-CH-

Foren-Mitglied
  • Inhaltszähler

    327
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

24 Excellent

1 Folger

Über -CH-

  • Rang
    Alter Hase
  1. inaktive TLDs Kaufen

    Anfangen würde ich mal damit, in Google nach "www.haus.de", also inkl Anführungszeichen, zu suchen. Und zudem vor allem in der Waybackmachine suchen. Ziel: finde alle früheren Unterseiten. Nachdem Du die Webseite erworben hast, sollte es schnell gehen, eine neue, funktionsfähige Seite zu erstellen, damit nicht ein Backlink nach dem andern gelöscht wird, und damit nicht Google den Linkjuice löscht. Eine Datei .htaccess, die fehlende Unterseiten auf eine Seite leitet, die keinen 404-Error liefert: das kannst Du schon jetzt machen.
  2. ja schon so in etwa , aber zuerst wähle man 302 anstelle von 301. Erst wenn alles klappt, auf die definitive Lösung (mit 301) umstellen. also zunächst "RefirectMatch 302 ....."
  3. dann musst Du eben für diesen Spezialfall "/index" umleiten nach "/".
  4. nein, 301 ist definitiv ein Unsinn, denn wenn etwas klitzekleines falsch ist, kannst Du das System nicht mehr effizient testen, da man dann nie weiss, ob ein zwischenliegender Server und/oder Browser Cache Deine neueste Aenderung überhaupt zur Kenntnis nehme oder nicht.
  5. Hallo nadarosa, ja, Du musst die Datei ".htaccess" ändern. Wichtige Punkte: * vermutlich gibt es bereits eine solche Datei. Du solltest (an die richtige Stelle) eine Zeile einfügen. Also nicht alles im bestehenden File löschen. * auf Sebastians Link findest Du folgendes Beispiel: RedirectMatch 301 (.*)\.html$ http://www.beispiel.de$1.php Du brauchst also etwas wie RedirectMatch 301 (.*)\.php5$ https://blickoeffnung.de$1 Wenn es nicht geklappt hat: einfach wieder zum alten ".htaccess" zurückwechseln. * das Wichtigste: zuerst macht man eine TEMPORAERE Umleitung, also nicht 301, sondern 302. Dann testen, und zwar gründlich. Erst am Schluss, wenn alles stimmt, musst Du ".htaccess" nochmals ändern, also die Zahl 302 durch 301 ersetzen. * natürlich sollte die ganze Uebung schnell erledigt werden, bevor Google meint, Deine Seite sei defekt. -CH-
  6. Print vs. Online Werbung

    Nach dem Gesetz des abnehmenden Grenznutzens ist ein Mix besser als nur Online- oder nur Printwerbung.
  7. Wer baut Webprojekte für mich auf?

    https://www.freelancermap.ch/projektboerse/projekte/it/1558278-projekt-suche-webprojektmanager-fuer-projektaufbau-egal.html enthält das identische Inserat.
  8. Wer baut Webprojekte für mich auf?

    Es ist mir nicht ganz klar, was für Leute hier gesucht werden. Thorii will etwas Langfristiges. Er will eine Person, die alles kann, und rendieren soll es auch. Und die gesuchte Person darf dann auch einen Teil des Gewinnes behalten. * wenn ich das Projekt nicht in die Gewinnzone führen kann, dann bin ich langfristig gefeuert. * wenn ich alles kann, und jetzt dringend Geld brauche, dann melde ich mich, allerdings sicher nicht für langfristig. * wennn ich alles kann, und nicht dringend Geld brauche, dann mache ich es lieber selber; dann habe ich auch den GANZEN Gewinn. Siehe Anforderungen: Geschäftssinn, businessorientiert. Die gesuchte Person existiert daher mit Sicherheit nicht. Oder - pointiert formuliert:: jeder, der ein rentables Business hat, darf es mir schenken, und ich gebe ihm dann gnädig einen Teil des Gewinns. Werden einfach gratis Projektideen gesucht ? Bietet thorii mehr als etwas Vorfinanzierung, oder ist er als reiner Investor tätig ? @arnego2
  9. haha, Wasser und Brot - und kontinuierliche Überwachung ("feedback"). Ob das Wasser wenigstens mit Kohlensäure sei ? Das ist dann Gegenstand der Lohnverhandlung...
  10. Moderne Mobile -Web -Technologien

    Der Artikel von Johannes war mir auch nützlich, um meine auf Desktops abzielende Webseite zu beschleunigen. - Man muss die Kundschaft dort abholen, wo sie ist. In gewissen Branchen und/oder Ländern wird sicher mit Smartphones (nicht pro Smartphone) mehr umgesetzt als mit Desktops. Wie sieht es zB bei Tischreservationen im Restaurant aus ? Da wäre mir das Smartphone praktischer als der PC, den ich erst booten muss. - Sicher zählt letztlich nur der langfristige Gewinn. Traffic per se bringt nur Serverkosten. Arnego2, war Dein Votum als Grabrede zum Internet-Business gemeint ?
  11. Bilderkennung Facebook und KI

    das schrieb ich nicht. Doch, das ist geklärt, das steht im Artikel. Das ist egal. Nehmen wir Fotos, die mit "süsses Kätzchen" getagt sind: das werden überwiegend Katzenfotos sein, und einige Fotos von hübschen Mädchen, und vielleicht 1 Foto von einem Fahrrad, sowie ein Foto von einem Hund. Ein guter Algorithmus kann daraus lernen, Katzen und andere erlernte Tiere treffsicherer auseinanderzuhalten. Die paar Fehler in den Daten (zB "Fahrrad") wirken sich statistisch kaum aus. Und ein Tag wie Like4like, der in jedem Bild vorkommen kann, wird sowieso ausgefiltert. Es handelt sich um ein bewährtes Standardverfahren, dass man Lernalgorithmen mit Datensätzen mit bekanntem Soll-Output füttert.
  12. Bilderkennung Facebook und KI

    Du hast den Artikel nicht verstanden. Es reicht nicht, nur einen einzigen Satz und eine Schlagzeile zu überfliegen. Diese Handarbeit, die Du zitierst, wurde eben von den Instagram-Usern bereits erledigt und braucht folglich nicht noch 15 Jahre.
  13. Bilderkennung Facebook und KI

    über KI soll jemand schreiben, der etwas davon versteht - und der die Nachricht von Johannes durchgelesen hat. Von Handverlesen redet hier niemand. Tags wie #like4like sind vielleicht nicht sehr werthaltig, aber das merkt jeder noch so einfache Algorithmus wie ID3 auch. Daneben gibt es werthaltige Tags, und die werden dann eben benutzt.
  14. Diebstahl, Wer War dort.

    Für solche Programme, von Dir betrieben, ist es nun zu spät. In der Schweiz könnte allerdings der Richter via Telefongesellschaften bis zu 6 Monaten zurück die gewünschten Daten anfordern. Allerdings eher bei Mord als bei 10000 Euro gestohlen. - Einigermassen schlaue Diebe schalten das Telefon ab.
  15. Versteckter Adblocker im Firefox?

    liegt es an irgendwelchen Spracheinstellungen in Firefox ? Wenn ich keine Google Ads sehen will, schalte ich einfach auf Rätoromanisch; niemand schaltet in dieser Sprache Werbung auf deutschsprachigen Seiten.