Durchsuche die Community

Ergebnisse anzeigen für die Suche nach ''google analytics''.

2 Ergebnisse gefunden

  1. Könntet Ihr bitte Beispiele für Reguläre Ausdrücke bei URLs liefern, die man z.B. bei Google Analytics für Zielvorhaben (Seitenaufrufe) definiert. Zum Beispiel: Die Domain lautet: https://www.musterseite.de Ich möchte folgende Seite als Conversion tracken: https://user.musterseite.de/checkout/3465980w935496/registration/new (Dieser Teil "3465980w935496" ist bei jedem Aufruf individuell.) Ist der reguläre Ausdruck wie folgt korrekt?: ^/checkout/.*/registration/new$
  2. Hallo, ich stelle vermehrt eine große Anzahl am bekannten "(direct) / (none)" - Problem fest. Ich habe nun schon viel Input und mögliche Ursachen dazu gefunden und vermute, das Problem liegt am Subdomain-Tracking. Kurz zum Setup unserer Seite(n): Wir besitzen eine root domain (domain.de) sowie eine subdomain (app.domain.de). Die User haben die Möglichkeit, sich bei der subdomain einzuloggen und werden einer internen ID zugewiesen. Diese ID fungiert als UserID bei GA und wird sowohl in einem Skript im Quellcode als auch im GA-Pixel des TagManagers weitergegeben. Zusätzlich wurde in GA selbst die root domain auf die Verweis-Ausschluss-Liste gesetzt. Die relevanten GA Einstellungen im TagManager sind Folgende: Cookie-Domain = auto allowLinker = true Automatisch verknüpfte Domains = domain.de,app.domain.de page = {{Page Path}} userId = {{userId}} (Variable (JS) welche sich die interne ID aus einem Cookie zieht, sobald diese != undefined) Sämtliche Links aus E-Mails sind mit UTM-Parametern versehen um diese Fehlerquelle auszuschließen. Die Frage ist nun: wo kommt nun die (zu hohe) Anzahl an (direct) / (none) Usern her? Könnt ihr mir weiterhelfen? Vielen Dank Lennart