Sign in to follow this  
Steffen Hannemann

Geld mit Blog verdienen ?

Recommended Posts

Was haltet ihr davon Geld im Internet mit einem Blog zu verdienen ?

Mit einem Blog erfüllen wir drei wichtige Punkte die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Blog sind Suchmaschinen optimiert,was uns einen gut Chance gibt in der Suchmaschinen-Platzierung weit oben zu stehen.



Blogs sind Textlastig, werden Regelmäßig Aktualisiert.Das mögen die Suchmaschinen und belohnen euch mit einer besseren Platzierung.



Ich habe einen WordPress Blog genommen er ist leicht zu bedienen.Man braucht keine Programmierkenntnis und der Content ist vom Design getrennt, was sich bei der Platzierung in Suchmaschinen wieder positiv auswirkt.


Sind diese Punkte ausreichend um mit einem Blog Kohle zu machen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Blog ist sicher für den Anfang keine schlechte Lösung, aber es muss natürlich dauernd gepflegt werden und neuen spannenden Content bekommen. Da bei den Blogs die besseren Platzierungen häufig nur da sind, wenn der Eintrag neu ist und noch auf der Startseite des Blogs zu finden ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein Blog ist nicht anders als jede andere Website, es ist eben nur ein CMS, und für neue textlastige Website nutze ich schon lange nur noch Wordpress. Das kann man auch soweit anpassen wie man will, so das es gar nicht aussehen muss wie ein Blog.

Ob man dann damit Geld verdient, hängt genau wie bei allen anderen Webmastertätigkeiten, vom Wissen, Durchhaltevermögen und Fleiss des Masters ab...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hat zwar jetzt nichts mit der Frage zu tun, aber auf deinem Blog rechts unter dem RSS Symbol steht:
"Willkimmen auf Geld verdienen im Internet"

Vielleicht solltest du das mal ändern...

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 02:24)
Mit einem Blog erfüllen wir drei wichtige Punkte die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Blog Blog Blog ....
QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 02:24)
Blog sind Suchmaschinen optimiert,was uns einen gut Chance gibt in der Suchmaschinen-Platzierung weit oben zu stehen.

Blog?
Blogpedia
WikiBlog
?
QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 02:24)
Blogs sind Textlastig, werden Regelmäßig Aktualisiert.Das mögen die Suchmaschinen und belohnen euch mit einer besseren Platzierung.

1. gibts auch VideoBlogs
2. in WikiP gibts keine Texte?

3. Google Bildersuche ..... findet auch gerne Blogs
QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 02:24)
Ich habe einen WordPress Blog genommen er ist leicht zu bedienen.Man braucht keine Programmierkenntnis und der Content ist vom Design getrennt, was sich bei der Platzierung in Suchmaschinen wieder positiv auswirkt.

---Content ist vom Design getrennt----

ja, ne,
bei WikiP da sitzt ein Arbeiter der schreibt das Statische HTMLseiten
bei einem WebKatalog schriebt man auch statische Seite

Bei Webkatalogen und Artikelverzeichnissen bekommt man gelegentlich eMails das man die Seiten aktuallisieren soll, das der Betreiber das Design abändern will


---Man braucht keine Programmierkenntnis----
vielleicht sollte man mal einen WebMasterFührerschein einführen

z.B.
Ein Formeleinsauto zu fahren ist viel leichter als einen Straßen-PKW zu fahren,
weil man dort z.B. keinen Blinker hat


QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 02:24)
Was haltet ihr davon Geld im Internet mit einem Blog zu verdienen ?

Sind diese Punkte ausreichend um mit einem Blog Kohle zu machen ?

nein,

(0) mit einemBlog verdient man NULL Geld

(A) mit der Werbung in einer Website verdient man Geld
(B) mit den Artikeln in einem Shop verdient man Geld

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Andy:

QUOTE
vielleicht sollte man mal einen WebMasterFührerschein einführen


biggrin.gif

QUOTE
Ich habe das Geld verdienen im internet unter dem rss-knopf in [/B]Wilkommen auf meinem Blog geändert.


Also ich lese auch Willkimmen blink.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
vielleicht sollte man mal einen WebMasterFührerschein einführen

z.B.
Ein Formeleinsauto zu fahren ist viel leichter als einen Straßen-PKW zu fahren,
weil man dort z.B. keinen Blinker hat


Das ist der Spruch 2010, ich hau mich weg


QUOTE
Danke Peter

Ich habe das Geld verdienen im internet unter dem rss-knopf in [/B]Wilkommen auf meinem Blog geändert.


Alles klar, kein Problem...

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Steffen Hannemann @ Sa 27.11.2010, 16:35)
Danke Peter

Ich habe das Geld verdienen im internet unter dem rss-knopf in [/B]Wilkommen auf meinem Blog geändert.

Alter Schwede, ich kriege zu viel...

Den tatsächlichen Fehler, auf den dich Peter hinweisen wollte, den hast du immer noch drin. blink.gif blink.gif blink.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
http://flattr.com/ einbinden nicht vergessen biggrin.gif

Check this out: http://www.selbstaendig-im-netz.de/

Da werden öfters mal Blogs mit ihren Einnahmen gelistet.

Sauhartes Business, hier Geld zu verdienen.

Ist wohl ein Wunschtraum, einfach was bloggen und gut was einzunehmen.

Viele beliebte Blogger bloggen, weil sie es wollen -> nicht wegen Kohle.

Wenn dann ein paar Euro durch Werbung reinkommen -> great!

Aber das dürfte fast nie "viel" oder "genug" sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo einen schönen Sonntag euch allen,

Also Geld mit einem Blog verdienen. das die gute Google Platzierung davon abhängt, wie lange der eigene Blogpost auf der eigenen Startseite ist, habe ich schon lange befürchtet, nämlich das es ein kurzes Google Traffic Strohfeuer ist, mehr nicht, da der Beitrag rasch nach hinten rutscht bei Google.

Alternative? Ein CMS wie drupal benutzen oder Wordpress Blogposts immer als neue Seite, nie als Artikel erstellen?

Weiter, tja Geld durch Werbung auf dem eigenen Blog verdienen, ist die schlechteste Wahl. Adsense bezahlt nur zu bestimmnten Themen gut und hauptsächlich bei Firmenseiten, nicht bei privaten Hobbyblogs, da ist der EPC dann niedrig. Wenn du z.b eine gutgehende Immobilien Webseite hast und schaltest Adwords, würdest du dann deine Werbung auf Hobbyblogs schalten wollen?
Ausserdem kann man mit Adsense bei social traffic kein Geld verdienen die Klickrate bei social traffic ist bei adsense gleich null.

Am besten Geld verdienen mit affiliate programmen oder eigenen Produkten/Dienstleistung oder Beratung, oder einem eigenen zum Thema passenden Shop.

Mit welchen Themen Geld verdienen? Meiner Meinung nach nur Themen nehmen, die an breiter Masse gefragt sind, z.b Auto (als Gedankenstütze).

Geld verdienen mit einem B2B Blog, ich denke das wird schwer. Angenommen du willst Unternehmensberatung anbieten,da glaube ich kaum, das du eine grosse Masse erreichen wirst und viele Kleinunternehmen /Betrieb werden auch keine Business Blogs lesen.
Themen auf social news Portalen veröffentlichen, über Unternehmensbewertung oder Unternehmensberatung, das wird keine Sau da interessieren, denke ich mal, jetzt mal als Beispiel.


Hast du dagegen einen Blog über sagen wir mal Kosmetik, dann wirst du damit viel mehr Menschen erreichen als mit Unternehmensberatung, also mit einem Blogsystem, denn bei B2C, da werden wohl mehr Meschen Blogs zum passenden Thema lesen als bei B2B Blogs.

Also trendige Themen nehmen die immer gefragt sind, so meine Theorie.
Um mit einem B2B Blog Erfolg zu haben, müsstest du komplett auf Seo umsteigen, statt tägliche Blogposts zu schreiben und die 5 Mittelstands Foren die es da gibt, werden wohl kaum Masse an passendem Ttraffic erwirtschaften, höchstens eine gute marketin gstrategie über XING fahren, viele Freunde bekommen und die zu Kunden machen vielleicht.

Also machst du einen Erotikblog, mit täglichem Erotik Inhalt, wirst du damit mehr traffic und conversionen erzielen als mit einem B2B Blog.

Wie man dann hohe conversionen erzielt ist dann ein anderes Thema, sei es durch eigene landing page oder pre sellpage, oder Newsletter,etc, etc, das muss man selbst testen. Am besten wenn man anfängt Geld zu verdienen, einen guten Werbetexter aufsuchen, der die eigenen Seiten dann besser verkaufsfördernd texten kann, so werden dann nach und nach auch die Einnahmen steigen.

Kundengewinnung über Newsletter ist mir persönlich zu aufwändig, muss man selbst testen was einem am besten zusagt.Ob ein Newsletter dann höhere conversionen bringt als eine gut gemachte pres ell page, das weiss ich nicht.

Also zielgerichtet arbeiten, dran bleiben und viel Erfolg!

viele grüße
micky

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (ella @ So 28.11.2010, 03:35)
Also beim Führerschein durchgefallen oder wie jetzt...

laugh.gif


Wie steht es im Prüfungsprotokoll der Dekra?

QUOTE
Sie haben die praktische Prüfung leider nicht bestanden. Bei der Bewertung der Fehler konnte auch die Berücksichtigung Ihrer guten Leistungen keinen ausreichenden Ausgleich Schaffen.



Ansonsten muss man wirklich sagen das man mit einem einzigen Blog sicherlich kein großes Geld machen kann, außer man findet genau DIE Nische und baut sich drumherum noch etwas auf (kostenpflichtige Leserbereiche, Forum, etc.).

Manchmal läuft auch im TV was spannendes, z.B. Planetopia. Dort haben die Reporter es mal versucht mit den Tricks die im Internet angeboten werden zu arbeiten und Geld zu verdienen. Der gute Mensch schrieb Erfahrungsberichte (z.B. auf Ciao), schaute sich für 0,01€ 60 Sekunden Internetseiten an und versuchte sich an Paidmailer. Das Fazit war natürlich nicht so dolle...

Was mich aber an diesen Werbeformen wie "Werden Sie im Internet reich!" usw. stört, ist das der Verbraucher denkt er könne innerhalb von 2 Wochen schon in Rente gehen (übertrieben gesprochen). Das klappt natürlich nie.

Für mich wird das Web immer ein nettes Hobby zu meiner "normalen" Arbeit sein, jedoch drücken ich allen die Daumen die einen anderen Weg gehen oder gegangen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

ja da sollte schon was drin sein, etwa Tobias Knoof verdient ja auch hauptberufiich sein Geld mit seinem Blog...

Wenn man 200 Euro mit einem Blog einnimmt und hat zeit für 4 Blogs, wenn alle dann je 200 Euro einnehmen ist das doch ein nettes Sümmchen.
Allerdings wenn man gefragte Themen hat und täglich viel posten kann, sollten 10.000 Besucher im Monat mit der Zeit nicht unmöglich sein, wenn man dann seine Produktseite hat gut Texten lassen, sollten davon 5% conversionsrate oder gar mehr drin sein (wenn man den US Foren Glauben schenkt), besser man macht einen internationalen Blog.

5% conversion von 10.000 traffic monatlich, oh shit, das wären 500 Verkäufe in einem Monat, das z.b x 30 Euro affiliate provision, das sollte alles im Internet machbar sein.

Gut mit einem deutschen Blog sind wohl eher 2-3% conversionsrate drin, bei internationalen mehr,.wären aber immer noch 200-300 sales im Monat.
Ich persönlich finde Newsletter blöd, soll ich da meine Kunden alle 3 Monate anschreiben und was neues verkaufen?

Zufriedene Kunden, werden bei dem affiliate Blog sicher wieder mal vorbeischauen, dann auf seinem affiliate Blog halt alle 6 Monate mal andere affiliate produkte testen, dazunehmen, eben etwas erweitern.

Gute merchants, haben dann sowieso immer mal neues für ihre affiliates.....

Wenn der merchant , dann noch eine gute landing page (was meist der Fall ist) hat, sollte es doch klappen.

Von meinen neuen 4 Blogs sind 2 davon international.Dort sollen ctr , als auch conversionsraten viel höher sein als bei deutschen Blogs, warum das angeblich so ist, ja das würde mich auch interessieren.

Ich persönlich setze mehr auf gefragte Massenthemen, anstatt auf Nische.
Was will ich mit Nische die etwa 1000 suchvolumen hat? davon bekomme ich über google und social portale 2% ab oder wie?
Was will da damit für sales machen?

viele grüße
micky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest jefferson
man sollte vielmehr mit leidenschaft an ein blogprojekt rangehen als hauptsächlich an das geld zu denken was man verdienen will oder kann. natürlich ist es immer schön wenn man seine kosten decken kann aber gleich 500 euro im ersten monat zu machen halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (micky @ So 28.11.2010, 15:35)
Gut mit einem deutschen Blog sind wohl eher 2-3% conversionsrate drin, bei internationalen mehr,.

Die Märkte unterscheiden sich zwar, die pauschale Aussage ist aber so nicht korrekt. Es kommt immer auf dein Produkt und deinen Traffic an. In Deutschland kannst du genauso 5%,10% und mehr CR erreichen. Genauso kannst du international eine schlechte CR haben.

QUOTE
Was will ich mit Nische die etwa 1000 suchvolumen hat? davon bekomme ich über google und social portale 2% ab oder wie?
Was will da damit für sales machen?

Den höchsten RPM erziele ich mit Nischenseiten. Warum? Weil man einen viel fokussierteren Traffic hat. Das verhältnis aus aufwand zu ertrag ist bei einer Nischenseite auch sehr gut und kann auch mal bei einer kleinen Seite sehr profitabel sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab nen Erotik-Blog, 100% deutscher Traffic von Google für alle möglichen Adult-Nischen, ca. 16.000 Uniques pro Monat, 27.000 Ipressions.
Klingt schön, Umsatz aber gleich Null.
Also da bin ich auch nicht wirklich überzeugt von... zum löschen zu schade, zum Verkauf aber auch, weil man natürlich wegen den fehlenden Umsätzen nicht den Preis kriegt, für den ich verkaufen würde....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
QUOTE (Klabund @ Mo 29.11.2010, 10:25)
Ich hab nen Erotik-Blog, 100% deutscher Traffic von Google für alle möglichen Adult-Nischen, ca. 16.000 Uniques pro Monat, 27.000 Ipressions.
Klingt schön, Umsatz aber gleich Null.

Du hast aber schon mitbekommen, dass man mittlerweile sehr viele Pornoszenen in mittlerer Qualität im Internet kostenlos anschauen kann?

Was noch einigermassen läuft sind kostenlose Anmeldungen bei Sex-Kontakte-Seiten. Ein Abo wird dort aber auch selten gemacht. Die Männer wissen halt wohl auch langsam, dass diese Seiten zu 99 % Fake sind und es nur Geld- und Zeitverschwendung ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Klabund,

16.000 Besucher im Monat und keinen Umsatz?

Dann muss dich ja, wenn du Partnerprogramme bewirbst der Merchant komplett betrügen, anders kann ich mir das nicht vorstellen.
Oder erstelle erst mal pre sell pages, von wo aus dann deine User auf die landing apge des merchants landen, vielleicht wird deine conversionsrate dann höher.

Oder noch besser in deiner Branche; PP rausschmeissen, einen eigenen Online Shop aufmachen, oder mehrere für jede Nischenseite, ist dann egal das der Shop nur 100 Artikel hat.

So, dann hast du mit Sicherheit je nachdem wie du einkäufst, gute 100% Aufschlag zum Verkaufspreis. Ich würde dann nur diese Nischenprodukte rein machen die teuer sind.

Man kann auch kostenlose Shops erst einmal testen und bietet nur Vorkasse und paypal an. Später wenn man Geld hat kann man dann weitere Zahlungsmodule einbauen (die ja eben dummerweise vorab einmalige Gebühren kosten).

Denn 16.000 User und keinen sales, da stimmt was nicht. Am besten Eyetracking Software o.ä mal einsetzen, das man sieht wo die Besucher hingehen.

Oder baue rigoros in jedem deiner Blogartikel gleich über der Blogpost Überschrift einen grossen, nicht uu übersehenden Teaser o.ä ein, der zu deiner presell page führt oder direkt zur landing page des merchant. Nehme nur Textlinks keine Banner, die werden gar nicht geklickt..

Oder lasse Werbung, presell page o.ä alles weg und nehme einen nicht zu übersehenden Sign Up (Newslettereintrag) da muss du dir was ausdenken was du da für Newsletter verschickst. Und dann in deinem letzten Newsletter den Link zum passenden PP oder eigenen Shop reinbauen.

Oder du hast sowas wie adsense? Dann wundere dich nicht, Denn social traffic User klicken nicht auf adsense anzeigen.

Also mit diesen Möglichkeiten sollte es eigentlich funktionieren.
Berichte mal darüber.

viele grüße
micky

Share this post


Link to post
Share on other sites


@hk

vollkommen recht! dem kann ich nur zustimmen

@mickey

WordPress eignet sich genauso gut ---> ist genauso ein CMS wenn Du es richtig einsetzt und BlogPosts ranken genauso gut und genauso schlecht wie andere Seiten von anderen Systemen auch.

Man brauch doch nur in die Google News schauen bzw. auch in die ganz normale organische Suche ---> dort gibt es aberdutzende Beispiele von erfolgreichen Websiten die auf WordPress basieren. Genauso im ausländischen Bereich.

Die Begrifflichkeit "Geld mit Blog" verdienen ist irgendwie auch so platt und ausgelutscht und nicht weit genug gedacht ---> Es gibt genug Seiten - auch auf WordPress - die wie ganze News und Nachrichten und weiß Gott weiß für Produktportale aufgebaut sind. Und klar kann man gutes Geld verdienen.

Diese Begrifflichkeit ist genauso abstrus wie die andere neulich hier wo es darum ging das man doch keine 1.000 Besucher oder mehr auf einen Blog ziehen kann. Genauso Blödsinn.

Genauso diese Aussage:
Was will ich mit Nische die etwa 1000 suchvolumen hat? davon bekomme ich über google und social portale 2% ab oder wie?
Was will da damit für sales machen?

Es geht doch darum das Du versucht das volle Suchvolumen abzugreifen ---> und dann auch noch den ganzen Traffic aus anderen relevanten Keywordkombinationen und LongTails erhälst. Hast Du ein Portal über Hundefutter dann schreibst Du doch nich nur rein über Hundefutter wo immer nur wieder Hundefutter als Key vorkommt, sonder auch die Kombis bei "gesundes Hunefutter", "HUNDE-DIÄT" bis hin zu Hundefutter Herstellermarken, Bezugsquellen und und und....

So, und wenn dann Dein "Blog" gut aufgebaut ist, die Verlinkung stimmt etc. hast Du bald schon weit mehr als 2.000 Besucher monatlich für Deine "kleine Nische". Und Du hast die Möglichkeit zu einem Fachportal zu werden.

Ich bewege mich auch in Nischen und auch mit einem "Blog" im MainStream und es kommt auf den Aufbau Deiner Seite an, die Qualität der Beiträge die Art der Verlinkung etc. und selbst im Mainstream kann man noch Erfolg haben.



Aber auch hier gilt: Es ist meist mit harter Arbeit, einer gewissen Cleverness, strategischem Vorgehen und Geduld verbunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
micky: Warum soll da was nicht stimmen? Er bewirbt Porno. Ich habe da ähnliche Nicht-Konvertierungsraten. Nur noch Dummköpfe bezahlen in der heutigen Zeit für Porno.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Reiner,

ich kenne die Porno Branche nicht.
Warum sind das Firmen die Geld haben, wenn dabei keine konvertierungen herauskommen?
Die sind oft im Ausland in Rechtsform einer BV oder ähnliches. Solche eine Offshore Firma kostet auch gebühren jedes Jahr.


Dann besser eine andere Branche nehmen. Oder einen eigenen Shop um Erotikprodukte zu verkaufen, das geht nach wie vor.

viele grüße
micky

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (micky @ Mo 29.11.2010, 12:34)
ich kenne die Porno Branche nicht.

Oder einen eigenen Shop um Erotikprodukte zu verkaufen, das geht nach wie vor.

Du kennst die PornoBranche nicht


Du kennst den Unterschied zwischen "Porno" und "Erotikprodukte"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Rainer

Yep, seit Youporn usw. berichten einige AWMs über rückgängige Umsätze. In den USA sagen sogar schon einige, das sie froh sind, wenn nur die hälfte ihrer beworbenen Partnerprogramme auch auszahlt.
Nichtsdestotrotz wird die Branche wegen der kostenlos-Angebote schon lange totgeredet, auch bevor es Youporn gab, konnten versierte User sich alles kostenlos besorgen, außer eben Livecams (die ich sehr gerne bewerbe, und nach wie vor gute Umsätze damit mache).
Mein Favorit seit langem: 777cams (wenn jemand Interesse daran hat: Siehe meine Signatur).
Ich denke man kann in dem Marktsegment auch noch viele Jahre lang gutes Geld verdienen.
Das meiste was aus Deutschland kommt kann man jedoch gnadenlos vergessen --> mit angestaubten Memberbereichen, nur mit ein paar Pics und Videos, kann man wirklich kaum noch Geld verdienen. Interaktion mit den zahlenden Usern ist angesagt, sie wollen mittendrin im Geschehen sein, und den Memberbereich aktiv mitgestalten. Das klappt, und das beweisen viele herausragende Partnerprogramme aus den USA.

@Micky
Danke dir für deine Tipps, ich werd mich wirklich mal dransetzen und mehrere Sachen mit dem Blog ausprobieren. Bislang hab ich, so wie bei den meisten Seiten, LIvecams dort platziert - mit, wie gesagt, schlechten Ergebnissen.

Einen eigenen Shop werd ich im Leben nicht mehr machen, denke ich. Das rumgenerve mit den Kunden, der mangelnde Respekt der Paketdienste mit der Ware, ständig alles voll mit Paketen, unzufriedene Kunden, und Kunden die einfach nur betrügen wollen.... nein Danke, das reicht mir erstmal. Bin echt froh, als Affiliate davon verschont zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
QUOTE (micky @ Mo 29.11.2010, 11:34)
Dann besser eine andere Branche nehmen. Oder einen eigenen Shop um Erotikprodukte zu verkaufen, das geht nach wie vor.

Wird sich vermutlich in der Masse noch einigermassen lohnen und vermutlich zahlen die auch fast nichts mehr für den Content. Schau doch mal wie BILLIG mittlerweile die Porno-Abos von diversen Anbietern in den USA sind. Da kannst du für wenig Geld massig Filme runterladen. Ganz ohne DRM und so.

Da musst du dich an den USA halten und nicht an betacash oder cash4members mit ihren bis zu 60 Euro pro Monat.

Erotikprodukte !!! Hast du schon mal versucht dir irgendwo einen Dildo oder ein heisses Höschen runterzuladen? Das geht höchstens als Bild und damit wird wohl deine Freundin, Geliebte, Frau, ... nicht glücklich werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this