Sign in to follow this  
htr

Import aus China. Wirklich teuer?

Recommended Posts

Guest Ugur333
QUOTE (marc2007 @ Mo 17.12.2007, 21:21)
@htr

also mal eines vorweg: die chinesen sind genauso wenig "dumm und naiv" wie wir. eine geschäftsanbahnung
und auch preisverhandlung will geübt sein, ok, du hast jetzt halt nicht so gute erfahrungen gemacht. ich war
letztes jahr knapp 6 monate in china (peking und shenzen) und konnte mich da etwas üben. am anfang dachte
ich, mann, was sind das nur für leute, so kann man doch kein business machen, aber mit der zeit merkte
ich einfach, das feilschen zum geschäft gehört, aber doch noch ein paar dinge dazu kommen. aber ich hab
nie von mir aus einen preis vorgeschlagen, sondern den ball immer meinem gegenüber zugeworfen. was
aber ganz wichtig ist, man muss seine konkurrenz kennen und auch in etwa wissen, wieviel das produkt
kostet in der herstellung. ich mach mal ein beispiel, hat zwar nicht mit elektronik zu tun, aber damit du
dir ein bild machen kannst: kravatten. ich hab mich für eine "kleinere" menge (10'000) kravatten interessiert,
natürlich reinste seide (auch da gibts qualitative unterschiede) und natürlich sehr gute ware. auf dem
eigenen markt (detail) sind wirklich gute kravatten ab 5 chf (30 yuan) zu haben, dass die herstellung
viel günstiger sein muss, liegt auf der hand. er sagte mir, zu was für einen preis er mir liefern kann,
beim ersten mal waren es 2.50 chf, ich bedankte mich für den preis und sagte, ich habe noch zwei,drei
andere hersteller, die mir aber noch nichts mitgeteilt haben. ich liess ihn 2 tage warten und sagte, was
denn der unterschied zwischen seinen kravatten und denen sei (die ich ihm nun zeige.. hab ich von den
anderen herstellern mitbekommen). er sagte, seine seien aufwändiger zu machen, qualität sei aber in
etwa gleich, das musste er mir zugestehen. er fragte, was ich für einen preis bei denen zahlen würde, ich sagte
1.50 chf (9 yuan), er jammerte etwas, dass man dabei gar nichts mehr verdienen würde und so weiter und
so fort. ich sagte ihm dann, dass ich natürlich viel lieber mit ihm geschäfte machen würde, da wir ja einen
guten draht zu einander haben und schlug vor, dass wir zusammen mittagessen gehen. beim mittagessen
sagte ich irgendwann mal beiläufig, dass die konkurrenz mir diese preise sogar bei 1000 stück zusichern
würden. ich meinte dann noch so "unterschwellig", bei der abnahme von 10'000 stück müsste meiner meinung
nach schon noch etwas drin liegen. wir redeten dann noch über unsere kulturen, reisen etc. aber kein businesss
mehr. am nächsten tag rief er mich an und sagte direkt, dass ich 50% anzahlung machen müsste, dann würde
er mir die kravatten für 1.13 liefern. ich antwortete ihm, 30& anzahlung müsse reichen, das sei bei uns
so üblich und mit 1.13 kann ich noch nicht zuschlagen. 1.05 und der deal läuft. ich bin dann mit 1.08 einig
geworden. die ganze verhandlung hat sich fast 10 tage hingezogen. wir mussten uns zuerst beschnuppern,
kennen lernen, essen gehen, austauschen und vertrauen fassen.

wenn du magst, lass uns mal "privat" darüber reden, schreib eine pm wie ich dich erreichen kann

lg marc

Hallo Marc,
könntest du mich vlt. kontaktieren ich hab auch vor handel mit China zu betreiben!

wäre nett

Viele Grüße
ugur333

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ugur333
QUOTE (siktrath @ Sa 1.03.2008, 17:27)
Hi,

helfe gerne! Jedoch würde ich gerne erfahren um welche Ware es sich handelt.

Grüße siktrath

www.checkandbuy.net
www.tcc-cpu.de

Hallo siktrath,
könntest du mir vlt. auch helfen ich möchte auch viele elektro sachen aus China hier her improtieren
danke im voraus

Viele grüße
Ugur333

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest earlron
Bei Elektronikimporten aus CN solltest Du auch folgendes beachten Quasihersteller haften für Ihre Produkte WEEE Registrierung bei der EAR schon mal jemand gehört ? Entsorger anschließen für Verpackung CE Zertifikate Niederspannungszertifikat geprüft ? ROHS , . Erklärung des Herstellers vorhanden oder besser ein Zertifikat. und und und .
Es ist ein ganz schöner Aufwand vor allem auch finanziell und was die Haftung anbelangt steht man auch bei noch so lauteren Absichten und bei dem versuch alles einzuhalten , mit einem Fuß im Knast und mit dem anderen bei Insolvenzrichter .
Zum Thema Haftung eine Betriebshaftpflicht kannst du vergessen die zahlt nicht wenn beim Kunden was Abkfackelt , Produkthaftpflicht heißt das Zauberwort (kannst du nicht bezahlen).
Lohnen tut sich das schon aber die Riesiken da bin ich auch noch am überlegen evtl eine Limited oder eine UG.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Deutsche Handelsagentur
Hallo,

wir sind eine Handelsagentur mit Sitz in Hong Kong die sich auf den Import aus China für kleine Unternehmen spezialisiert hat.

Produktberschaffung, Preisverhandlung, Qualitätskontrolle und Versand selbst bei kleinen Bestellmengen.

Schaut euch unsere Homepage an um mehr zu erfahren:

www.deutsche-handelsagentur.com

mfG

Yannick Danigo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this