Amateur1

Foren-Mitglied
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Amateur1

  • Rank
    Neues Mitglied
  1. @markusweb: Ich würde es nicht ausprobieren. @thomasz: Glauben kannst Du in der Kirche. Wir würden unsere Fälle hier nicht schildern, wenn wir selbst geklickt hätten. Aber in einer Sache hast Du Recht: Google hat einen guten Grund. Solange es keine zuverlässiges Mittel gegen wild klickende Konkurrenz gibt, müssen sie die Clickopfer aus dem System ausschließen, um die ungültigen Klicks möglichst gering zu halten.
  2. Na toll... schade ums Geld... aber das ist natürlich auch eine lukrative Geschäftstaktik.
  3. Hi, hat sich in dieser Sache etwas getan? Heute habe ich von Google die bekannte Standardmail bekommen: Adsense-Konto wegen ungültiger Klicks gesperrt. Ich habe die Adsense-Teilnahme sehr ernst genommen, und wirklich keine eigenen Klicks gemacht. Vor einiger Zeit fielen mir an einzelnen Tagen riesige Clickraten auf, hunderte Clicks in wenigen Minuten. Ich habe gleich daran gedacht, dass mich jemand schädigen will. Das habe ich auch Google mitgeteilt. Nun bin ich offenbar raus aus dem Programm. Wer also einen Konkurrenten schädigen will, der kann hieraus lernen: Wenn Google große Spitzen im Klickraten-Verlauf sieht, wird ein Konto einfach gesperrt. Egal ob Eigen- oder Fremdklicks. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für den unlauteren Wettbewerb.