• Bekanntmachungen

    • Julia Schmitz

      Moderatoren gesucht!   14.02.2019

      Liebe SEO Portal-Nutzer, wir freuen uns sehr über eure Aktivität in unserem Forum. Damit wir dieses auch in Zukunft bestmöglich von Spam & fehl platzierten Inhalten freihalten können, suchen wir ab sofort Moderatoren, die uns hier im Forum unterstützen möchten! Die Aufgaben der Moderatoren beinhalten: - Löschen von Spam - Ggf. Verwarnen von Spammern - Sicherstellen, dass die Forenregeln eingehalten werden   Meldet euch gerne per Nachricht bei mir, wenn ihr als Moderator das SEO Portal-Forum auf freiwilliger Basis unterstützen möchtet.
      Vielen Dank und beste Grüße Julia Schmitz SEO Portal      

Johannes T

Fleißiger Fan
  • Inhaltszähler

    586
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

51 Excellent

1 Folger

Über Johannes T

  • Rang
    Alter Hase

Kürzliche Profilbesucher

3.716 Profilaufrufe
  1. Produktbeschreibung und Herstellerangaben

    Hallo Jens, ich denke dass man Deine Frage als Aussenstehender schlicht nicht solide beantworten kann. Welche Vorgehensweise für Dich nach meiner Meinung überlegenswert wäre: Lege die 4 Konzepte als Unterseiten zum identischen Produkt an. Schalte Google Ads (Adwords) mit identischem Anzeigetext hintereinander (!) auf jede der 4 Versionen. Wenn Du Dir dann die dazugehörigen Conversionsraten anschaust, dann weißt Du welche Version bei Deinen Kunden wirkt... Und nur dass zählt... Und ohne Adwords- Traffic wirst Du vermutlich auf die schnelle keine statistisch relevante Aussage bekommen. Ich habe selber erlebt wie ich mit meiner Einschätzung was funktioniert / nicht funktioniert daneben liegen kann. Gute Marketer stellen deshalb ihre eigene Einschätzung deshalb auch immer wieder auf den Prüfstand. Könnte mir zum Beispiel vorstellen dass vor Weihnachten eine andere Version funktioniert als im Frühling. Weiterführend könntest Du dich auch mit dem Thema A/B Tests auseinandersetzen. Viel Erfolg! Johannes
  2. Der ZDF- Bericht auf Frontal 21 zu sehen unter: https://www.zdf.de/politik/frontal-21/steuereintreiber-bei-google-100.html Dazu auch ein Artikel in der Wirtschaftswoche: https://www.wiwo.de/politik/deutschland/digitalsteuer-bundesfinanzministerium-plant-15-prozentige-quellensteuer-auf-onlinewerbung/23989650.html
  3. Jetzt scheint die Finanzverwaltung völlig durchzudrehen: Seit Jahren versagt der Staat dabei, Google & Co angemessen zu besteuern - nun gehen einige Finanzämter einen umstrittenen Weg: Sie lassen deren deutsche Geschäftspartner die Steuern zahlen. Die Finanzbehörden fordern neuerdings eine Quellensteuer von 15 Prozent auf Zahlungen an Internetkonzerne wie Google - und das bis zu sieben Jahre rückwirkend, berichtet das ZDF-Magazin "Frontal 21" in seiner Sendung am heutigen Dienstag, 19. Februar 2019, 21.00 Uhr. Der Artikel dazu: https://www.pt-magazin.de/de/gesellschaft/aufgespiesst/zdf-magazin-frontal-21-deutsche-mittelst%C3%A4ndler-als_jsbg8y1a.html?s=XRF8GPw7oBzvsepX Für Adwords- Advertiser könnte da eine gehörige Menge Sprengstoff drin stecken..
  4. Sind Yoast und Wordpress auf dem aktuellen (oder zueinander passendem) Versionsstand? Sind Template und php- Version kompatibel? Bei Wordpress hat sich aktuell einiges verändert: https://www.heise.de/newsticker/meldung/WordPress-5-0-mit-umstrittenem-Gutenberg-Editor-4244325.html
  5. Meine Vermutung: Schaue einmal ob die Seite das Plugin Yoast nutzt und dieses deaktiviert ist... Dann aktivieren und Einträge ändern... sonst dieses Plugin erst noch installieren und dann title und description bearbeiten...
  6. Für alle die mit Verkaufen und Überzeugen zu tun haben dürfte dieses frei zugängliche Hörbuch von Interesse sein: https://www.youtube.com/watch?v=zrEJovAQwYY 7 Stunden ausführliche, gut nachvollziehbare, verständlich geschilderte Faktoren die Entscheidungen beeinflussen. Da sind auch manche Passagen drin die Internetmarketern wichtige Denkanstöße und Erklärungen für Kundenverhalten liefern....
  7. dropshipping

    Willkommen, gebe mal oben rechts in das Suchfeld "dropshipping" ein. Dann findest Du in der Auflistung viele Beiträge dazu...
  8. Ich vermute jetzt einmal, dass es sich um die Seite mit diesen Inhalten handelt... Accessoires & Schmuck & Gold u. Silber, An- & Verkauf / ReCommerce, Online-Dienste, Immobilien, Auto & Zubehör, Bildung & Beruf, Bücher, Film & Musik, Erotik, Erotikshops, Essen & Trinken, Familie & Kinder, Freizeit & Garten, Games, Gesundheit & Pflege, Gewinnspiele, Handy & Telekommunikation, Haus & Wohnen, Kleidung & Mode, Online-Druckereien, Reise & Urlaub, Social Networks & Dating, Sport & Fitness, Technik, Tiere & Hobby, Wirtschaft & Finanzen, Zeitung & Zeitschriften. Du möchtest also "Alles" abdecken. Sozusagen "Google light". Der Haken dabei: Praktisch kein Mensch wird auf diese "Suchmaschine" kommen und erst recht nicht (sorry) wiederkommen wollen, da es dazu definitiv eine bessere Suchmaschine gibt..... Der einzige Weg den ich sehe ist der der Spezialisierung. Nehme Dir EIN Thema vor welches Dir liegt, erstelle und veröffentliche stetig vernünftige, interessante Artikel dazu - und dann schaltest Du dazu weiterführende Produkthinweise. Positioniere Dich soweit Du es kannst als Spezialist in Deinem Gebiet, erzeuge damit Vertrauen und einen Kompetenzeindruck - mache zuerst einmal die Besucher zu wiederkehrenden Besuchern. Die meisten Besucher werden erst nach dem 7 Kontakt mit dem Produkt / Anbieter einen Kauf in Erwägung ziehen... Du würdest ja auch beim ersten Date nicht die Frage aller Fragen stellen...
  9. Du müsstest die Vorschriften des Batteriegesetzes einhalten (informationspflichten / Rücknahmeverpflichtung) https://www.it-recht-kanzlei.de/Thema/batteriegesetz-batterien.html und, sofern Du zum ersten Male Kartons in Verkehr bringst (Da gehören auch chinesische (original) Kartons dazu die hier bisher nicht erfasst wurden) kommt noch die Verpflichtung nach dem neuen Verpackungsgesetz hinzu. https://www.stuttgart.ihk24.de/Fuer...und.../verpackungsverordnung/.../3603346 Zur Verpackungsverordnung findest Du hier im Forum mit der Suchfunktion weitere Infos. Dass macht alles also ersteinmal keinerlei Spass... Zur Seite selber: ich finde die Seite optisch nicht ansprechend gemacht, schwarzer Balken oben, dunkelgrüner Balken unten, statt einstimmenden Bildern nackter Text... Kann mir nicht vorstellen dass das konvertiert...
  10. Seit dem 19. Januar 2019 dürfen Händler in Deutschland neue Staubsauger nicht mehr mit einem Energielabel bewerben. Händler müssen auch bereits angebrachte Label unverzüglich von den Staubsaugern entfernen oder so überkleben, dass das Label nicht mehr zu erkennen ist. Dieses betrifft auch Affilates und Shopbetreiber die solche Labels einsetzen.... Weitere Infos: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/kein-energielabel-fuer-staubsauger-1573494
  11. Trends beim Nutzerverhalten

    Google- Artikel: Informationen zum Nutzerverhalten sind eine entscheidende Grundlage für erfolgreiches Marketing. Und sie spielen auch bei Think with Google eine wesentliche Rolle. 2018 haben wir zahlreiche Artikel über das Nutzerverhalten veröffentlicht. Heute fassen wir die interessantesten Trends noch einmal zusammen, die auch für das neue Jahr wichtig sind. Ganzer Artikel: https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/insights/kundeneinblicke/trends-beim-nutzerverhalten-die-auch-in-zukunft-eine-wichtige-rolle-spielen/?xing_share=news
  12. DSGVO Datenschutzgrundverordnung

    Da sich die datenschutzrechtliche Verantwortung bei Google von den USA auf Irland verschoben hat müsste man, sofern man Google Dienste (Analytics, Adsense, Google+....) auf seiner Seite verwendet, die eigene Datenschutzerklärung dementsprechend anpassen. Weiterführende Infos dazu: https://www.versandhandelsrecht.de/2019/01/dsgvo/google-dsgvo-datenschutzerklaerung/
  13. Wie sieht ein rechtskonformes Verhalten von Influencern aus, wie können Influencer einer Abmahnung vorbeugen? Die nachfolgende Veröffentlichung gibt eine Orientierung zur gegenwärtigen Rechtsauffassung und Rechtsprechung in Deutschland. Stand Januar 2019: Leitfaden der Wettbewerbszentrale zum Influencer Marketing: Zur Kennzeichnung von Werbung auf Instagram (PDF-Download)
  14. Größe von Websiten/HTML-Dokumenten

    Ich würde mir zuerst einmal anschauen wieviele Plugins Du auf Deiner Wordpress- Seite(?) aktiv geschaltet hast.... Schalte da mal einzelne aus und schaue Dir mit einem Tool die Auswirkung auf die Ladezeit an.... Manche Plugins sind dort enorme Zeitfresser - behindern sich teilweise wegen überschneidenden Aufgaben auch noch untereinander. Bevor ich mir Gedanken über Anderleuts Einschätzung zur Größe einer html- Datei machen würde, würde ich erst einmal die Plugins so weit wie möglich reduzieren...
  15. HTML-Dokument zu groß (Analyse mit SISTRIX)

    Ich würde die Auswertung von Sistrix nicht überbewerten. Die Dateigröße ist ja ein wesentlicher Faktor für die Ladegeschwindigkeit und damit Einflussfaktor für die Abbrecherquote von Mobilenutzern. Aber.... Wenn Du Dir Deine Seiten einmal mit den Tool: https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de&url=https%3A%2F%2Fpaymentandbanking.com%2Fapple-pay-ist-da-bitte-gehen-sie-weiter-es-gibt-nichts-zu-sehen%2F ansiehst dann ist das Ergebnis zwar noch zu verbessern aber schon fast im grünen Bereich. Ich nutze auch gerne das Tool von gtmetrix.com. Dort kannst Du durch anklicken des Textes neben den grünen Balken Optimierungsvorschläge aufrufen, wenn Du auf den Reiter "Waterfall" gehst, kannst Du die Ladevorgänge, Dauer und einzelnen Dateigrößen sehen. Und kannst dann abschätzen wo sich Einsatz lohnt: https://gtmetrix.com/reports/paymentandbanking.com/Jz5kMjsm Viel Erfolg! Johannes