Sign in to follow this  
Guest

Mirando.de zahlt bis zu 25 Euro/TKP

Recommended Posts

Guest 1234567890
Schluss mit Klickpreisen von 3 Cent und der nachteiligen Abrechnung per Lead oder per Sale: Der Online-Vermarkter Mirando.de nimmt im neuen Jahr wieder Internetseiten zur Vermarktung an. Mirando vermittelt an angeschlossene Partnerseiten Kampagnen auf der Basis außergewöhnlich hoher TKP (Tausender-Kontakt-Preise) und Klickvergütungen.

Der Seitenbetreiber erhält je nach Buchung zwischen 3 und 25 Euro pro 1000 Werbe-Einblendungen. Alternativ kann er sich bis zu 60 Cent pro Klick auszahlen lassen. Die Teilnahme ist völlig kostenlos.

Die Werbe-Einblendungen stammen von renommierten Unternehmen wie zum Beispiel Aral, AWD und Smart (DaimlerChrysler).

Der Partner kann zwischen zwei verschiedenen Vermarktungsarten wählen. Bei der exklusiven Vermarktung übernimmt Mirando sämtliche Aufgaben und schlägt die Webseite bevorzugt zur Buchung vor. Der Betreiber muss sich um nichts kümmern, die Werbung wird automatisch eingebunden. Bei der nicht-exklusiven Vermarktung muss der Partner jeweils zustimmen, bevor er eine neue Werbung erhält.

Interessant ist die lukrative Vermarktung für alle Webseiten mit mindestens 100.000 Pageimpressions im Monat. Weitere Information unter http://www.mirando.de

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank für diesen Hinweis. Diese Entwicklung ist m. E. nicht mehr aufzuhalten - man sehe sich nur den amerikanischen Markt an, auf dem es fast nur TKP Vergütungen gibt.

Ich kann jedem vor einer Entscheidung über die Bindung an einen Vermarkter nur raten, sich den Markt genau anzuschauen und sich auch über die "Unsitten" dieser Branche gut zu informieren. Wir beabsichtigen bald eine Diskussion darüber hier in Ayom - basierend auf unseren Erfahrungen - anzustossen und rechnen damit, dass diese Diskussion Wogen schlagen wird.

Insofern ist es auch gut, wenn sich ein Unternehmen wie Mirando von einigen schwarzen Schafen der Branche positiv abhebt - so hat es hier zumindest den Anschein.

Wenn jemand Rat benötigt rund ums Thema Vermarktung stehen wir gerne helfend zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für den Hinweis, Rainer.

Nun muss ich meine Projekte nur noch auf dieses Level bringen, damit ich von den attraktiven TKP`s profitieren kann. smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
AGB
§ 7 Kundenschutz
Der Seitenbetreiber verpflichtet sich, während der Vertragslaufzeit keine Werbung auf seinen Seiten laufen zu lassen, welche nicht vom Vermarkter vermittelt wurden. In einem Zeitraum von 3 Monaten nach Beendigung des Vertrages, ist es dem Seitenbetreiber nicht gestattet Kunden / Agenturen, die durch den Vermarkter vermittelt wurden, Kontakt aufzunehmen.
Diesen AGB muss man anscheinend auch bei nicht-exklusiver Vermarktung zustimmen - jedenfalls öffnen Sie sich. Da muss noch nachgebessert werden. Sonst: Tschüß Adsense....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe uns mal Interesse halber für die "nicht-exklusive" Vermarktung angemeldet und wurde promt vom sehr freundlichen Herrn Schramm angerufen. Allerdings hörte sich das dann weniger nach 25 EUR TKP an und an Layer-Werbung noch unter 5 EUR TKP fehlt mir das Interesse - soetwas würde ich nicht unter 20 EUR annehmen. Naja, mal abwarten, es könne schon mal ein paar Wochen dauern, bis etwas passendes dabei ist. Ich bin weiter gespannt! wink.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich dachte Ecato hat sich vor kurzem zu excellenten Konditionen langfristig gebunden - oder hat man mich da falsch informiert? Jedenfalls wäre das natürlich Werbung für mirando (hier im Thread), die nach hinten losgehen könnte, wenn es wirklich so ist wie Du sagst Christian.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

ich kann bestätigen: sehr netter Kontakt. Wenn man sich nicht exklusiv bindet, dann fällt auch aus §7 der Punkt "Der Seitenbetreiber verpflichtet sich, während der Vertragslaufzeit keine Werbung auf seinen Seiten laufen zu lassen, welche nicht vom Vermarkter vermittelt wurden." weg, was natürlich die Sache noch etwas interessanter macht.

Allerdings kann ich auch bestätigen, dass die TKPs bei "Runofsite" keineswegs hoch sind. Mir wurden 2,50¤/TKP Popunder angeboten. Ich vermute die höheren TKP wird es bei speziell gebuchten Kampagnen geben, aber im Normalfall wohl kaum. Ich lass mich gern vom Gegenteil überzeugen smile.gif

Grüße,
Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hatte auch gerade einen Anruf von Herrn Schramm - sehr nett. Nur muß ich mich wohl zum Thema Popups und -unders nochmal schlau machen. Die will ich nicht haben. Mir geht´s nur um die klassischen Full-Size-Banner - und das möglichst ausschließlich zum Thema Reisen.
Ob da Mirando gegen Google ankommt - mal sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meine Frage:
Kann man die Bannergröße auf Fullsize 468x60 einschränken? Popups oder -unders will ich meinen Besuchern nicht zumuten smile.gif

Antwort Mirago:
ungerne, eigentlich nicht. Die Pops laufen aber mit einen Freyquency Cap. Ein User bekommt die Werbung max. 2 -3 mal pro Session zu sehen.

Wenn Sie Layer und Pops nicht wollen, dürfte das von der Vermarktung schwieriger werden. Nicht weil keine 468 Kampagnen rein kommen, sondern weil es meist so ist, dass ein Kunde mehrer Werbeformen haben möchte. Wenn Sie nun diese Werbeformen ausschließen, wir es dann vergessen und dem Kunden anbieten...dann haben wir den Salat ;-)

Daher, gut überlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meinem Vorredner kann ich nur zustimmen - man sollte nicht etwas grundsätzlich ausschliessen - es sei denn man kann es sich wirklich leisten auf Einnahmen zu verzichten.

Bei Vertragsabschluss solltet ihr Mindestbeträge (pro TKP) aushandeln, damit ihr nicht plötzlich einen Fullbanner mit 8 oder 12 Cent aufgedrückt bekommt - ein Betrag von dem dann noch Agenturrabatte sowie Vermarkteranteil in Abzug gebracht wird. Euch verbleiben dann nur noch 3 bis 5 Cent wohlgemerkt!

Wer übrigens glaubt so wenig das gäbe es nicht bei (angeblichen) Premiumvermarktern der liegt leider falsch - das gibt es. Also aufpassen und nicht alles unterschreiben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Philipp Lohberg @ Mi 18.1.2006, 9:44)
AGB
§ 7 Kundenschutz
Der Seitenbetreiber verpflichtet sich, während der Vertragslaufzeit keine Werbung auf seinen Seiten laufen zu lassen, welche nicht vom Vermarkter vermittelt wurden. In einem Zeitraum von 3 Monaten nach Beendigung des Vertrages, ist es dem Seitenbetreiber nicht gestattet Kunden / Agenturen, die durch den Vermarkter vermittelt wurden, Kontakt aufzunehmen.
Diesen AGB muss man anscheinend auch bei nicht-exklusiver Vermarktung zustimmen - jedenfalls öffnen Sie sich. Da muss noch nachgebessert werden. Sonst: Tschüß Adsense....

Den selben Text habe ich schon mal woanders gehört. Das sollte ich einen Vertrag zurücksenden, wo ich mich verpflichte keine andere Werbung auf meinen Seiten zu schalten. Ansonsten erhalte ich nur 40 % . Da war mir doch mein Faxpapier zu schade den Wisch zurückzusenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Hat jemand Erfahrungen mit dem Anbieter ob da überhaupt Kampagnen dann angeliefert werden ?


Ich werds mal testen. Hab heute mit Herr Schramm telefoniert. War ganz nett.
Das mit den AGB denen man auch bei nicht exklusiver Vermarktung zustimmen soll, ist ein Programmierfehler der morgen behoben werden soll.
Etwas enttäuschend war, dass er sagte, dass es einige Monatedauern kann, bis er mir eine Kampagne vermitteln kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Das mit den AGB denen man auch bei nicht exklusiver Vermarktung zustimmen soll, ist ein Programmierfehler der morgen behoben werden soll.


Ein Schelm wer böses dabei denkt.... laugh.gif

QUOTE
Etwas enttäuschend war, dass er sagte, dass es einige Monatedauern kann, bis er mir eine Kampagne vermitteln kann.


Das ist nun aber wirklich der absolute Hammer! Da wird der Eindruck erweckt ein (angeblich) etablierter Vermarkter hätte soviel Aufträge, dass er "wieder neue Websites annimmt". Und dann kann er die nächsten Monate nichts schalten. Was meint ihr dazu? Ich halte das für skandalös! sad.gif dry.gif sad.gif

Jetzt müsste man doch mal wirklich ergründen, was das für ein Laden ist. Bei meinem Anruf hatte ich den Geschäftsführer direkt am Rohr - und dachte noch so ein angenehmer Zufall. Das wird doch kein "Ein-Mann-Premium-Vermarkter" sein, der jetzt wieder Kapazitäten hat? laugh.gif laugh.gif laugh.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Matthias Hofmann @ Mi 18.1.2006, 14:55)
Ich dachte Ecato hat sich vor kurzem zu excellenten Konditionen langfristig gebunden - oder hat man mich da falsch informiert? Jedenfalls wäre das natürlich Werbung für mirando (hier im Thread), die nach hinten losgehen könnte, wenn es wirklich so ist wie Du sagst Christian.

Hallo Herr Hofmann,

wir führen derzeit noch mit verschiedenen Vermarktern Gespräche. Im Zusammenhang mit einer nicht-exklusiven Vermarktung könnte Webseitendatenbank ein heißer Tipp sein. Dabei handelt es sich um eine Ausschreibungsplattform in der Werbekunden und Websitebetreiber zusammengeführt werden. Die Kampagnenerlöse gehen zu 100% an den Webmaster, es fallen lediglich geringere "Betriebskosten" an (z. B. Adserver-Gebühren). Und, hier steht ein wirklich etablierter und großer Vermarkter, accommmedia, mit KnowHow seit 1994 dahinter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Hallo Herr Hofmann,


Wenn das ein Seitenhieb auf das von mir verwendete "Du" war - dann werde ich Dich (Verzeihung: Sie) in Zukunft natürlich immer mit Sie anreden. Sorry, ich bin zwar schon über 40, erinnere mich aber immer noch gerne an meine Studentenjahre zurück. Da war alles noch locker und unkompliziert...

Nun zu Ihrer Empfehlung: Der Hinweis ist gut und ich werde ihn prüfen. Es hört sich zumindest fair an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Bei meinem Anruf hatte ich den Geschäftsführer direkt am Rohr - und dachte noch so ein angenehmer Zufall. Das wird doch kein "Ein-Mann-Premium-Vermarkter" sein, der jetzt wieder Kapazitäten hat?


Hatte in meinem Telefonat schon den Eindruck, dass es eine 1-Mann Firma ist. das sagt aber ja nichts. Ich "bin" schließlich auch eine 1 Mann Firma.
Wichtiger wäre ob er Kampagnen wirklich vermitteln kann.

Aufschlussreich ist übrigens eine Google Suche - man sieht was Mirando noch so alles an Projekten macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sehr lustiger Thread........ 25 Euro pro TKP....dann bin ich ja bald Millionär tongue.gif

QUOTE
Etwas enttäuschend war, dass er sagte, dass es einige Monatedauern kann, bis er mir eine Kampagne vermitteln kann.


Am besten noch gekoppelt mit der AGB:

QUOTE
Der Seitenbetreiber verpflichtet sich, während der Vertragslaufzeit keine Werbung auf seinen Seiten laufen zu lassen, welche nicht vom Vermarkter vermittelt wurden.


Da werden wohl nach der anmeldung einge Webseiten Werbefrei sein laugh.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich war grade mal auf der webseite von mirando und muss feststellen, dass die firma bei mir im ort sitzt. ich werde mich mal über den inhaber erkundigen, vieleicht kenne ich den ja;)

zum thema: ich persönlich möchte ganz auf popup/under werbung verzichten. dann wird mirando wohl für mich eher nicht in frage kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
QUOTE
dass die firma bei mir im ort sitzt.


Interessant wäre zu wissen, ob das Unternehmen in einem richtigen Bürogebäude sich befindet oder ob es ein 1-Mann-Laden ist, der aus seinem Wohnzimmer heraus seine Geschäfte macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Interessant wäre zu wissen, ob das Unternehmen in einem richtigen Bürogebäude sich befindet oder ob es ein 1-Mann-Laden ist, der aus seinem Wohnzimmer heraus seine Geschäfte macht.


Ich kenne einige Firmen mit Millionenumsätzen, die von zuhause aus gelenkt werden. Gerade in unserer Branche setzen sich Telearbeitsplätze mehr und mehr durch. Das schöne dabei: man spart enorm viel Kosten. Aber interessant ist, dass sich Mirando hier nicht klar äussert, denn die kennen den Thread hier - das gibt wirklich Anlass zum Grübeln...

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Rainer @ Mi 25.1.2006, 17:23)
QUOTE
dass die firma bei mir im ort sitzt.


Interessant wäre zu wissen, ob das Unternehmen in einem richtigen Bürogebäude sich befindet oder ob es ein 1-Mann-Laden ist, der aus seinem Wohnzimmer heraus seine Geschäfte macht.

ich war noch nicht gucken, aber ich melde mich sobald ich den firmensitz gesehen habe.

ich glaube gehört zu haben, dass der inhaber mit domainhandel kohle gemacht hat.kann mich da aber auch irren, kriege am wochenende aber genauere infos.

p.s. eigentlich reicht es, sich mal den quelltext der seite anzugucken...das sagt schon einiges...
also ich hab auf den ersten blick weder nen description tag gesehen noch headlines.
eine validierung auf html 4.01 transitional schmeisst schon 60 errors auf der startseite raus.

da muss aber noch dran gearbeitet werden, mein lieber scholli...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this