Sign in to follow this  
cybermaXX

AdSense-Ausschluss

Recommended Posts

@Amateur1:

QUOTE
Glauben kannst Du in der Kirche.

Ich bin nicht sehr religiös... smile.gif

Wieviele PIs hat die Seite, auf der du Adsense eingesetzt hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin auch ein wenig beunruhigt.. ich habe bei einige Domains eine Klickrate von über 100% (170% etc..). Ich speichere die Berichte allerdings... hat mal jemand die google AdSense Richtlinien gelesen? Betreffend Vertragsausstieg, Rückvergütung, etc..?

Gruss
Sammy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kolibali
QUOTE
AdSense Richtlinien ... Betreffend Vertragsausstieg, Rückvergütung


Rückvergütung wird nirgends erwähnt.

Betrug bleibt aber Betrug...
...sprich die Rückvergütung kann auf jeden Fall gerichtlich durchgesetzt werden (meiner Meinung nach)

Für google wird es aber sicher billiger kommen, jemanden ohne Begründung rauszuschmeissen, als noch wegen ein paar läppischen Dollars einen Anwalt hintennach zu hetzen. Ich bin mir sicher, wenn Sie Leute am 29. rausschmeissen, und dann das Geld behalten, dann sind die Kosten durch Klickbetrug gedeckt dry.gif

Allgemein:
Mit >5% wäre ich schon beunruhigt...
Womit erzielst Du 100% (Adsense-Suche ???)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Pages >100% sind noch nicht mit content gefüllt. Sind aber in den Suchmaschinen relativ gut platziert.

Gruss
Sammy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schade um Adsense wenn es wirklich so sein sollte das Konkurrenten einen rauskicken können. Aber vielleicht ändert sich ja noch was wenn yahoo,overture und andere Konsorten im Bereich Content Match einsteigen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

also das mit Yahoo als Einsteiger in den Werbemarkt zu rechnen ist, lese ich jetzt schon seit Monaten. Aber ist das wirklich mehr als ein Gerücht? Ich denke, Konkurrenz belebt das Geschäft (hoffentlich nicht meines biggrin.gif )

grüßt der konkurrenzlose (gestorben wird immer)

memoriam

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Mit welcher Klickrate muss man denn rechnen, gekickt zu werden?

Dies hängt nicht primär von der Klickrate, sondern vielmehr von der relativen Anzahl "manipulativer" Klicks ab. Es gibt bestimmt gewisse Schallmauern, die eine Überprüfung durch einen Mitarbeiter auslösen, aber wenn alles im grünen Bereich ist, hat man eigentlich nichts zu verlieren. Eine gute Klickrate (bei "natürlichen" Klicks) ist im Grunde im Interesse aller Beteiligten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin der festen Ueberzeugung, dass eine gute Klickrate (mag diese auch noch so hoch sein) nicht zum Ausschluss fuehrt, wenn man sich konsequent an die Spielregeln haelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Von der Klickrate hängt es ganz bestimmt nicht ab, sonst wäre ich schon lange ausgeschlossen worden. Bei manchen Domains habe ich über 100%.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viele haben hier geschrieben, dass sie keinen Zugriff mehr auf Ihr Adsense-Konto und somit auch keinen Nachweis über das Geld haben... ich hab mir ein kleines Script geschrieben, was sich alle 30 Minuten automatisch einloggt und die aktuellen Daten zieht. Der Sinn ist eigentlich nur die Visualisierung der Daten... so kann man Schwankungen besser analysieren, als wenn man nur Zahlen sieht.

Sollte mich Google unfairer Weise sperren, kann ich denen die Daten ja aufn Tisch legen, aber ob mir das dann wirklich was bringt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael Müller
Ich kann auf verschiedenen Seiten konstante hohe Klickraten verzeichnen.
Da das Konto noch nicht lange besteht wird noch eine PIN benötigt.
Solbald wir die PIN erhalten haben muss das Unternehmen ja auszahlen und spätestens dann bin ich gespannt ob es zu einer Gutschrift kommt.
Wir generieren auch keine Eigenklicks (nicht einen). Ich gehe im Vorfeld einfach davon aus, dass vor der Auszahlung ab einer bestimmten Summe die Konten nochmals überprüft werden.
Google entscheidet dann nach eigenem Ermessen ob die Webseiten des Publishers die mit Adsense erziehlten Einnahmen überhaupt "Wert sind".
Accounts mit Beträgen die zu hoch erscheinen werden "gecancelt". Da kommt die Argumentation mit "Eigenklicks" gerade recht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@thomasz du bist einfach nur ein schnorri, wir wissen wohl selber alle am besten ob wir selber geklickt haben oder nicht.

heute wurden wieder 2 konten von uns gesperrt. sobald die klickrate steigt schalten sie zuerst spende anzeigen dann wird konto gesperrt. sie sollten doch auch daran interessiert sein dass eine website gute klickrate hat. auch wird überhaupt gar nicht auf das problem eingegangen. man wird nicht ernst genommen.

(tipp an euch, schaut dass wenn ihr über 100 dollar kommt ein weiteres konto eröffnet, die 100 dollar scheinen offenbar eine schmerzgrenze zu sein.)

nachteil war ja auch dass wenn der besucher auf ein inserat klickte gleich die ganze seite weg war, kein neues fenster geöffnet wird, dies ist ja auch sehr nachteilig.

wir haben nun entschieden unsere restlichen 3 adsense konten aufzulösen und alle websiten ab sofort zur google adsense freien zone zu erklären.

diese machenschaften von google sind keine basis für gute und gesunde zusammenarbeit, wir nutzen die werbefläche nun lieber für eigene banner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest seotest
Also auch mich würde es schon sehr Interessieren warum so viele Konten geschlossen wurden! Gibt es hier jetzt schon etwas genaueres und hat jemand schon eine Antwort von Google bekommen?

Oder ist sogar ein Konto wieder AKTIV?
LG
Seotest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin.

Die Werbesparte Googles nehmen wir nicht mehr ernst. Wir sind auch ausgeschlossen worden - wie aus heiterem Himmel. Auf Mailanfragen reagiert dieser unseriöse Geschäftemacher überhaupt nicht.

Wir haben einige Male auf unsere AZ geklickt. Natürlich. Denn wir müssen prüfen, als journalistische Seite, ob die Anzeigen mit unserem redaktionellen Content nicht querschießen. Eigentlich gingen wir davon aus, Google würde "lernen" und IPs löschen. Da haben wir wohl zu viel vom tollen Riesen Google erwartet.

Google ist zu schnell am wachsen, erschließt sich zu viele Märkte auf einmal. Anscheinend sind die Mitarbeiter nicht ausreichend qualifiziert, und es sind zu wenige davon da. Whatever, darüber müssen wir uns keine Gedanken machen. Nie wieder Google, das steht fest! Leider gibt es ja momentan immer noch keine Alternativen ...

Im Übrigen ist es eine schamlose Frechheit, einen Werbevertrag ohne Ermahnung zu kündigen UND dann auch noch einfach die Werbeeinnahmen einzubehalten! Unglaublich.

*koch*





Share this post


Link to post
Share on other sites
kann ich dir nachfühlen, man kommt sich verschaukelt vor. wir gaben google eine 2. chance, es lief dann 6 monate gut dann plötzlich wieder aus heiterem himmel die sperrung.

der ganze aufwand auf all den hunderten von seiten den google code zu entfernen. die letzte auszahlung wurde nicht ausgezahlt usw.

es gibt alternativen nütze ihn für eigene werbefläche in dem du deine projekte gegenseitig bewirbst. die google einnahmen sind so schnell amortisiert. auf die paar fränkli bist du sicher nicht angewiesen biggrin.gif denke ich.

ach wie schön auf google free zonen zu surfen smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Wir haben einige Male auf unsere AZ geklickt. Natürlich. Denn wir müssen prüfen, als journalistische Seite, ob die Anzeigen mit unserem redaktionellen Content nicht querschießen.

Selten eine dümmere Begründung gehört.
Will man nur sehen, zu welcher Ziel-URL eine Anzeige führt, so klickt man auf das Feld "Anzeigen von Google" und kopiert dann die entsprechende URL. Test-Klicks sind Betrug an den Inserenten; der Ausschluß von Nassauern, die selbst klicken "um mal zu sehen, was da kommt", ist die einzig richtige Vorgehensweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
@thomasz du bist einfach nur ein schnorri, wir wissen wohl selber alle am besten ob wir selber geklickt haben oder nicht.

heute wurden wieder 2 konten von uns gesperrt. sobald die klickrate steigt schalten sie zuerst spende anzeigen dann wird konto gesperrt. sie sollten doch auch daran interessiert sein dass eine website gute klickrate hat. auch wird überhaupt gar nicht auf das problem eingegangen. man wird nicht ernst genommen.

(tipp an euch, schaut dass wenn ihr über 100 dollar kommt ein weiteres konto eröffnet, die 100 dollar scheinen offenbar eine schmerzgrenze zu sein.)

nachteil war ja auch dass wenn der besucher auf ein inserat klickte gleich die ganze seite weg war, kein neues fenster geöffnet wird, dies ist ja auch sehr nachteilig.

wir haben nun entschieden unsere restlichen 3 adsense konten aufzulösen und alle websiten ab sofort zur google adsense freien zone zu erklären.

diese machenschaften von google sind keine basis für gute und gesunde zusammenarbeit, wir nutzen die werbefläche nun lieber für eigene banner


Schon die Tatsache, dass @Amateur1 seine PI-Zahl nicht angeben will, sagt mir, dass er wohl keine Besucher auf seiner Seite hat und mit Eigenklicks betrügen wollte. Das mit deiner 100$ Schmerzgrenze ist völliger Schwachsinn. Ich verdiene mit Adsense einen 5-stelligen Dollar-Betrag im Monat und habe auf manchen Anzeigen fast zweistellige Klickraten. Google will mich dafür nicht kicken sondern hat mir per E-Mail auch noch sehr gute Tipps gegeben, wie ich die Einnahmen steigern kann. Wenn man logisch überlegt, dann macht es für Google überhaupt keinen Sinn, Accounts zu schließen, die wirklich Einnahmen in Höhe von 100$ machen. Die einbehaltenen 100$ stehen in keiner Relation zu den tausenden, die Google noch mit dem jeweiligen Teilnehmer verdienen könnte. Ich finde es jedenfalls gut, wie Google mit Betrügern verfährt.

Was ist ein Schnorri?

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Levare Patria @ Sa 12.11.2005, 20:52)
Wir haben einige Male auf unsere AZ geklickt. Natürlich. Denn wir müssen prüfen, als journalistische Seite, ob die Anzeigen mit unserem redaktionellen Content nicht querschießen.

@lavera patria
Sorry, aber das finde ich jetzt selten dämlich.

Wegen der Kündigung ohne Begründung, da bin ich Deiner Meinung.

@seotest
Also ich kann dazu nur sagen, dass ich einmal in damaliger Unwissenheit eine softerotische Seite mit adsense versah.
Ich kriegt von Google eine nette Antwort und die Aufforderung, den wieder zu entfernen.
Von Sperrung keine Rede.

@thoamsz
schnorri ist Schweizerdeutsch >>> heisst in etwa Grossmaul :-)

Markus



Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
schnorri ist Schweizerdeutsch >>> heisst in etwa Grossmaul :-)


Danke fürs Übersetzen. Allerdings hat mir das Wort noch besser gefallen, als ich noch nicht wußte, was es bedeutet. biggrin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die IP einzelner Leute kann man wohl nur für eine Online-Seassion sperren.
Doch was ist nach einem Reset des Routers? Und der Datenbankmüll googles?

Andere Domain - neues Glück (sehr banal geschrieben)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest BillieJoe90
QUOTE (alf @ Do 17.11.2005, 14:31)
Die IP einzelner Leute kann man wohl nur für eine Online-Seassion sperren.
Doch was ist nach einem Reset des Routers? Und der Datenbankmüll googles?

Andere Domain - neues Glück (sehr banal geschrieben)

Was meinst du mit "anderer" Domain - wird man also wieder genommen, wenn man sich mit anderer Domain anmeldet, jedoch mit gleichem Namen und gleicher Adresse?
Und dann habe ich noch eine Frage: Meint ihr, Google würde mir eine "2. Chance" geben, wenn ich ihnen sage, dass ich nun ein viel größeres Projekt starten werde, was auch wirklich stimmt.
Ich finde, Google sollte einem eine Mahnung schicken und auch ruhig das Geld einbehalten, was es für "erganuert" hätl, aber verdammt nochmal den Usern eine 2. Chance geben, um etwas zu ändern oder einfach den Betrug einzustellen, denn das würden viele machen, denke ich mal! Wenn nicht, werden sie halt einen Monat später rausgeschmissen. Ich weiß nämlich noch nicht wirklich, wie ich den Server für mein neues Projekt bezahlen soll, wenn ich bei Google nicht wieder aufgenommen werde unsure.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest richone
QUOTE (Levare Patria @ Sa 12.11.2005, 20:52)
Moin.

Die Werbesparte Googles nehmen wir nicht mehr ernst. Wir sind auch ausgeschlossen worden - wie aus heiterem Himmel. Auf Mailanfragen reagiert dieser unseriöse Geschäftemacher überhaupt nicht.

Wir haben einige Male auf unsere AZ geklickt. Natürlich. Denn wir müssen prüfen, als journalistische Seite, ob die Anzeigen mit unserem redaktionellen Content nicht querschießen. Eigentlich gingen wir davon aus, Google würde "lernen" und IPs löschen. Da haben wir wohl zu viel vom tollen Riesen Google erwartet.

Google ist zu schnell am wachsen, erschließt sich zu viele Märkte auf einmal. Anscheinend sind die Mitarbeiter nicht ausreichend qualifiziert, und es sind zu wenige davon da. Whatever, darüber müssen wir uns keine Gedanken machen. Nie wieder Google, das steht fest! Leider gibt es ja momentan immer noch keine Alternativen ...

Im Übrigen ist es eine schamlose Frechheit, einen Werbevertrag ohne Ermahnung zu kündigen UND dann auch noch einfach die Werbeeinnahmen einzubehalten! Unglaublich.

*koch*

Dann wurdet ihr zurecht ausgeschlossen. Es steht eindeutig in der Google AdSense TOS, dass Eigenklicks VERBOTEN sind.

Das PPC Business ist oder kann hart sein. Google verdient genug, die müssen auf Einzelschicksale keine Rücksicht nehmen.

Das mit dem Ausschalten der Konkurrenz durch Klicken auf deren Google Anzeigen funktioniert im übrigen prächtig, das kann ich bestätigen. Da ich mein Einkommen fast ausschließlich mit Google AdSense & Co. mache, kenn ich mich da schon recht gut aus und weiß, was die Konkurrenz alles versucht, um einen auszuschalten. Auto-Klick-Bots sind da noch das kleinere Übel. ph34r.gif

Ich würde mir aber keinen Kopf drüber machen, es gibt immer Mittel und Wege ... ansonsten gibts ja auch noch Yahoo! Publisher und andere PPC Programme. tongue.gif

Ich hab Kollegen, die verdienen alleine mit Google AdSense soviel am Tag wie meine ganze Familie im Monat. Die sind von daher auch schon ganz andere Kaliber und bei solchen Leuten überlegt sich Google dann schon dreimal, ob sie sie sperren oder nicht ... immerhin verdienen sie ganz gut durch sie biggrin.gif .

Share this post


Link to post
Share on other sites
das weis glaub ich niemand so wirklich....(das mit dem neuen fenster), ich wuerds wenn dus testest irgendwo anders testen
aber mich dort eben nicht einloggen, aber ich befuercht das gleiche wie irh alle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this