Sign in to follow this  
cybermaXX

AdSense-Ausschluss

Recommended Posts

Das hat wenig mit Schuld zu tun.
QUOTE
Wie gesagt bin nicht begeistert (vor allem das ich selber rausgeflogen bin), aber kann auch

verstehen das was gemacht werden muß.

Unabhängig davon ob man muss, sobald man macht, hat man zu kommunizieren. Google tut das nicht und wenn, dann sehr schlecht.

Stell Dir vor ich lösch Deinen User Account bei Ayom, weil meine statistisch heuristische Analyse ergibt, dass Du mit 90% Wkeit ein Spammer bist, ohne Dir das in irgendeiner Form zu kommunizieren. As a mather of fact hast Du sogar Deine Webseite als Firma eingetragen. Das ist nicht der Sinn, das steht auch auf FAQ Seite 739 Absatz 1453 Paragraph 17 Satz 34c. Deshalb lösch ich dann mal den User ohne was zu sagen. Wäre doch eher dumm, nicht....?

Ich beschwere mich auch nicht über die 2-Klassen-Gesellschaft, die _ist_ einfach, aber über die Kommunikation.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du hast recht Alain, aber ich glaube bei Google ist das ein Masseproblem. Indem sie ihre Systeme quasi jedem zugänglich machen, kommen Sie um eine computergestützte Auslese nicht drumherum. Ich denke jeden manuell zu überprüfen würde unglaublich viel Manpower kosten. Und Google ist nun mal eine AG...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also auch ich hatte auf einer Domain sehr hohe Klickraten, hatte es gemeldet und den AdSense Code erst einmal entfernt, da mich wohl auch einer kicken will. Was für Tips gibt es?

Ich denke es ist wichtig erst einmal einige Projekte aufzubauen und hohe Besucheraten zu generieren. Warum? Wenn man anschließend den Code einbaut, ist der prozentuale Anteil an betrügerischen Klicks deutlich niedriger und die Domains/Klicks können diesen Anteil abfedern, also man kommt nicht direkt ins Raster von Google. Ansonsten haben Konkurrenten, die einen ausschalten wollen wirklich ein leichtes Spiel. Ich glaube aber auch, das es Google schwerer fällt einen Kunden zu kicken, der 10 - 20 Projekte hat und im Monat einen größeren Betrag an AdSense Einnahmen erzielt.

Im Impressum empfehle ich ein Image einzubauen, da es sonst sehr leicht für die Konkurrenz ist, die Projekte die man hat aufzuspüren und auf die Codes zu klicken. Sehr traurig... Ansonsten sollte man auch auf die Inhalte achten, manche Seite bestehen nur aus AdSense und sie meistens sehr schlecht gepflegt und aufgebaut. Sollen die Werbenden wirklich Geld für solche Werbeflächen investieren? In diesem Fall würde ich auch schauen mich von diesem AdSense Kunde wieder lösen zu können. Vielleicht müssen die Bedingungen einfach strenger sein?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja genau so ist es.
Wer seine Seite nicht ständig unter Kontrolle hat und auf Atacken der Konkurenz nicht reagiert, ist schneller draussen als er denkt. Wenn ich Unregelmässigkeiten am Traffic oder den Klickraten feststelle, entferne ich sofort den Code auf der Webseite und informiere Google Adsense per Email darüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites
es gibt einige methoden wie man von konkurrenz ausgeschaltet wird..............


hier eine die unbedingt erwähnt werden muss, vielleicht seid ihr noch nicht drauf gekommen.


wenn irgendein Hornochse seine seite in einem klick exchange programm angemeldet hat, dann kann man selbst gar nichts mehr gegen einen rauswurf machen. selbst wenn man den code entfernt hat etc.
die sehen woher die klicks kamen und danach ist man sofort gesperrt.
wie soll man beweisen, dass man sich selbst nicht dort angemeldet hat um klickbetrug durvhzuführen?


ist doch totale sauerrei.....

hat jemand tipps wie man sowas verhindern kann?
mir fällt rein gar nichts dazu ein.

man soll auf jedenfall ein tool einbinden, womit eine ip nur einmal klicken kann und danach der code für denjenigen nicht mehr sichtbar ist oder die links nicht mehr anklickbar sind (ich weiss dass es geht, weiss nur nich mehr wie).

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Tryle @ Di 13.2.2007, 14:58)
es gibt einige methoden wie man von konkurrenz ausgeschaltet wird..............


hier eine die unbedingt erwähnt werden muss, vielleicht seid ihr noch nicht drauf gekommen.


wenn irgendein Hornochse seine seite in einem klick exchange programm angemeldet hat, dann kann man selbst gar nichts mehr gegen einen rauswurf machen. selbst wenn man den code entfernt hat etc.
die sehen woher die klicks kamen und danach ist man sofort gesperrt.
wie soll man beweisen, dass man sich selbst nicht dort angemeldet hat um klickbetrug durvhzuführen?


ist doch totale sauerrei.....

hat jemand tipps wie man sowas verhindern kann?
mir fällt rein gar nichts dazu ein.

man soll auf jedenfall ein tool einbinden, womit eine ip nur einmal klicken kann und danach der code für denjenigen nicht mehr sichtbar ist oder die links nicht mehr anklickbar sind (ich weiss dass es geht, weiss nur nich mehr wie).

Ich denke anhand von den eigenen Klickstatistiken sollte man schon sehen wo die Klicks generiert werden. In diesem Fall würde ich Adsense aus meiner Webseite zunächst entfernen und den Betreiber vom klick exchange programm informieren, dass meine Seite umgehend aus seinem Programm gelöscht werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
aber es gibt mittlereweile hunderte soclher klickexchange anbieter und woher soll man wissen von welchem aus die klicks nun kommen?
oder kann man zurückverfolgen von welcher seite aus die besucher kamen?
und wenn nun irgendein trottel die seite bei allen exchangeseiten angemeldet hat....
dann hat man sehr viel stress und dauert ne ganze weile sich überall wieder löschen zu lassen...

man kann die url dort bestimmt permanent sperren lassen...

aber wenn dann jemand ne subdomain registriert und dann nach ner weile einfach eine umleitung auf die eigentliche webseite die geschädigt wird einrichtet?


ich glaub gegen sowas kann man nichts machen =/

da ist nicht nur adsense betroffen sondern alle anderen werbepartner ebenfalls.

ich selbst nutze kein adsense aber wenn dann wäre mein account sehr schnell wieder gelöscht, also würde es sich erst gar nicht lohnen sich überhaupt dort anzumelden oO
ich vertrau vorerst auf popdowns, so wie man diese bei browsergames etc. häufig findet. bei 100k hits werden 10k gewertet, aber das reicht auch schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So hab mich ein bisschen erkundigt. Hier die Lösungen:

Fall1 = Ihr habt Angst das jemand auf euren Anzeigen klickt und ihr von Google AdSense rausgeschmissen werdet?

Lösung1 = Dazu hilft das Programm von "www.adlogger.org", dass ihr dann auf euer Seite einsetzt. So habt ihr einen Schutz von den "Klickern". Man kann einstellen, dass immer nur z.B. 4 Klicks von jedem Besucher gezählt werden, mehr nicht.

Fall2 = Jemand hat auf euren Anzeigen geklickt und euere CTR´s sind zu hoch. Google AdSense könnte euch rausschmeißen.

Lösung2 = Schreibt Google eine Mail. Schreibt, das da jemand auf euere Anzeigen übetrieben klickt um euch zu kicken. Dann kriegt man eine Mail von in ein paar Tagen und alles ist in Ordnung. Ihr wurdet nun überprüft und alle "zu viele" Klicks die nun gemacht werden, gelten als Ungültig und ihr werdet nicht mehr wegen Ungültigen Klicks rausgeschmissen.

Also Google geht es nur darum, ob man denen jetzt eine Mail schreibt, so dass die wissen, dass man nicht selber geklickt hat. So einfach ist das..Die Mails die man dann von Google bekommt, sind Standard Mails. wäre ja sonst viel zu viel Arbeit für die.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Axel R)
Ich denke es ist wichtig erst einmal einige Projekte aufzubauen und hohe Besucheraten zu generieren.

Sehe ich genauso. Mal abgesehen von dem Klickbetrug Aspekt sehe ich sowieso keinen Sinn darin, eine Seite die noch recht Jung ist und nicht viel Traffik hat, großartig mit Wernbung zu bestücken. Lohnen tut es sich eh erst bei entsprechendem Traffik.

Adlogger kann ich auch empfehlen. Das funktioniert ganz gut. Die Anzahl der von Adlogger getrackten Klicks unterscheiden sich zwar etwas von denen die Google Trackt, aber das kann unter umständen auch daran liegen das Google den ein oder anderen Klick stoniert. Ein weiterer Vorteil ist, dass man eine Reihe von Logs zu den Clicks besitzt, die man im Fall eines Klickbetrug Vorwurfs einbringen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Auch ich wurde deaktiviert, wieso weiß ich nicht weil ich an diesem Tag mich nur um 12:00 eingeloggt hab und 4,17$ hatte. das war gestern. als ich heute auf meine Seite ging um sie zu bearbeiten. Dabei stellte ich fest das irgendwas mit Hurrican Fundation anstelle von Rechtsanwalt Anzeigen wie am vortag stand. ich Las meine Mails und hatte die Deaktivierung von Google und habe das Formular aus gefühlt. Eine Antwort habe ich ncoh nicht.

Gruß

hebbet

Share this post


Link to post
Share on other sites
und sicher dass nich einma ausversehen auf eine anzeige geklickt wurde? selbst bei nur einem klick wird man aus adsense genommen.
das kann z.b. passiern wenn man an seiner webseite/design rumwerkelt und man dann auf eine anzeige klickt.
da muss man recht vorsichtig sein und den code während der bearbeitung vorsichtshalber deaktivieren.
wenn man aber bereits ein großes portal mit ca. 20.000 usern und aufwärts hat, dann übersehen die es oftmals wenn mal selbst draufgeklickt wurde...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wird schwer, man ist für immer geblockt! Also mit deinem Namen und Anschrift wird es nicht mehr klappen.
Wahrscheinlich wurdest du von einem gekickt, einem Kokurrenten, der häufig auf deine Anzeigen geklickt hat!

Mein Tipp: Erst einmal ordentlich Content und Besucher schaffen und dann den Code einbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
selbst wenn man gesperrt ist, nicht aufgeben und den kopf nicht hängen lassen.
es gibt mittlereweile lukrativere werbeeinnahmen...
z.b. diese skyscraper werbeblöcke bei denen man bis zu 30,- eur
pro TKP bekommt (ist kein quatsch, glaub bei quartermedia war das).
da sich adsense eh erst bei einer sehr großen useranzahl/visits lohnt, lohnen sich gleichzeitig auch alternativen.
also keinesfalls eine webseite erstellen deren einnahmen auf adsense ausgelegt ist. immer alternativen parat halten

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Tryle @ Mi 28.2.2007, 18:17)
z.b. diese skyscraper werbeblöcke bei denen man bis zu 30,- eur
pro TKP bekommt

Die Betohnung liegt auf bis! Dabei kommt es auch immer auf die Qualität der Seite und des Träffiks drauf an! Das sind auch nur lock Versprechungen die du im endeffekt nie erreichen wirst. Wenn du keine Klicks und Leads erziehlst, wirst du von dem Vermarkter auch keine 30¤ tkp bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Tryle @ Mi 28.2.2007, 16:33)
und sicher dass nich einma ausversehen auf eine anzeige geklickt wurde? selbst bei nur einem klick wird man aus adsense genommen.

Das halte ich jetzt aber für ein Gerücht. Ich habe mit Sicherheit mehr als 1 mal (ausversehen) auf eine Anzeige geklickt. Ich denke das kommt auf die Anzahl der Einblendungen an. Wenn man als Neuer bei 10 Views schon 3 mal draufklickt vielleicht ja.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Als neuer würde ich mich nicht bezeichnen schließlich hatte ich 70$

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juhuuuu hab was ausgezahlt bekommen. Na geht doch AdSense xD Erstmal richtig schön shoppen gegangen, bin ja Schüler und läuft alles auf einen anderen Namen.

Aber hab jetzt auch Ebay Relevance 2 eingebunden. Damit verdiene ich mehr -> 15 cent pro Klick ist mir lieber und bei dem Thema Music sowieso besser als bei AdSense. Und noch besser ist ja, das man beides benutzen darf/kann.

AdSense legt auch großen Wert auf der Seite. Muss schon was haben, sonst wird man raußgeschmissen. Und immer schön alle zu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

ich bin neu hier smile.gif
Bin über Google hier gelandet als ich, nach "Listliste ohne Backlink" suchte
und lese nun schon seit ca 2 Stunden smile.gif

Ich besitze 3 Webseiten + 2 Subdomains, und zwar eine Goldmünzen-Webseite seit 1,5 richtig erst seit 1 Jahr (PR2), Münzenauktionen-Webseite (Seit 7 Monaten, PR3) und seit 9 Tagen soll eine neue Versuchsseite für "Auktionen zum Entspannen" entstehen (Noch PR0), 1. Subdomain Euromünzen-Webseite (PR2), 2. meine persönliche PCSoftware (Programmierte 15 Jahre für Amiga-Computer in BlitzBasic und dem Nachfolger AmiBlitz, seit 1 Jahr und 3 Monaten für Windows in Borland C) die Urls möchte ich aber hier nicht nennen wegen Google. Denn ich laß irgendwo das Solche Links nicht zum tragen kommen, sich sogar negativ auswirken können. Meine ersten beiden genannten Pages sind ausreichend erfolgreich das sie meine Internetkosten tragen, hauptsächlich über das ebay-Partnerprogramm.

Nun zum Thema:
ich war auch 3 Monate lang bei AdSense hatte 63$ verdient, dann kam die Sperre wegen illigalen Impressionen und Klicks so Google. Was ne sauerei, zugegeben bis zur Sperre wuste ich noch nicht das Google so einfach sperrt, habe das erst im Nachhinein mit bekommen über eine Seite bei eBesucher-Besuchertausch, wo meine Seiten zwar nicht laufen ich mir aber mein Werbeguthaben verdiene. Ja ich mache Werbung für meine Pages über eBesucherpunkte die ich in Klammlose tausche die dann in Bannerviews und ab und zu Paidmails verbraten werden (Das Passte ADSense wohl nicht), damit kommen 60% meiner Besucher (Laut Google Analytics) zusammen rest kommt von Google. Mein Top-Keyword ist dabei "Goldkurse" mit ~9 Besuchern am Tag bei der Goldpage insgesammt kommen am Tag 140-180 Besucher von Google bei der Gold und 50-70 Besucher bei der Münzauktionen zusammen.

Naja auf jeden Fall hätte ich statt ADSense doch lieber ebay weiter laufen lassen sollen, so gingen mir vor ca 9 Monaten ca 30 Euro flöten, da hatte die Goldpage allerdings auch noch nicht so viele Besucher wie Heute, über 30 Euro in 3 Monaten lache ich heute biggrin.gif Ich gebe euch den Tip lieber Werbung für ebay zu machen, die nehmen wie ich merkte eigentlich jede seite (Ausser den Illigalen & Erotik), und machen keine Spierenzien.
Mit RelevandAD kann auch 15Cent pro Klick verdient werden. Die 15 Cent Klicks waren zuerst meine Haupteinnahme-Quelle, bis sich ab November 2006 die Gebote und Registrierungen häuften und zwar durch die Auktionslisten wovon ich ca 35 Stück auf meiner Goldpage habe (die ca. 70% der Gesamteinnahmen ausmachen), bei der Münzauktion an die 350-400 Einzelseiten mit Auktionslisten zu jeden Thema/Sparte.

So nun habe mich abewr genug vorgestellt biggrin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
Herzlichen Willkommen cusco_ii,

QUOTE
(Programmierte 15 Jahre für Amiga-Computer in BlitzBasic und dem Nachfolger AmiBlitz, seit 1 Jahr und 3 Monaten für Windows in Borland C) die Urls möchte ich aber hier nicht nennen wegen Google.


Schade; als ehemaliger Amiga-User bis 1999 hätte ich das gerne gesehen.

QUOTE
Denn ich laß irgendwo das Solche Links nicht zum tragen kommen, sich sogar negativ auswirken können.


Man liest viel und vor allem sehr viel Möchte-Gern-SEO-Wissen und Halbwahrheiten. Wenn sich das wirklich so negativ auswirken würde, dann könnte man schnell seine Mitbewerber abschiessen.

QUOTE
Ja ich mache Werbung für meine Pages über eBesucherpunkte die ich in Klammlose tausche die dann in Bannerviews und ab und zu Paidmails verbraten werden (Das Passte ADSense wohl nicht),


Ja sowas mag Google wohl nicht. Wobei es doch eigentlich ziemlich egal ist. Es sind doch erstmal nur Besucher, die nicht zu irgendwelchen Zwankgsklicks genötigt werden.

QUOTE
Mit RelevandAD kann auch 15Cent pro Klick verdient werden.


Ich hatte es mal eingebaut gehabt. Ich habe PayPerClick-Werbung in der Regel ziemlich am Seitenanfang und dafür taugt ebay relevanceAd relativ wenig, weil es ziemlich lange braucht bis Produkte angezeigt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this