Sign in to follow this  
Uwe Friedrich

Eigenes PP

Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier in diesem Forum und das soll mein erster Beitrag werden. Ich habe nun schon viel zum Thema gelesen, aber teilweise sehr gegensätzliche Aussagen gefunden. Erfahrungen als Affiliate habe ich schon gesammelt und die Erlöse aus der HP sind zwar nicht ausreichend um reich zu werden, aber für ein paar Extraausgaben im Monat reichen sie schon. Ich habe zwar schon oft gesucht, aber so richtige Zahlen, wie das Verhältnis von Besuchern zu Erlösen ist findet man nicht. Und so manches Statement in diversen Foren halte ich für übertrieben. Was habt Ihr für Erfahrungen, bei mir bewegt es sich so im Verhältnis 100 Besucher = ca. 1,00 - 1,50 Euro Provision.
Nun möchte ich aber sozusagen die Fronten wechseln und ein eigenes PP einrichten. Fürs erste würde ich die Erfahrung und das Know-How eines Dienstleisters nutzen wollen, wen oder was könnt Ihr da empfehlen ?? (affili.net, adbutler.de etc.) Ein weitere Punkt ist die Vergütung. Dazu habe ich folgende Vorstellung: Vergütet wird der Abschluß eines Abonnements für meinen Informationsdienst (täglich aktualisierte Tradingsignale). Ich hatte da an einen festen Betrag von 10,00 - 12,00 Euro pro Abschluß gedacht. Weiterhin wollte ich es dann so regeln, das jeder Webmaster, der Abonennten vermittelt hat in der Folge so lange eine Art Bestandsprovision erhält, so lange der von ihm geworbene Kunde sein Abo bei mir hat und zwar 1,00 Euro pro Abo und Monat. Jetzt denke ich aber, das es etwas problematisch wird die Abrechnung komplett über den Dienstleister abzuwickeln. Die Bestandsprovision müßte ich dann wohl selber verwalten. Bekommt man dazu die Infos (Name, Mail, Adresse etc.) zu dem Webmaster, der den Abschluß vermittelt hat, von seinem Dienstleister?
Was haltet Ihr von dieser Idee ??
Soweit ich weiß kann oder muß man als PP-Betreiber die Webmaster, die sich für das PP bewerben einzeln annehmen oder nicht.
Sollte man da auf eine strenge Selektion achten oder kann man so nach dem Motto "egal wer, Hauptsache so viele wie möglich"
vorgehen.

Was gibt es sonst noch für kritische Punkte oder Anregeungen ?

Vielen Dank im Voraus

Servus UweF

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 1234567890
Mit meiner Rohlinge Seite verdiene ich aktuell zur Zeit fast 2 Euro pro 100 Besucher.

Zu den anderen Punkten kann ich nicht viel Sagen. Es gibt auch eine automatische Annahme. Masse oder Klasse das ist die Frage. Ein Banner/Textlink auf irgendso einer Get-Very-Rich-Very-Fast-Seite wird wohl kaum die richtige Kundschaft bringen. Ich würde auf Qualität achten. Aber ist jeden selbst überlassen. Du kannst auch eine eigene Partnerprogramm-Software installieren. Die Software von Affilian.de ist glaub ich frei kaufbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei Deiner Dienstleistersuche schau doch auch einmal bei Pay-By-Click.de vorbei. wink.gif


Dazu ob dein fixer Lead-Betrag in Ordnung bzw. attraktiv genug ist, kann man erst etwas sagen, wenn man nähere Infos zur Anmeldung hat, z.B.: was Kostet ein Abo?, wie aufwendig ist die Anmeldung (langes/kurzes Formular, ggf. Payment-system), etc.

Die Bestandsprovisions-Abrechnung könnte in der Tat problematisch sein. Vielleicht schaust Du, wie lange ein Abo durchschnittlich dauert und kalkulierst danach einfach die Einmalvergütung.

"Bekommt man dazu die Infos (Name, Mail, Adresse etc.) zu dem Webmaster, der den Abschluß vermittelt hat, von seinem Dienstleister?"

Bei wohl den meisten Affiliate-Netzwerken nicht. Die werden gehütet!

Ich kenne da aber eins, wo Du Name & eMail in den Teilnehmer-Statistiken siehst .... rolleyes.gif siehe unten biggrin.gif

"Soweit ich weiß kann oder muß man als PP-Betreiber die Webmaster, die sich für das PP bewerben einzeln annehmen oder nicht.
Sollte man da auf eine strenge Selektion achten oder kann man so nach dem Motto "egal wer, Hauptsache so viele wie möglich"
vorgehen."



Das ist eine Philosophie-Frage. Bei PpClick-Progs würde ich auf jedenfall selektieren.

Bei Lead-PPs hingegen kann man auf dem Standpunkt stehen, nur von ausgewählten Sites verlinkt zu werden oder nach Gewinnmaximierung zu streben.
Im letzteren Fall ist es egal, von welcher Site der User kommt, da Kosten ohnehin nur bei Leads anfallen und die Zahl der Besucher (und damit die Lead-Wahrscheinlichkeit) steigt.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this