Johannes T

Fleißiger Fan
  • Inhaltszähler

    503
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

43 Excellent

1 Folger

Über Johannes T

  • Rang
    Alter Hase

Kürzliche Profilbesucher

3.360 Profilaufrufe
  1. Der ehrlichste Caseflim der Welt

    Hier nimmt sich ein Werbetreibender selber auf die Schippe... https://www.youtube.com/watch?v=2C4Jhq86v_Y
  2. Weshalb schaffen es (nur) manche Firmen in die Köpfe der Kunden? Ein Vortrag von Alexander Christiani. Echt sehenswert: https://www.youtube.com/watch?v=4S6RxvnGwh4
  3. DSGVO Datenschutzgrundverordnung

    Podcast zum Thema DSGVO: Unter der Podcast- Nummer 54 findet Ihr eine sehr ausfürliche Erläuterung und Erklärung zum Thema: https://rechtsbelehrung.com/ Wer sich vor dem Hintergrund happiger Strafzahlungen und möglicher Abmahnungen schlau machen möchte um noch vor dem 25.5. (dem Ablaufdatum der Übergangsfrist) seine Datenschutzerklärung gesetzeskonform zu machen - der bekommt hier die Infos...
  4. Suchst Du diesen Begriff? pulldown menü Ein Dropout-Menü, auch Dropdown-, Pulldown- oder Aufklapp-Menü, ist ein Steuerelement einer grafischen Benutzeroberfläche. Dabei wird über einen Mausklick auf eine Schaltfläche einer Menüleiste oder Symbolleiste ein Untermenü angezeigt. ... http://de.wikipedia.org/wiki/Pulldown-Menü
  5. Der BGH hat den Einsatz des Werbeblockers AdBlock Plus im Internet erlaubt. Das Programm, das für Internetnutzer unerwünschte Werbung automatisch unterdrückt, ist nicht wettbewerbswidrig, entschied der BGH in einem in Karlsruhe verkündeten Urteil (Aktenzeichen I ZR 154/16). Entscheidend sei dabei dass nicht der Hersteller von Adblock-Plus selber Werbung unterbindet, sondern die Blockade der Werbung erst durch Installation seitens des Nutzers stattfindet. Bezahltes "Whitelisting" mit dem sich Werbeanbieter von der Blockade eigener Werbung freikaufen können, soll nach einem Urteil des OLG Köln aber nicht mehr zulässig sein.
  6. Angriff aus der Steckdose

    Hallo Arnego2, ich habe das Posting nicht als Warnung an diverse Webmaster gedacht, Eher als Beitrag, über die Sicherheit von Cloudlösungen und größeren Firmennetzwerken nachzudenken. Weil es dort auch wesentlich lukrativer sein dürfte einzudringen. Und ich könnte mir vorstellen dass zum Beispiel der Angriff auf die iranischen Atomanlagen in einem solchen Stile erfolgt sind. Der technische Stand der Möglichkeiten sickert aber erst lansam zu den normalsterblichen durch...
  7. Buchempfehlung

    Ich möchte hier mit einer neuen "Anlaufstelle" für Buchempfehlungen beginnen. Für Bücher die im Berufsl- oder auch Privatleben einen deutlichen Nutzen oder Erkenntnisgewinn auslösen können. Brain View: Warum Kunden kaufen von Hans Georg Häusel Haufe Verlag 34,95 Euro Wie fallen Kaufentscheidungen? Dieses Buch zeigt anhand der neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung, warum Kunden kaufen, was man tun kann, damit sie kaufen und welche verschiedenen Käufertypen es gibt. Um Kunden mit ganz neuen Augen sehen zu können. Dieses Buch zeigt anhand der neuesten Kenntnisse der Hirnforschung, wie man zu einem Logenplatz im Kopf der Kunden kommen kann. Selber gelesen und durchgearbeitet und für gut befunden. PS.: Jetzt will ich nur hoffen dass hieraus kein Zu verschenken- Buch Sammelsurium a´la Kreuter und Co oder des eigenen "unverzichtbaren Ebooks" aus zusammenkopierten Lebensweisheiten samt "unverzichtbarem Link" wird.
  8. Angriff aus der Steckdose

    Habe selber vor einigen Tagen erlebt dass ein nagelneuer, originalverpackter, in einem großen bundesweit vertretenen Elektronikmarkt gekaufter USB- Stick bereits 63 verborgene Dateien hatte. Die mir erst durch den Kaspersky scan aufgefallen sind... Und man darf sich selbst bei etablierten Software- Anbietern nicht sicher sein: https://www.golem.de/.../usb-sticks-ibm-liefert-installationsmedien-mit-malware-aus-1... Deshalb bin ich, was die Sicherheit anbetrifft, nicht so optimistisch. Besonders wenn in einem großen Unternehmen mehrere Leute Zugriff auf die Rechner- Infrastruktur haben. Da braucht nur jemand seinen Kollegen die Urlaubsbilder zeigen wollen - oder Schrifstücke Zuhause sichten oder überarbeiten - und schwupps ist die Türe offen...
  9. Angriff aus der Steckdose

    israelische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden Rechner die keinerlei Verbindung zum Internet haben alleine über die Stromleitung kapern zu können. Damit sind auch völlig vom Internet abgekapselte Rechner nicht mehr vor einem Zugriff sicher... Zumindest so lange wie diese Rechner ihre Stromversorgung nicht von einer völlig autonomen Spannungsversorgung erhalten. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hackerattacke-per-powerhammer-angriff-aus-der-steckdose-a-1202849.html
  10. Website wird nicht indexiert

    Wenn Du dich bei der Domain nicht vertippt hast: Es sind 63 Seiten indexiert... https://www.google.de/search?dcr=0&ei=S4jUWrfWN9GukwWF57-YCg&q=site%3Akaffeeautomatreparatur.de%2F&oq=site%3Akaffeeautomatreparatur.de%2F&gs_l=psy-ab.12...8638.10060.0.14932.2.2.0.0.0.0.76.150.2.2.0....0...1c.1.64.psy-ab..0.0.0....0.CjIXUnNGLDY Zu finden mit:: site:meinedomain.de im Google Sucheingabefeld (kleinschrift ohne Leertaste) wenn Du allerdings diese Domain meinst: kaffeeautomatenreparatur.de dann hast Du einen Fehler in der Serverkonfiguration...
  11. Zoll bei Dropshipping?

    Hallo, schaue doch einmal hier: https://seo-portal.de/forum/topic/73491-dropshipping-erfahrungen/?page=3#comment-293190 Seite 3 + 4... Und Dropshipping gibt es ja auch mit einem in der EU sitzenden Lieferanten, der selber für Umsatzsteuer und evtl anfallenden Zoll gerade stehen muss. Aber Deine chinesische Konkurenz arbeitet ja bewusst mit der Ahnungslosigkeit der Käufer und macht Dir damit bewusst die Preise kaputt. Hauptsache der erste Umsatz landet in deren Kasse.Denn die zur Preisgeilheit erzogenen Käufer stehen in genügender Anzahl in der Reihe... Und Portale wie Ebay werden einen Teufel tun deren Geschäftsmodell durch Hinweise infrage zu stellen...könnte Ebay ja die eigenen Verkaufsprovisionen kosten. Zum Überblick ein Artikel über mögliche Vertragskonstellationen mit Dropshipp-Anbietern: https://www.anwalt.de/rechtstipps/umsatzsteuerliche-behandlung-des-dropshippings_088992.html
  12. Ein Reiservermittler darf seine Haftung für eine falsche oder irreführende Beschreibung der Reiseleistungen auf seiner Internetseite nicht generell ausschließen. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die Comvel GmbH entschieden, die das Reiseportal weg.de betreibt. Gefunden auf: https://www.vzbv.de/pressemitteilung/reiseportal-haftet-fuer-falsche-angaben Die Frage die sich bei diesem Urteil stellt ist ja auch folgende: Ist ein solcher Schadensersatzanspruch dann auch bei anderen Geschäftsfeldern und Produktbereichen durchsetzbar?
  13. Seite wird nicht gefunden

    Schaue Dir mal diese Tipps zu Deiner Seite (to-do) an: freetools.seobility.net/de/seocheck/spanische-filme.de Dann würde ich auf jeden Fall auch die Alt- und Title- Bezeichnungen der Bilder in Richtung der gewünschten Keywörter abändern..
  14. Meine Webside ist verschwunden

    Hallo, da ich nicht der Programmier-spezi bin, würde ich einmal vorschlagen dazu Arnego2 anzusprechen. Viele Grüße Johannes
  15. Abmahnung Taschenfibel

    Eine an die aktuelle Rechtsprechung angepasste, umfangreiche Information zu Abmahnungen, dem Umgang damit, Reaktionen und Gegenmaßnahmen. Stand 3 / 2018: https://gewerblicherrechtsschutz.pro/fileadmin/Ebooks/Die-erste-Hilfe-Taschenfibel_03_2018.pdf