Bernd Kuttner

Foren-Mitglied
  • Content Count

    1730
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Bernd Kuttner

  1. Meinte nur diese bösen Spamlinks. Links zu wertvollem Content bleiben natürlich erhalten.
  2. Links in meinen Foren haben nur Bestand bis ich sie wieder entfernt habe.
  3. Ganz am Anfang meiner Internetaktivitäten hatte ich den Laptop natürlich auch immer dabei. Heute sehe ich jedoch die Angelegenheit viel entspannter und nutze meinen Urlaub zur Erholung ohne Laptop. Ich kann es jedem nur ebenso empfehlen.
  4. Und mit den islamischen Likes aus Deutschland kann man wohl nix anfangen? Kommen doch immer mehr - habe gehört nächstes Jahr gibt es in Augsburg schon mehr Ausländer als Deutsche.
  5. Meines Erachtens wird man für den hohen Preis nie wieder Gewinn damit machen. Vielmehr wird es für den neuen Besitzer ein reines Prestigeprojekt sein.
  6. Ja ich habe auch einen Anstieg von 1,2 auf 1,3 Prozent erkennen können.
  7. Allerdings bringen die genannten Suchmaschinen kaum Traffic und sind daher kaum relevant, zumindest hierzulande. Facebook würde ich als einzige Alternative zu Google im Bereich Besucherströme nennen, wobei das Netzwerk allerdings keine Suchmaschine ist.
  8. Zu Google als Suchmaschine gibt es keine Alternative. Ein wenig Traffic kommt gelegentlich noch über Bing und ganz selten über Yahoo.
  9. Wie will der Verkäufer das als Investition verbuchen? Der Käufer kann das schon eher...
  10. Nun ist wieder alles normal. Habe ein paar mehr Seiten in den Index bekommen, was aber wohl keinen Einfluss auf die Besucherzahlen hat.
  11. Ist eventuell aktuell wieder etwas im Gange? Der Crawler ist heute besonders oft auf meinen Seiten und nimmt es sehr genau mit Kategorien und Tags.
  12. Auf die These, dass Adsense irgend ein positives Ergebnis in Sachen verbessertes Ranking auslöst.
  13. Linktausch wird sicherlich nicht bestraft. Es geht lediglich um die Linkverkäufe. Hast du einen "bösen" Link zu einem von Google registriertem Linkkäufer, bekommst du eine Meldung in den Webmastertools. Und dann heißt es schnell handeln...
  14. Echt jetzt? Macht sich wirklich jemand so eine Arbeit für ein paar Links von dort?
  15. Stimmt da hast du recht. So erspart man sich jede Menge sinnlosen Ärger. Allerdings finde ich es auch gut, dass die deutschen Behörden samt den staatlichen Lottofürsten endlich mal etwas Druck bekommen.
  16. Wie bereits weiter oben geschrieben, alle großen Fußballvereine der 1. Bundesliga in Deutschland werben mit Tipico, Mybet, Bwin, Bet at Home usw. Der FC Bayern bewirbt Tipico für 9 Millionen: http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-neuer-sponsor-tipico-statt-bwin-4792909.html Und Hertha BSC hat wohl sogar noch mehr rausgeschlagen. Alle diese Glücksspielportale bieten Casinospiele wie Roulette oder Automaten, Poker und Sportwetten an - und die deutschen Bewerber besitzen (müssen ja hierzulande) ein Impressum. Und warum sollte man ausserhalb von Deutschland in ganz Europa dafür werben können und hierzulande nicht? Das wäre doch dann eine Diskriminierung und würde gegen die europäische Dienstleistungsfreiheit verstoßen. Zudem wird die Pressefreiheit durch das vermeintliche Verbot von Links zu Glücksspielportalen massiv eingeschränkt. Illegal agiert meiner Meinung nur das staatliche Glücksspiel, welches eindeutig gegen geltenes EuGH-Gesetz verstößt, um ihr Glücksspiel-Monopol zu schützen. Dieses wurde bereits zum dritten Mal aus Brüssel bemängelt und nun ein Pilotverfahren gegen Deutschland eingeleitet.
  17. Gibt noch kein Urteil, da sich die Angelegenheit ziemlich schwierig gestaltet. Bisher wurde noch nie jemand in Deutschland wegen Werbung für Glücksspiel bestraft.Dieses Urteil könnte die Millionenverträge bsw. des FC Bayern München und anderen Bundesligaclubs gefährden.
  18. War mir schon klar Adsense war aber schon immer in diesem Zusammenhang für Verschwörungstheorien gut. Ich persönlich glaube aber auch nicht dran...
  19. Google hat vorletzte Woche nun endgültig den „Visible PageRank“ abgeschafft und die Anzeigen nun komplett abgeschaltet. Seitdem zeigen Toolbars und diverse SEO-Werkzeuge einen PageRank von Null an.
  20. Richtig aber es gibt bereits viele Urteile, welche die Dienstleistungsfreiheit in diesem Zusammenhang stützen. Auch wurde das staatliche Monopol mehrfach durch den EuGH gerügt und für verfassungswidrig eingeschätzt. Übrigens alle Portale wie Tipico, Mybet, Betfair usw. haben Online Casinos.Sie werden von großen Vereinen wie Bayern, HSV oder RB Leipzig beworben...
  21. Alle europäisch lizenzierten Online Casinos können aufgrund der europäischen Dienstleistungsfreiheit im Prinzip beworben werden. Das OnlineCasino.de hat lediglich eine Lizenz in Schleswig Holstein und wird genau so von staatlichen Lotto-Behörden gehetzt, wie alle anderen privaten Portale. https://www.lds.sachsen.de/geldwaesche/index.asp?ID=8953&art_param=429 Aktuell wird dazu jedoch ein neues Urteil mit anderem Ausgang erwartet: http://www.ostfussball.com/vg-leipzig-ist-werbung-fuer-gluecksspiel-verboten-067/
  22. Na aber einen wertlosen Link hat dieser SEO hier wieder untergebracht. :-)