Andreas Schroth

Foren-Mitglied
  • Content Count

    228
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Andreas Schroth

  • Rank
    Alter Hase

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich stimme meinen Vorpostern zu: Dreistes Werbeposting ohne Mehrwert fürs Forum. Abgesehen davon möchte ich noch gerne loswerden, dass ich absolut keinen professionellen Affiliate / Publisher kenne, der auf diese Salesrallyes irgendetwas geben würde - diese Leute leben davon und machen jeden Monat ordentlich Umsatz, da brauchts keine saudoofen Wettbewerbe, um den Umsatz eines PPs zu erhöhen. Aber naja, so kann man als Agentur seinem Werbekunden eben noch eine zusätzliche Leistung verkaufen (=> tolle Salesrallye)...
  2. Mehrwert für die Community = 0. Registrierung, 1 Beitrag, irgendeine absolut sinnlose Umfrage (was bringt das der Wirtschaft? richtig: nichts!) und dann hört man nie wieder was von den Leuten. Nichts für ungut, aber mir geht das schon seit Jahren gewaltig auf die Nerven und da das Thema (also über die Community an sich) aktuell in einem anderen Thread diskutiert wird, musste es auch einfach mal geschrieben werden.
  3. Definitiv ist Facebook ein Forenkiller. Wir sind ja selbst Betreiber eines Webmasterforums, das sicher auch Viele hier kennen und dort ist es natürlich genau der gleiche Trend. Als Betreiber ist man dagegen schlicht machtlos, wenn die Nutzer kein Interesse (mehr) haben in Foren zu diskutieren. Ich hab auf Facebook nur mehrere traurige Trends festgestellt: a) Die Diskussionen dort haben äußerst wenig Substanz und Expertise. Zumeist sind die dortigen Diskussionen sehr oberflächlich und kritische Beiträge findet man dort nur sehr selten. Wenn dort eine Seite bewertet werden soll o. Ä., so gibt es nur positives Feedback - negative Dinge werden erst garnicht geschrieben. b) Eine wirkliche Übersicht / Ordnung gibt es dort in den Gruppen kaum. Teils sind die Beiträge chronologisch sortiert, teils nach Relevanz - das Problem der Intransparenz ist auf Facebook ja aber auch bei anderen Funktionalitäten dort nicht anders. c) Es ist nicht wirklich möglich Dinge in den Gruppen effizient nachzuschlagen, weshalb sich die Fragen dauernd wiederholen. Letzten Endes sind die Facebook Gruppen also nur etwas für Anfänger und die wenigsten Profis lassen sich dort überhaupt blicken.
  4. Als junges, innovatives Web-Unternehmen betreibt die asnetworks GmbH u. a. die bekannten Projekte nPage (http://www.npage.de/), Forumprofi (http://www.forumprofi.de/) sowie Mech-Arena (http://www.mech-arena.de/). Wir entwickeln und betreuen unsere eigenen Projekte in unseren modernen Büroräumen im Herzen Frankens. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen PHP-Entwickler (m/w) in Nürnberg zur Festanstellung (Vollzeit) Ihre Aufgaben: - Neu- und Weiterentwicklung unserer Internetprojekte (gerne auch unter Einbeziehung Ihrer Ideen) - Objektorientierte Backend-Entwicklung mit aktuellen PHP- und MySQL-Versionen - Umsetzen von anspruchsvollen Frontends Ihre Fähigkeiten: - erfolgreich abgeschlossenes Studium, vergleichbare Ausbildung oder nachweisbare praktische Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung - mindestens 5 Jahre Berufserfahrung - ausgezeichnete Kenntnisse in performance-orientierten PHP5- und MySQL-Umgebungen - sehr gute Kenntnisse in HTML, CSS und JavaScript - sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse - hohe Motivation und Leistungsbereitschaft - schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität - ausgeprägte Teamfähigkeit Erfreuliche Zusatzfähigkeiten: - Framework-Erfahrung (z. B. Zend-Framework, Symfony, CodeIgniter) - Linux-Kenntnisse - Erfahrung mit Build- und Deployment-Prozessen Das bieten wir: - einen top ausgestatteten Arbeitsplatz in einem lichtdurchfluteten, modernen Büro - freundliche Kollegen und eine lockere Arbeitsatmosphäre - Freiraum für eigene Ideen - flexible Arbeitszeiten Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltsvorstellung per E-Mail an jobs[at]asnetworks[punkt]de . Firmenkontakt: ASNetworks GmbH Lina-Ammon-Str. 3 90471 Nürnberg Web: http://www.asnetworks.de/
  5. Also aus Auftraggebersicht betrachtet, kann ich Folgendes zur Diskussion beitragen: Es gibt definitiv viel, viel mehr unzuverlässige Texter als unzuverlässige Auftraggeber. Warum ist das so? Nun, darüber kann ich auch nur spekulieren, ich gehe aber davon aus, dass es v. a. daran liegt, dass sich die meisten Menschen (Texter) einfach gerne übernehmen, nach dem Motto "ach wird schon klappen", eine Überweisung beim Auftraggeber hingegen ist schnell durchgeführt. Zusätzlich vergeben die wenigsten Firmen Aufträge, wenn nicht auch die Bezahlung sichergestellt ist. Ich kann mich mit meinen Erfahrungen da Lollo nur absolut anschließen - genau das ist auch mein Eindruck. Je mehr es vorher heißt "ja, ich bin absolut zuverlässig", desto unzuverlässiger waren die Auftragnehmer dann. Diese Erfahrungen wird wohl so ziemlich jeder teilen, der bereits länger in der Branche aktiv ist und bereits mit vielen, unterschiedlichen Textern zusammengearbeitet hat. In einem Punkt, der hier bereits als Tipp im Thread gefallen ist, muss ich allerdings ganz klar widersprechen. Gerade in der SEO-Branche hat viel mit Geheimniskrämerei zu tun und viele Marktteilnehmer haben entweder überhaupt keine Homepage oder aber eine stark vernachlässigte. Wiederum andere stecken ihre Energie in ihre Homepage statt in ihre Zahlungsmoral. Soll heißen: Ich würde hier überhaupt keinen Zusammenhang sehen. Stattdessen würde ich mich lieber eher auf Fakten konzentrieren, wie z. B. Rechtsform des Auftraggebers (Einzelunternehmen, Kapitalgesellschaft, etc.), Präsenz am Markt (je länger, desto vertrauenserweckender natürlich) und v. a. auch der Ablauf der Kommunikation (Schreibstil, Art der Anweisungen, Umfang der Aufträge, etc.).
  6. Wir sind grundsätzlich immer an Projekten mit Einnahmen interessiert. Ich bitte deshalb ebenfalls um die Übersendung weiterer Informationen per Mail: a.schroth[at]asnetworks[punkt]de Vielen Dank im Voraus.
  7. Guten Tag, da wir aktuell am Umstrukturieren sind, verkaufen wir diverse große Projekte. Diese kommen aus den Bereichen Kochen, Community, Autos, Anime, uvm. Verkaufspreis: 2,5 - 3 Jahresgewinne. Preisniveau: (meist mittel) 5-stellig pro Projekt Bei ernsthaftem Interesse (zu oben genannten Konditionen sowie ausreichendem Kapital) bitte ich um Übersendung einer PN oder eMail. eMail: a.schroth[at]asnetworks[punkt]de Mit freundlichen Grüßen, A. Schroth
  8. Zitat: QUOTE In an average day, Internet "prime time" ranges from approximately 9 p.m. to 1 a.m. around the world. This contrasts to broadcast TV prime time, which is generally from 7 p.m. to 11 p.m. across most global markets. => 21:00 - 01:00 Uhr, NICHT 09:00 - 13:00 Uhr (!!!) Dass im dt. Internet vormittags das meiste los ist, ist natürlich absoluter Unsinn, auch wenn es je nach Branche, Zielgruppe und Seite natürlich variiert.
  9. @essek2000: Allerdings nur bis 90 Mio. AIs / Monat.
  10. Ich denke mir eher: "Was ist das für ein Anfänger?"
  11. Guten Abend, ich suche noch Newsletter-Buchungen an die Zielgruppe Webmaster. Abrechnung auf TKP-Basis (je 1.000 Empfänger) oder pauschal. Wichtig: Bitte nur ab 10.000 Empfängern bei mir melden! Bitte per eMail an a.schroth[at]asnetworks[punkt]de bei mir melden mit der Seiten-Adresse(n), der Empfänger-Anzahl und dem gewünschten Preis. Danke im Voraus. Mit freundlichen Grüßen, A. Schroth
  12. Was genau heißt "groß"? Und wie hoch ist das Budget?