FilOO

Foren-Mitglied
  • Content Count

    169
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About FilOO

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo zusammen Sofern ich das so hier posten darf; inzwischen habe ich neben der CH-Domain (morbus-crohn.ch) eine DE-Domain (morbus-crohn-news.de) eröffnet, welche jedoch lediglich auf die CH-Domain verweist. Zudem habe ich die neue DE-Domain in der Google Search Console erfasst für die eigenständige Indexierung. Bei "Internationale Ausrichtung" --> "Land" steht schon mal "Deutschland". Soweit so gut. Da wäre halt noch die Frage wegen des Serverstandortes, welcher weiterhin in CH ist. Da muss ich wohl abwarten, was in den nächsten Tagen in google-Deutschland bei den Suchergebnissen passiert. Für Tipps und Tricks wäre ich jederzeit sehr dankbar. Vielen Dank und Gruss
  2. Guten Morgen allerseits Ich war schon länger hier im Forum nicht aktiv, nun brennt mir aber eine Frage unter den Nägeln. Bin gespannt, was ihr dazu meint. Seit nun etwa drei Jahren betreibe ich eine News/Blog-Seite mit einer .ch - Domain. Der Server für das Hosting steht in Basel, in der Schweiz. Auf google.ch ranke ich aktuell auf dem 4. Platz mit dem Suchbegriff "Morbus Crohn". Bei google.de bin ich jedoch fast gar nicht zu finden. Zwar generiere ich bei den Schweizer-Googler nicht schlechten Traffic, doch mit 10 mal weniger Einwohner als in Deutschland, wäre es in meinen Augen Verbesserungswürdig - wenn ich bei den Deutschen Googlern auch gefunden würde. Nun, meine konkreten Fragen: Neben der grösseren Konkurrenz in Deutschland, ist meine .ch-Domain und der Server-Standort Schweiz ein Hauptproblem, weshalb ich in Google Deutschland nicht gefunden werde? Wie wichtig ist hierbei die Domain-Endung, respektive Serverstandort? Kürzlich habe ich irgendwo gelesen, dass Google vermehrt Standortbezogen Suchresultate anzeigt... Könnte es schon nützen, wenn ich lediglich eine .de-Domain einrichte und in Zukunft alles mit dieser Domain betreibe/Linkbuilding usw? Ich würde mich über konkrete Vorschläge und Hilfe von euch sehr freuen. Besten Dank und Grüsse FilOO
  3. Hallo CH Danke für dein Feedback, werde mir das Ganze noch genauer anschauen. Sorry, dass ich erst jetzt schreibe. Ich war in den letzten 2 Wochen nicht anwesend. Gibt es weitere Tipps? Habe übrigens gerade festgestellt, dass ich bei Google 1 Seite weiter nach hinten gerückt bin. Gibt es eine Möglichkeit zu kontrollieren, ob ich es mit dem Keyword "Morbus Crohn" übertrieben habe? Ich meinte, dass Google dies gar nicht gerne "sieht". Gibt es dazu ein solches Keyword-Häufigkeits-Analyse-Tool? Freundliche Grüsse
  4. Hallo und guten Tag zusammen Gerne stelle ich euch mein neues Hobby-Projekt vor: https://www.morbus-crohn.ch Es handelt sich hierbei um eine Themen-Webseite über die beiden chronischen Darmkrankheiten Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Das Projekt ist seit über 1 Jahr online, wobei ich gerne euer Feedback in Bezug auf SEO hören möchte. Pro Monat mache ich damit einen Umsatz von ca. 4 Euro, wobei die meisten Besucher über meine Facebook-Seite kommen. Leider sieht es mit dem Ranking auf Google nicht so toll aus. Gerne hätte ich einige Vorschläge von euch, wie ich mich etwas nach oben pushen könnte. Sind da Themen wie Link Building, Keywords usw., immer (noch) so bedeutend? Seit einigen wenigen Wochen lasse ich mir über Textbroker alle 15 Tage einen Text über aktuelle Themen schreiben (350 - 400 Wörter), was für mich auch eine neue Erfahrung ist. Das klappt soweit ganz gut, bin zufrieden. Man muss nicht unbedingt ein Mathegenie sein um sich nun auszurechnen, dass ich mehr Geld reinstecke als ich damit verdiene. Das ist aber soweit ok, da, wie gesagt, es ein Hobby für mich ist und es somit gerne mache. Hättet ihr mir allfällige Inputs, wie ich meine Webseite etwas SEO-technisch "aufpimpen" könnte, oder sonstige Vorschläge? Bin offen für alle Kritiken ;-) Vielen Dank und Grüsse filOO
  5. Super Vorschläge! Und ja, ich benutzte hauptsächlich WordPress, weshalb ich euch wirklich sehr dankbar bin! Schaue mir die Plugins gerne mal genauer an. Gruss FilOO
  6. Guten Morgen allerseits Mein Ziel ist, dass eine bestimmte Facebookseite noch mehr likes erhält. Um dies zu bewerkstelligen fehlen mir jedoch einige Informationen. Eine Idee wäre, wenn jemand diese Facebookseite liked (oder teilt?), dass diese Person dann kostenlos ein Ebook als Download erhält. Dieses Ebook ist normalerweise kostenpflichtig. Kennt ihr eine Möglichkeit, wie ich das auf die Beine stellen könnte? Oder, gibt es andere bewährte Methoden? Gruss FilOO
  7. QUOTE ...Dotcom drohen in den USA 20 Jahre Haft wegen Urheberrechtsverletzungen, Betrugs und Geldwäsche.... Nehmen wir die Geldwäsche. Da denke ich eher weniger, dass hierbei Firmen die Kläger sind. Ich bin der Meinung, bei Geldwäsche hat eher der Staat ein Interesse daran. Zudem hat der Staat indirekt auch ein Interesse daran, da den betroffenen Firmen durch das illegale Sharing viel Umsatz verloren ging, was wiederum weniger an Steuereinnahmen für die USA selbst bedeutet. Kläger sind in meinen Augen die betroffenen Firmen UND die USA. Also beide wollen entschädigt werden. Die Interessen der beiden Kläger sind jedoch teils verschieden. Ein Exempel ist dann auch eher als Abschreckung für Megaupload-Nachahmer gedacht. Schliesslich verlieren solche Filmstudios Geld, wobei die USA dadurch auch zu den Verlierern gehört (Steuereinbussen). Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung dazu. Ob ich das gut oder schlecht finde, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Gruss filOO
  8. QUOTE Ich denke, die wollen hier ein Exempel statuieren. Was mich erstaunt, warum er in den USA unter Anklage gestellt wird. Ich denke auch, dass hier vor allem ein Exempel statuiert wird. Angeklagt in den USA wird er deshalb, weil die meist "betrogenen" Filmstudios halt in den USA sitzen. Hauptsächlich wurden also Filme/Serien aus den USA über Megaupload gesharet. Das heisst aber nicht, dass ich das gut finde. Das ist nur die Tatsache, weshalb die USA anklage einreichte und ihn hinter Gittern sehen wollen. Die USA spielt halt wieder mal die Weltpolizei... Gruss filOO
  9. Danke für eure Meinungen. Bin ehrlich gesagt eher erleichtert, weil ich WP bevorzuge und damit auch in Zukunft arbeiten möchte. Allen frohe Festtage!! Gruss filOO
  10. Falls du in der CH lebst, so gäbe es die LEGALE Möglichkeit indirekt über Filehoster solche Netflix-Serien runterzuladen (auch in FullHD oder 4k-Auflösung). Ich meinte aber, in DE / ÖST ist es verboten.
  11. @Piero: QUOTE ...... CMS ist, kann jeder intelligente und dumme Mensch tausenden von unnötigen Seiten ins Netz stellen...... Aus diesem Grund dachte ich, dass google vielleicht deshalb eben CMS nicht (mehr) so gerne hat. @800XE: Ich verstehe deine Aussage zu meiner Frage auch nicht so ganz. Sorry. @florianseo: Hast du das irgendwo gelesen, dass WP sogar Bonus erhält? Würde mich interessieren. @kobra: Das sind nur eigene Erfahrungen und Vermutungen, die ich da anstelle. Ich bin mir aber natürlich sehr unsicher, ob das so sein könnte. Demzufolge habe ich keine Quellen dazu. Da es sich nur um 1 Website handelt, ist es natürlich schon schwierig zu sagen. Man müsste wohl eher mit 10 nicht CMS Websiten und 10 CMS Websiten vergleichen können.
  12. Hallo und guten Tag Das praktische an einem CMS ist sicherlich mal die Schnelligkeit, in welcher ich eine Website aufbauen kann. Ich arbeite heute hauptsächlich mit WordPress. Neben SEO-Plugins versuche ich auch mit möglichst weiteren Methoden meine Websiten nach vorne bei Google zu bringen. Neben diversen WordPress Projekten habe ich auch eine komplett selbst erstellte Website im Netz. Diese habe ich als mehr oder weniger Laye mit Dreamweaver erstellt (html, php, css). Ich arbeite zudem mit sehr vielen Tabellen, was ja für SEO-Projekte eher ein Graus ist. Responsive ist die Website schon gar nicht. Die Website sollte wirklich wieder mal aufgefrischt werden. Aber, trotz all dem habe ich das Gefühl, dass diese eine (ohne CMS) erstellte Website einfacher gut zu Ranken ist, als solche mit einem CMS. Vielleicht ist es auch nur Zufall. (?) Könnte es sein, dass Google nicht (mehr) so auf CMS-Systeme steht? Zumindest nicht auf solche, welche Millionenfach benutzt werden. Da ja heute, wie oben beschrieben, fast jeder innerhalb kurzer Zeit mit einem CMS eine Website erstellen kann. Die "selbstgemachten" Websiten nehmen in meinen Augen viel mehr Zeit in Anspruch. Könnte das für Google auf eine Weise bedeuten, dass eine einzigartige Website (von Hand selbst gemacht, ein Unikat) einen Mehrwert darstellen könnte? Was sich wiederum auf das Ranking auswirken würde. Oder anders ausgedrückt: Google weiss(?), dass viele SEO-Optimierer einfachhalber ein CMS verwenden. So sind CMS tendenziell Google eher ein Dorn im Auge? Was meint ihr dazu? Gruss filOO
  13. Hi Crypton Die Referenzen sähen zwar schon ziemlich gut aus, doch sind diese in DE. Ich suche eher was in der CH.
  14. Hallo Mastercool Das soll natürlich "noch" ein kleines Geheimnis bleiben Im grossen und ganzen sind dies hier einige Anforderungen: - Datenbankanbindung - User Registration mit Handynummer - Bilder Upload Funktion - kleine Community - ... Gruss filOO
  15. Guten Tag In nächster Zeit möchte ich für 20'000 CHF - 30'000 CHF eine Mobile App entwickeln lassen. Zwar wird man auf zig Agenturen über Google hingewiesen, doch über konkrete Erfahrungen von Kunden würde ich mich umso mehr freuen. Das Geld sollte zu Beginn einzig in die Entwicklung für ein iOS (iPad/iPhone) App gesteckt werden. Android käme, sofern alles gut läuft, später noch hinzu. Daher die Frage an euch, ob ihr Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt habt (Als Kunde, als Entwickler), wenn ja, was für welche? Würde mich sehr interessieren. Vielen Dank und Gruss filOO