TerfyMoll

Junior-Mitglied
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About TerfyMoll

  • Rank
    Neues Mitglied
  1. Laut Adweek nutzen 65 % der Marken Influencer-Marketing auf die eine oder andere Weise, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben, und 52 % der Unternehmen haben sogar ein separates Budget für Empfehlungsmarketing. Die Ziele, die sich Marken setzen, wenn sie eine Zusammenarbeit mit Influencern beginnen, lassen sich wie folgt zusammenfassen: erhöhter Verkauf; Stärkung des Rufs; das Vertrauen und das Bewusstsein des Publikums erhöhen; Reduzierung der Negativität (in diesem Fall helfen Blogger, den Mythos über die Gefahren des Produkts zu entlarven); Gewinnung neuer Abonnenten; eine visuelle Demonstration der Verwendung des Produkts. Influencer Marketing ist nur dann effektiv, wenn eine bestimmte Zielgruppe eine bestimmte Person als Autorität betrachtet und ihrer Meinung vertraut. Damit Influencer-Marketing für den Verbraucher funktioniert, muss die Drei-R-Regel befolgt werden: Reichweite - die Fähigkeit, eine Werbebotschaft an die Zielgruppe zu übermitteln; Resonanz - die Fähigkeit, Abonnenten zu beeinflussen; Relevanz - die Stärke der Beziehung zwischen dem Influencer und dem Publikum.