• Bekanntmachungen

    • Julia

      Moderatoren gesucht!   14.02.2019

      Liebe SEO Portal-Nutzer, wir freuen uns sehr über eure Aktivität in unserem Forum. Damit wir dieses auch in Zukunft bestmöglich von Spam & fehl platzierten Inhalten freihalten können, suchen wir ab sofort Moderatoren, die uns hier im Forum unterstützen möchten! Die Aufgaben der Moderatoren beinhalten: - Löschen von Spam - Ggf. Verwarnen von Spammern - Sicherstellen, dass die Forenregeln eingehalten werden   Meldet euch gerne per Nachricht bei mir, wenn ihr als Moderator das SEO Portal-Forum auf freiwilliger Basis unterstützen möchtet.
      Vielen Dank und beste Grüße Julia Schmitz SEO Portal      
    • ayom-admin

      Links posten erst ab 25 Beiträgen   04.04.2019

      Wegen des Spam-Problems dürfen Neumitglieder unter 25 Posting keine Links posten. Andernfalls behalten wir uns vor, Beitrag und User zu löschen.. 
    • Nicki

      Themenwünsche für das SEO Portal   07.05.2019

      Liebe SEO Portal-Nutzer, gerne würden wir von euch erfahren, welche Themen euch besonders interessieren und ob ihr bestimmte Themenwünsche habt, zu denen wir Beiträge erstellen könnten. Ihr könnt euch gerne per Nachricht bei mir melden, wenn ihr Themenwünsche habt. Wir werden dann versuchen, diese umzusetzen. Wir sind auf eure Vorschläge gespannt!  Viele Grüße Nicki vom SEO Portal

Johannes T

Fleißiger Fan
  • Inhaltszähler

    622
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

54 Excellent

2 Folger

Über Johannes T

  • Rang
    Alter Hase

Kürzliche Profilbesucher

3.819 Profilaufrufe
  1. Wer vergleichbar ist, wird nur über den Preis gemessen In einer Zeit, in der Produkte und Dienstleistungen immer vergleichbarer werden, in der Zielgruppen Information nur noch häppchenweise, verteilt über viele digitale Kanäle aufnehmen und in der Algorithmen darüber entscheiden, wer wann welche Information erhält, ist Vergleichbarkeit genau das, was ein Unternehmen am wenigsten gebrauchen kann. Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen, um im Marktgeschrei der finanziell vielleicht besser aufgestellten Wettbewerber nicht sang- und klanglos unterzugehen. Den gesamten Artikel von Herrn Jens Schlüter zur Positionierung seines Unternehmens findet Ihr hier. Mehr als Homepage, SEO & Co: Digitale Positionierung http://www.business-on.de/suedwestfalen/digitale-positionierung-digitale-positionierung-_id17828.html Überzeugend? Oder schreckt die Angst die mühsam angeworbenen und nicht sonderlich zahlungsbereiten Kunden dann auch noch zu verlieren? Aber wie packt man eine wirksame Positionierung an? Fortsetzung folgt...
  2. Ich starte hier einmal ein Thema welches uns alle umtreibt: Wie werde ich in meinem Geschäft wirklich erfolgreich? Ich denke es hat sehr viel damit zu tun wie wir als "Einzigartiger Anbieter" vom Markt als solcher wahrgenommen werden. Und dieses funktioniert einfach nicht wenn wir als "Spezialist für alles" - und damit als Bauchladenhändler in der Masse der Wettbewerber untergehen. Ein erstes Video zum Thema habe ich hier verlinkt. 40 Minuten die sich anzusehen lohnen: (Video startet in Minute 17. Zurück "spulen" und von Anfang an anschauen...) https://youtu.be/pcUZoPuBULA Vortrag von Herrn Dr.Fädrich von "Gedankentanken" zum Thema Positionierung. Nicht nur zum Thema informativ - auch zum Stil und seiner eigenen Positionierung, wie er Kontakt und Vertrauen zu Zuschauern und Zuhörern mit hochwertigem Content aufbaut - um seine Beratungsleistungen anschließend besser verkaufen zu können. Was denkt Ihr über die Inhalte dieses Vortrages? War der Inhalt einleuchtend? War der Inhalt neu für Euch? Lohnt es sich Deiner Meinung nach für Dich, tiefer in das Thema einzusteigen? Spricht ewas für dich dagegen sich eindeutig zu positionieren? Fortsetzung folgt... PS.: Auf Youtube mal auf Gedankentanken gehen. Dort sind eine ganze Reihe von tollen Vorträgen zu finden... PPS: Werde nicht für dieses Posting bezahlt. Bin Überzeugungstäter...
  3. Habe hier eine Aufstellung von wie ich finde interessanten Zahlen zum B2B Vertrieb gesehen: https://qymatix.de/de/b2b-vertrieb-interessante-statistiken/ Deckt sich dass mit Euren Erfahrungen in der Vermarktung von Waren und Dienstleistungen im B2B Verkaufsgeschäft?
  4. Schweizer Domain

    Hallo, In der Schweitz werden ja mehrere Sprachen gesprochen. Mit den Sprachen meinte ich deutsch, mit ca 73% / italienisch ca. 8% / französisch mit ca 23% Verbreitung / und alemannisch. Mein Hinweis zu den Meta Angaben bezog sich auf die Ausrichtung der Webseite auf diese Sprache(n)
  5. Schweizer Domain

    Hallo, dazu gibt es die Möglichkeit Suchmaschinen mittels Meta- Angaben die vorgesehene Region anzugeben: <meta name="geo.region" content="CH" /> Bei örtlichem Bezug noch <meta name="geo.placename" content="Basel"> mit welchen Sprachen wird Deine Seite betrieben? dann würde ich noch entsprechende Meta Angaben hinzufügen. <meta name="language" content="de"
  6. SEO Bestandsanalyse

    Hallo und willkommen, schaue mal ob Dir dabei diese Seiten weiterhelfen:: gtmetrix.com und seobility.net
  7. Google AdWords für ein kleines Unternehmen

    Mit Adwords ist es aber auch so eine Sache.... Als Webseitenbetreiber muss man sich (nicht nur, aber ganz besonders bei Adwords) doch noch mit mehreren Punkten auseinandersetzen: Da wären die Ladezeiten / Mobilfähigkeit, aber erst recht die Fragestellungen - Welche Wünsche haben meine Zielkunden? - Mit welchen Suchbegriffen würden Zielkunden ihren Wunsch ausdrücken? - Ist die Überschrift in der Adwords- Anzeige auf diese Begriffe abgestimmt? - Ist der Beschreibungstext in der Anzeige auf den Begriff abgestimmt? - Erfüllt die Zielseite die Erwartung des Suchbegriff- Eingebers? - Gibt der Text passende Informationen zur Suchintention? - Bietet die Seite eine Problemlösung an? - Ist die Seite auch optisch ansprechend? - Ist eine klare Handlungsaufforderung vorhanden? - Ist eine klare Nutzerführung vorhanden? - Wird die Kontaktaufnahme so leicht wie möglich gemacht? - Werden vertrauensbildende Maßnahmen (Siegel/ Testberichte / Bewertungen angezeigt?.... - ist ein möglicher Bestellvorgang einfach und ohne überlegen zu müssen durchzuführen? Das Problem dabei ist: Es ist wie bei einer Kette, die bei Belastung an dem schwächsten Glied reißt. Da nutzen auch teils wesentlich stärkere "Kettenglieder" nicht, um die Tragfähigkeit zu erhöhen. Es muss also ALLES stimmen wenn man richtigen Erfolg mit Adwords haben will.... Und dieses ist selbst für Profis sehr herausfordernd. Ich würde auch einmal die Frage stellen wollen, warum der Anbieter der Waren nicht selber dafür Adwords schaltet? Warum arbeitet er eher mit nicht einschätzbaren / kalkulierbaren Affilates zusammen? Ob Ihm Adwords selber zu teuer kommt? Wenn Du eine interessante, ansprechende und bekannte Seite hast, die bereits themenrelevanten Traffic hat - dann kann Affilatemarketing für Dich Erfolg bringen. Mit Adwords Affilatemarketing zu betreiben halte ich aber in den meisten Fällen für wirtschaftlich nicht aussichtsreich. Weil die Besuchergewinnung mehr kostet als Dir die Besucher einbringen.
  8. Suche nach Affiliatepartnern für mein Produkt

    Schaue mal auf digistore24.com....
  9. Update: Make your Website better - ursprüngliches kleines Tool Check-your-Website um diverse Tests erweitert - DNS, DNSSEC, EDNS, Content-Check, CT-Logs
  10. Ein neues (?) Geschäftskonzept....

    Mir ging es hier um die Anbieterperspektive - also nicht um die Endverbrauchersituation. Und dass es eine Vielzahl von Schreiern mit unhaltbaren Erfolgsversprechen gibt - geschenkt. Die entscheidende Frage ist doch für viele: Gibt es ein solides nicht überlaufenes Konzept im Internet auf faire Weise Geld zu verdienen?
  11. Einführung in Online Marketing

    Hallo, auch wenn das Buch schon älter ist: Website-Boosting von Prof. Mario Fischer. Auch für Anfänger wirklich gut zu lesen, locker geschrieben. Manche werden (zu Recht) anmerken dass dieses Buch zum Teil nicht mehr dem aktuellsten SEO- Stand entspricht. Aber als Grundlage um sich einzuarbeiten und Zusammenhänge zu verstehen meine klare Empfehlung. Johannes
  12. Ein neues (?) Geschäftskonzept....

    Ja, diese Marktverhältnisse im Handwerk hatte ich nicht so richtig auf dem Schrirm.... Und da wäre noch ein anderes Problemfeld: Es ist ja auch mit der DSGVO - dem weiterreichen von Kundendaten heute ziemlich diffizil...
  13. Ein neues (?) Geschäftskonzept....

    Interessanter Hinweis. Danke. Habe mir daraufhin auf unternehmensregister.de einmal die veröffentlichte Bilanz und Markteinschätzung der Beko Käuferportal GmbH von 2016 angesehen. Dort sehr viele Hinweise zur Marktstrategie und betriebwirtschaftlichen Zahlen gefunden.
  14. Ein neues (?) Geschäftskonzept....

    Üblicherweise werden ja in Foren Ideen zu Geschäftsmodellen aus Angst vor den Wettbewerbern und Kopierern nicht angesprochen, geschweige denn diskutiert. Ich möchte es hier anders machen, Ideen liefern, Schwachpunkte und Stärken aufzeigen und zum Meinungsaustausch anregen. Die Ausgangssituation: Wer kennt es nicht, wie derart schwierig es ist einem Kunden die Dienstleistung eines Webauftrittes zu verkaufen. Wie aufwändig es ist einem Kunden Zusammenhänge zu erklären, warum weshalb und wieso etwas so und nicht anders gemacht werden sollte, wie schwer es ist einem Kunden klarzumachen dass seine Vorstellungen alles andere als Conversionsstark oder günstig für das Suchmaschinenlisting sind… Man kann sich oftmals mit hochwertigen Informationen stundenlang den Mund fusselig reden – aber der Junge von Nebenan mit kostenloser Domain, billigwebspace und kostenlosem 0815- Template und wenig Erfahrung erhält den Zuschlag…. Dass der Kunde bei dieser „Lösung“ der Dumme ist (ohne es selber zu realisieren) weil die Kundengewinnung einfach nicht so klappen will… ist dann häufig die Folge davon. Der Kunde, nun davon überzeugt dass das mit dem WEB eh nicht funktioniert, ist froh wenig Geld investiert zu haben. Und versteht nicht, dass er sich eine sich selbst erfüllende Prophezeiung gebastelt hat… Nur die Aufträge fehlen Ihm nach wie vor.... Das kommt euch irgendwie bekannt vor? OK. genug gelästert ;-)) Deshalb hier mein gedanklicher Ansatz zu einem eigenen Geschäftskonzept. Wie wäre es, wenn man für eine bestimmte Branche einer lokal ansässigen Firma eine EIGENE Webseite auflegt, diese wirklich bis auf den letzten Punkt hin optimiert ohne von Kundenvorstellungen gehandicapt zu werden. Damit im lokalen Bereich die fast ausschließlich organisatorisch, textlich, gestalterisch und konzeptionell schlecht gemachten Webseiten der Marktteilnehmer im Ranking zu überflügeln. Mit dem Ziel einzelne Marktteilnehmer ansprechen zu können. Zwecks Vermittlungsprovision bei erteilten Aufträgen. Die Höhe der erzielbaren Provision ist natürlich vom Umsatz je Auftrag abhängig. Es würden sich nach meiner Meinung solche Gewerke wie: Garten-Landschaftsbau, Dachdecker, Wärmedämmverbundsysteme, Heizungsbauer, Treppenliftfirmen, Wintergartenbauer usw. anbieten da deren Umsatzvolumen je Auftrag im 4 bis 5- stellingen Bereich liegen dürfte. Der Verkäufer von Schnürsenkeln wäre da also nicht der passende Kooperationspartner…;-)) Vielen Gewerbetreibenden ist die Vehemenz einer richtig guten Platzierung in den Suchergebnissen überhaupt nicht bewusst – dementsprechend die Bereitschaft dafür zu investieren eher mau. Und dieses ist die gute Gelegenheit es mit dem eigenen Projekt deutlich besser zu machen. Besser als Dein zukünftiger Kooperationspartner und dessen Wettbewerber es je umsetzen würden…. Nun kommen wir zu den Problemen – nennen wir es hier mal positiv „Interessante Aufgaben“ ;-)) - Man muß sich verschiedenste Märkte ansehen - Man muß das geliebte Büro verlassen und potentielle Kooperationspartner tatsächlich persönlich ansprechen. (Dieses werden jedoch nur 5-10% derjenigen tun die dieses Geschäftsmodell interessant finden. Deshalb ist auch die Befürchtung dass dieses eigene Geschäftsmodell kopiert werden würde wohl ausgesprochen gering.) - Man muß ein Konzept entwickeln mit dem stattgefundene Kontaktaufnahmen nachvollziehbar werden. (zB. extra nur hier verwendete Mailadresse, 0800`er Telefonnummer mit dokumentierter Weiterleitungsfunktion, Zahlendreher in Hausnummer um Postkontakte zu identifizieren,) Da ist noch Platz für Eure Gedanken drin… - Man muß vertrauenswürdige von nicht so vertraurenswürdigen Kooperationspartnern unterscheiden können. Nach meiner Meinung sind aber gerade Handwerksunternehmen an einem vertrauenswürdigen Umgang interessiert. So: Jetzt Feuer frei für Eure Überlegungen, Kritik, Bedenken, Ergänzungen. Aber auch für Optimisten, Um die Ecke-Denker, Strategen und Macher…. Freue mich auf den konstruktiven Austausch mit Euch… Johannes
  15. Preispsychologie

    Habe hier einen informativen Artikel zur Optimierung der eigenen Preisgestaltung und Preisdarstellung gefunden. Knackig zusammengefasste psychologische Hintergründe zu Kaufentscheidungen und Preisakzeptanz. https://www.romankmenta.com/preispsychologie/ Wie handhabt Ihr das bei Euren Projekten / Webseiten? Für wie realistisch haltet Ihr es, dass ein Kunde (erst) auf der Webseite ein Gefühl für teuer oder preiswert entwickelt?