder iterieren, oder kein Eingabefeld finden, das "message", "nachricht" oder "text" heißt, sie aber nur dort ihre vorgefertigten Daten einfügen sollen. D.h. der POST-Request wird abgeschickt, aber ohne Inhalt. Was die Quelle beschreibt ist aber noch einmal was anderes.
  3. Prima, hab ich mal einen Treffer gelandet. ^^ Evtl. solltest du deinen Titel aber auch wirklich überdenken, der geht besser. 😉 Vielleicht überzeugt das Google ja.
  4. Da im Code alles korrekt eingestellt ist, scheint Google einen anderen Text als den Title-Tag heranzuziehen, weil es den für irrelevant hält. Evtl. mal einen anderen Titel wählen, der mehr mit den Suchanfragen gemein hat, die wenigsten Benutzer werden nach den sieben besten Handyhaltern suchen, sondern maximal nach einem. 😉
  5. Der Title-Tag sieht bereits überall so aus. Hast du das zwischenzeitlich geändert? Das wäre aber nur die blogpost- oder seitenindividuelle Einstellung, wenn du auf der Bearbeitungsseite bist. Oder verstehe ich dich falsch? Allgemein stellt man das direkt in Yoast ein, Menüpunkt "SEO"->"Allgemein". Meiner Meinung nach ist das aber korrekt aktiviert, zumindest jetzt.
  6. Warum nicht? Gibt es eine Garantie, wie viele Kunden auf dem gleichen Server liegen? Und falls ja: Kannst du das überprüfen? Wenn da z.B. Blogs liegen, die eine Zielgruppe ansprechen, die eher zu bestimmten Zeiten online ist, und du, Google, oder wer auch immer zu diesen Zeiten misst, ist die Leistung natürlich schlechter.
  7. Ich habe aufgegriffen, was CuriosoMiMe geschrieben hatte. Vielleicht solltest du alles lesen und den entsprechenden Kontext mit einbeziehen. Meine Meinung.
  8. Mit einem Zitat wüsste auch jeder, auf wen du dich beziehst... Um meine eigene Aussage zu konkretisieren: In Bezug auf MaWis Wette ist die Seite des Themenerstellers unter dem bescheuerten Suchbegriff nicht im Index. Ob sie das allgemein ist, hat ja mit der Wette nichts zu tun.
  9. So ein Unsinn. Die Seite ist nicht im Index, was im Index ist, ist MaWis Seite und dieses Thema hier. Mehr nicht. Und selbst wenn, wäre das keine gewonnene Wette, weil es hier um Hilfe geht und nicht um himmelschreienden Nonsens. Das ist genausowenig ein entscheidender Rankingfaktor wie alle anderen Validitätsregeln für Code. Hier sind weitaus plausiblere Faktoren genannt worden als das.
  10. Plugin ist Code... Konkretisiere doch einfach mal die Aufgabenstellung. Was ich bei Wordpress verbessere, hängt davon ab, was schlecht läuft.
  11. Mach dir mal keine Sorgen, du machst bis jetzt einen respektvollen und aufrichtig hilfesuchenden Eindruck. 😉 Möglicherweise ein entscheidender Unterschied. Ihr habt keine sprachlich korrekte Schreibweise im Domainnamen. "mask" ist in der deutschen Sprache nicht vorhanden. Und "stylemask" ist ein komplettes Kunstwort. Ich kann mir durchaus auch vorstellen, dass, ähnlich wie die Einschränkung bei Werbung zu diesem Thema, auch Rankings geblockt werden, die den Verdacht erwecken, auf der Welle mitreiten zu wollen. Ihr erwähnt Corona. Der Konkurrent nicht. Wenn ich Google wäre, würde ich euch in Übereinstimmung mit der Vorgehensweise bei Werbung blocken.
  12. "Einziger Weg nach oben" meint eben, auch wenn es das nicht eindeutig sagt, dass es auch ein sinnvoller Weg sein soll. Klar kann man innerhalb kürzester Zeit für irgendein ranken, aber nützlich ist das dann noch lange nicht. Kurzfristig an die Spitze der Suchergebnisse zu gelangen ist aufgrund der hier erklärten Probleme mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur auf dem Weg möglich, den Arne, der sich mit dem Thema gut auskennt, genannt hat. Kann man mit Nonsens angreifen, versaut dann eben die eigene Glaubwürdigkeit.
  13. Hat er schon beantwortet. Einfach mal alles lesen. Auja, macht das mal. Bei dem unheimlich großen Suchvolumen nach "sülgümask" ist das vermutlich total nützlich, aussagekräftig und in der Realität anwendbar. 🙄
  14. Was meinst du? Du kannst doch die einzelnen Blogposts nicht löschen, Kathrin meint damit sicher die Detailansicht der Blogartikel. Ach, du bist das. Ich kann aktuell kein Problem feststellen, bei den AMP-Versionen ist die TTFB sogar besser als bei der normalen Variante, um rund 100ms. Es ist gut möglich, dass du auf einem Server mit stark schwankenden Zugriffszahlen sitzt und sich die Performance tageszeitabhängig völlig anders verhält. Wenn du auf den Server keinen weiteren Zugriff hast, sondern nur ein Webhosting-Angebot nutzt, sind deine Möglichkeiten ohnehin sehr begrenzt.
  15. Auf welche Weise? Wenn die AMP-Seiten on-the-fly erzeugt werden, greift für sie evtl. gar kein Caching-Mechanismus. Wir brauchen schon Informationen, um was sagen zu können. 😉 Du könntest mir auch gerne mal den Link per PM schicken.
  16. Aktuell ist das Schlüsselwort vermutlich eines der umkämpftesten. Alle etablierten Shops mit Autorität springen auf den Zug auf und eine Wagenladung neuer Seiten versucht, sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. Kritikpunkte zur Seite hat Arne bereits genannt. Die Konkurrenz war einfach schneller, macht irgendwas besser (Ladezeit, Text, ..., siehe Arnes Kritik) und für weitere Seiten ist einfach wenig Platz. Finde ich nicht verwunderlich. PS: Wenn ich im Footer Facebook und Co. aufrufen will, springt die Seite zurück zum Header. Ziemlich nervig. Als Kunde hättet ihr mich schon verloren.
  17. Von dem Geld kaufe ich mir dann vielleicht sogar ein Zweimannzelt. Die Nachbarn sollen meinen Reichtum bewundern.
  18. Ich finds genial. Ich werde wohl eine Hypothek auf unser Haus aufnehmen, das Geld verdreifachen und dann die Hypothek direkt wieder ablösen. Wäre ja dumm, wenn nicht.
  19. Doch, da kann dann ein Anspruch auf Herausgabe der Zugangsdaten bestehen, das müsste juristisch geprüft werden. Wenn er sie "vergessen" hat, wird er sie zurücksetzen können, d.h. wenn ein Herausgabeanspruch besteht, könnte man auch das durchsetzen.
  20. Das ist nicht nur eine Sicht, du verkennst ganz offensichtlich Tatsachen. Die einzig sinnvolle Maßnahme gegen Spam ist die vollständige Entfernung, aus den von mir genannten Gründen. Diese beiden Swagbucks-Themen, dieses hier und das aus der letzten Woche, in denen identische Fragen von unterschiedlichen Accounts gestellt wurden, sind das beste Beispiel dafür. Ich finde, die Maßnahmen sind unzureichend - aber die Kritik richtet sich auch nicht an die Moderatoren, die im Rahmen ihrer Aufgabenstellung weitestgehend ihren Job machen, sondern gegen die Betreiber. Du machst deinen Job gut. Es ist ja auch nicht dein Forum, du bist hier ja praktisch nur "Angestellter". Du kannst nicht mehr machen als das, was der Betreiber zulässt. Ich würde dir nie in Videobearbeitung reinreden oder in die Dienstleistungen, die du anbietest, mit denen ich mich aber nicht auskenne. Hier kenne ich mich sehr gut aus und gerade diese beiden Themen unterstützen meine Position. Zumindest wenn man bereit ist, mal Zusammenhänge zu suchen und sich größere Verbindungen anzusehen.
  21. Es funktioniert, weil man eine Plattform findet und erneut sowas platzieren kann. Irgendwann wird mal ein Link, Code oder Schlüsselwort vergessen. Hier steht der Name des Produkts mit einem großen Versprechen direkt im Titel. Erfolgsmerkmal ist nicht das Vorhandensein eines Links, sondern die Verfügbarkeit der Information. Und das reicht den Spammern, es ist ein Signal, dass hier schon einmal in irgendeiner Form erfolgreich ein Hinweis platziert wurde. Und eine Information ist Hinweis genug. Es ist Signal, dass man hier mit mehr durchkommt als anderswo. Es ist ein überprüfbares Ergebnis, es ist wieder auffindbar. Es gibt Bots, die ein Thema erstellen, die URL davon speichern und nach einer gewissen Zeit prüfen, ob das Thema unter der URL noch verfügbar ist. Ist es verfügbar, gilt das für den Spammer als Erfolg und der Bot markiert das Forum als "Hier bleibt was stehen" - und solche Foren werden in Datensätzen gesammelt und gehandelt. Die negativen Beispiele sind Müll. Das ist als würde man den Strand aufräumen, aber einzelne Plastiktüten übrig lassen, um daran zu erinnern, wie übel der Müll ist. Es braucht keine Beispiele, schon gar nicht immer wieder die gleichen. Es wäre weniger ein Problem, wenn das Forum lebendig wäre und der Spam einfach nicht auffiele. Aber das ist hier nicht der Fall. Dieses Thema hier ist in Verbindung mit dem neuen Thema zu Swagbucks und dieser gleichgearteten Frage hier ein Paradebeispiel, wie das abläuft und warum es ein Problem ist. Wer das nicht sieht, hat einfach nicht verstanden, wie Spam, Spambots und die massenhafte Verteilung des Spams wirklich funktionieren.
  22. Da haben wir es doch. Das ist typischer Spam, der den Clickbait nur unterstützen soll. Gerade die Frage nach der Legalität führt dazu, dass die Verknüpfung nicht wahrgenommen wird, sondern über die vermeintliche Fragestellung diskutiert wird. Das ist die Absicht. Ist es nicht auffällig, dass das hier in der kurzen Zeit der zweite Swagbuck-Faden ist, der aufgeht/wiederbelebt wird? Das ist eine Spamoffensive, das ist das selbe Problem wie das neue, aus Warngründen offen gelassene Thema: Das ist so einfach durchschaubar. Und warum funktioniert es hier? Weil das Thema von 2018 hier auch noch verfügbar ist und Spam nicht rigoros gelöscht wird. Also findet man dieses Forum hier unter diesem Suchbegriff und die Spammer wissen, dass es hier funktioniert, seinen Mist abzuladen.
  23. Nein. Ausloggen und Forum aufrufen - alles, was du dann siehst, kann Google auch sehen. Wenn du etwas erst nach Passwort-Eingabe siehst, dann hat das mit dem, was Google sieht, nichts zu tun. Google gibt kein Passwort ein. Dein Spider/Bot-Account hat mit Bots nichts zu tun, vergiss das mal ganz schnell wieder. Und die robots.txt verhindert nicht effektiv, dass ein Bot die Bilder aufruft, Google hält sich in der Regel daran, aber wirklich vermeiden kannst du es nur, wenn die Bilder nicht verfügbar sind. Ihr werdet das Problem, keine Gäste zu erlauben aber die Seite in Suchmaschinen zu finden nur lösen können, indem du Gäste erlaubst, die entscheidenden Foren aber für Gäste verbietest. Nicht aber die ganze Seite.
  24. Du müsstest das Forum für Gäste freigeben, dafür braucht es keinen speziellen Benutzer. Soweit ich mich erinnere, müsstest du im Adminbackend unter Login/Registration Options (oder so ähnlich) die Option "Force Login" (oder so ähnlich) deaktivieren. Diese Option zwingt jeden Besucher, sich einzuloggen und schließt Gäste damit aus.