Durchsuche die Community

Ergebnisse anzeigen für die Suche nach ''https google strategie nachrichten webmastertools''.

1 Erebnis gefunden

  1. Ich hatte hier im Forum ja ausführlich über mein gescheitertes Projekt Glueck in der Liebe berichtet. Da, wie berichtet das Projekt auf einen Webspace umgezogen wurde und nicht mehr aktiv ist wurde auch kein https mehr eingerichtet. Damals hatte ich noch, um Forenmitgliedern die Betrachtung des Anmeldevorganges zu ermöglichen, einen "Seiteneingang" zur Testanmeldung offengelassen. Dieser Seiteneingang ist jetzt Google aufgefallen und hat nachfolgende Meldung in den Webmastertools ausgelöst: Zitat Anfang --------------- Nicht sichere Passworterfassungen lösen in Chrome  x..Warnungen wegen www.Seite.... aus An: Inhaber von http://www..... Ab Januar 2017 kennzeichnet Chrome (Version 56 und höher) Seiten, die Passwörter oder Kreditkarteninformationen erfassen, als "nicht sicher", es sei denn, die Seiten werden über HTTPS bereitgestellt. Folgende URLs beinhalten Eingabefelder für Passwörter oder Kreditkarteninformationen, die die neue Chrome-Warnung auslösen. Anhand der Beispiele sehen Sie, wo die Warnungen angezeigt werden, und können so entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Nutzerdaten ergreifen. Diese Liste ist nicht vollständig. Die neue Warnung ist der erste Schritt eines langfristigen Plans, nach dem letztlich alle Seiten, die über das unverschlüsselte HTTP-Protokoll bereitgestellt werden, als "nicht sicher" gekennzeichnet werden sollen. So beheben Sie dieses Problem: HTTPS-Seiten zum Erfassen vertraulicher Informationen verwenden Um zu verhindern, dass Chrome-Nutzern beim Besuch Ihrer Website die Benachrichtigung "nicht sicher" angezeigt wird, verschieben Sie Eingabefelder zur Erfassung von Passwörtern und Kreditkarteninformationen auf Seiten, die über das HTTPS-Protokoll bereitgestellt werden. ----------------- Ende Zitat. Sicher eine vernünftige Vorgehensweise von Google zum Schutz der Nutzer. Was mir aber bisher absolut nicht bekannt war ist der Umstand dass von Google beauftragte Leute vor Ort kontrollieren ob das Unternehmen wirklich besteht. Gestern hatte ich ein langes Gespräch mit einem von Google beauftragten Menschen der bei mir nachgesehen hat ob das Unternehmen aktuell tätig ist. Habt Ihr auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?