Sign in to follow this  
Mark_L

Sitegeschwindigkeit - optimierungen

Recommended Posts

ich habe nun knapp ein Jahr lang neue Tools und Integrationen vorgenommen. Nun ist die Seite mittlerweile recht langsam geworden.

Habt Ihr anhand den Links anregungen, wie ich die Websitegeschwindigkeit optimieren kann. Ich wäre über jede Kleinigkeit dankbar.

Meine persönliche Anregung - damals durchs Forum- die ich im moment bearbeite ist die Serverzugriffszeit.

Was haltet Ihr von der Website-Geschwindigkeit, wie kommt diese Euch vor?

Danke und ein sonniges WE! :-)

Beispiellinks OHNE MEDIEN

http://www.eu-asien.de/China-Informationen...ngen-China.html


1und1 Tool

http://webtool.1und1.de/cgi-bin/loadcheck....html&timeout=10

Share this post


Link to post
Share on other sites
also ihn lehne mich mal weit aus dem Fenster indem ich behaupte in der Summe der verwendeten Bilder in Sachen Webkompression noch einiges herauskitzeln zu können. Inwieweit da noch was mit Sitecaching geht kann ich so auf die Schnelle nicht sagen. Ladezeit für JQueryskripte sind oft recht zäh, besonders wenn man die Bibliotheken extern abholt.

Gruß Ronny

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kenne mich damit aus.

1. Webserver Nginx statt z.B Apache2. Richtig eingerichtet ist der nginx um vielfaches schneller. Vor allem bei hohen Lasten. Man kann auch einen Verteiler ngix einrichten der dann die Spezialfälle an einen Apache2 weitergibt. (Local Proxyiing)
http://www.whisperdale.net/11-nginx-vs-che...s-lighttpd.html

2. Im Grund genommen ist ein frisch installiertes System .zB Linux sehr lahm. TCP / IP lässt sich durch ein Parameter tunen.
http://www.ubuntugeek.com/performance-tuni...-in-ubuntu.html

3. Auch muss der Webserver mit einigen Parametern optimal eingestellt werden, je nach Rechnerstärke. Da gibt es einige Formeln. Genauso auch PHP.
http://dak1n1.com/blog/12-nginx-performance-tuning

4. Dann gibt es verschiedene PHP-Caches. APC schneidet relativ gut ab. Lässt sich als PHP Modul einfach installieren.
http://blog.famillecollet.com/post/2013/03...user-data-cache

5. Sehr gut sind auch Webserver, welche integrierte PHP Stacks haben. z.B Zend Server Professional. Diese könnten auch hinter einem nginx laufen.
http://www.zend.com/de/products/server/editions

6. Der PHP-Cache und NGinx bringt schon enorm viel. Allerdings muss dann die Programmierung angepasst werden um das Feature zu nutzen.

7. Datenbankstrukturen verbessern

7. Module wie mod_pagespeed (für Apache2) oder ngx_pagespeed (für Nginx) installieren. Diese komprimieren z.B Javascripts etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, "Serverzugriffszeit" ist gut und recht, wenn Du Dich auch mal um folgendes kümmerst:
- Codegrösse
- Bildergrösse
- Anzahl der Threads

Nur mal als Beispiel:
Die meiste Code-Fracht erzeugt der "bigmap.addMarker":

Du hast im Prinzip zur Zeit eine kleine Karte unten links, für die 90% Deines Website-Codes draufgehen. Seltsam muss ich einfach so anmerken.

Man muss das Beispiel hier mal zehn rechnen:
CODE
bigmap.addMarker({
       lat: 39.8114 ,
       lng: 116.2875,
       title: 'Weltpark',
       icon: 'http://www.eu-asien.de/assets/mapmarker/ico_photo_min.png',
       infoWindow: {
           content: '<div class="map-info-block" style="float:left;width:115px;"><img src="" style="float:left;width: 115px;"></div><div style="width:350px;text-align:justify;"><p style="color:#004d79;font-size:14px;margin-bottom:5px">Weltpark</p>Hier kann man auf einer Fläche von 467 000 qm die Miniaturmodelle im Verhältnis von 1:10 von mehr als 100 Sehenswürdigkeiten aus fast 50 Ländern<div class="more" style="margin-top:5px;"><a href="China-Informationen/Beijing/Touristeninformationen/Sehenswuerdigkeiten-Beijing/kultur.html">weiter</a>»</div></div>',
           pixelOffset: new google.maps.Size(2, 2),
       },
       /*mouseover: function(e) {
           // this.setIcon("http://www.eu-asien.de/assets/mapmarker/ico_photo_big.png");
           if (bigmap.infoWindow != null && bigmap.infoWindow != this.infoWindow) {
               bigmap.infoWindow.close();
               bigmap.infoWindow = null;
           }
           if (bigmap.infoWindow != this.infoWindow) {
               this.infoWindow.open(bigmap,this);
           }
           bigmap.infoWindow = this.infoWindow;
       },*/
       /*mouseout: function(e) {
           this.setIcon("http://www.eu-asien.de/assets/mapmarker/ico_photo_min.png");
           this.infoWindow.close()
       },*/
       click: function(e) {
           //window.location.href = "China-Informationen/Beijing/Touristeninformationen/Sehenswuerdigkeiten-Beijing/kultur.html"
           this.infoWindow.open(bigmap,this);
       }
       });

Ein bisschen viel Müll, wenn man bedenkt, wieviel Text nach dem Laden wirklich sichtbar eingeblendet ist?

Ich würde das so machen: blende einfach eine Pseudo-Karte unten Rechts ein und lass die Leute draufklicken. Dann kommen die Leute auf eine spezifische Unterseite, wo die Informationen der Karte enthalten sind.

Faszinierend ist hier (http://www.eu-asien.de/China-Informationen/Touristeninformationen.html) z.B. dass die Bilder als gif eingebaut sind - im Umfang von 35 KByte - obwohl man problemlos jpg nutzen könnte. Mit JPG kannst Du die grösse der Bilder auf einen Drittel oder Viertel runterbringen. Das sind ja bloss Thumbs? Übrigens: 35 KByte ist bei mir die maximale Grösse für Werbegraphiken von 728*90 Pixel (also fünfmal so gross wie Deine Thumbs). Die Headergraphik habe ich gar nicht unter die Lupe genommen.

Sprich: auch im 0815-Geschwindigkeits-Optimierungs-Potential ist reichlich Luft vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dein Quelltext hat 9516 Zeilen.

Bevor du wild am Server herumschraubst, befolge erst mal folgende Tipps:

- JS und CSS möglichst vom HTML trennen.
- HTML, JS, CSS: Leerzeichen, Kommentare und neue Zeilen entfernen. (minify)
- Anzahl der zu ladenen Dateien minimieren.
- jQuery und jQuery UI von Google laden, da diese Dateien womöglich bereits dank anderer Seiten gecached sind.
- Elemente, die längere Ladezeiten haben (z.B. aufgrund einer Live-Berechnung), per AJAX nachladen.
- Caching von statischen Seiten, Bildern und eingebundenen Scripten
- Grundsätzlich: überlegen, was du wirklich brauchst.
- unbedingt lesen: http://forum.webs.de/viewtopic.php?f=20&t=26
- GZip Komprimierung

Dynamisches Caching, load balancing, Serveroptimierung, usw. sind wichtige Punkte, ABER evtl. unnötig weil es noch jede Menge an Basiskram zu Optimieren gibt.

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

wow! Echt super, was für eine tolle Hilfe. Ich habe soeben bereits fast alle Anregungen von Euch mit meinem Programmierer besprochen. Mal sehen was sich tun. Sobald einige Dinge angepasst sind, werde ich euch informieren :-)

Für weiteres Feedback bin ich gerne offen biggrin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Forum,

hiermit möchte ich euch für die zahlreichen und sehr kompetenten Anregungen in Bezug auf die Seitgeschwindigkeit danken. Wir haben bislang nur ein paar Änderungen vorgenommen und die Seitgeschwindigkeit jetzt schon um das dreifache bis fünffache verbessert. biggrin.gif
Vielen ist aus den Beiträgen noch in Planung.

Hier das Ergebnis an einer Seite mit recht vielen Bildern.
http://www.eu-asien.de/Russland-Informatio...ormationen.html

Viel Spaß beim stöbern. Habt Ihr noch andere Anregungen - auch in Bezug auf Usibility?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this