Sign in to follow this  
retok

Brauchbare Domain Registrare

Recommended Posts

Bei den Domain-Registraren gehts ja seit langem zu und her wie auf einer Poststelle: Es wird einem soviel Zeugs um die Ohren gehauen, dass man kaum noch das Kerngeschäft sieht.

Da mich inzwischen meine bisherigen Registrare alle nerven, kennt jemand schlaue Alternativen? Wie ist name.com ?

Mit "schlau" meine ich übrigens irgend ein vertrauenswürdiger Laden, kein Discounter, keine kleine unbekannte Klitsche.

Hier meine Erfahrungen:

UNITED DOMAINS
Eigentlich gut, aufgeräumt, kein nerviges Upselling. Teilweise aber sehr teuer.
Seit längerer Zeit kommt bei meinem Konto jedoch bei jedem 2. Login ein
Screen, wo ich meine Email-Adresse verifizieren soll. Teilweise dreht sich
das gar im Kreis und ich komm nicht rein. So unbrauchbar und der Support
nicht hilfreich.

REGISTER.COM und VERISIGN
Beide der gleiche Mist. Komplett überteuert, lausiger Support und an jeder
Ecke will man einem noch was andrehen.

GODADDY
Bislang mein Favorit. Halbwegs aufgeräumte und übersichtliche Oberfläche,
und vernünftige Preise. Seit Support aber nur noch telefonisch möglich ist,
auf der Abschussliste. Ich häng doch nicht 20 Minuten oder mehr am Phone
für ein Anliegen, das sich in zwei Sätzen per Email/Supportform regeln liesse.




Share this post


Link to post
Share on other sites
... abhängig von den Anforderungen. United Domains gehört sicherlich zu den weniger beliebten Alternativen. Verlangt dafür aber auch keine monatliche Gebühr. Ist jedoch sehr teuer. GoDaddy ist eine gute Alternative, allerdings ist die Abwicklung bei vielen Registrierungen im Monat einfach zeitraubend. Dafür ist der Whois-Schutz manchmal ein Vorteil. Grausam natürlich die Belege für die steuerliche Abrechnung (z.B. in Deutschland). Dafür werden aber keine monatlichen Gebühren verlangt.

Die Frage ist, was soll der Registrar können und bieten?

Soll der Registrar im Ausland sitzen?
Das Volumen ist natürlich auch wichtig (unter 10, unter 50 oder über 50 im Monat -Domains-)
Komplette Verwaltung einsehbar und User kann alles nach eigenen Wünschen ändern (Auth-Code, Handle, Weiterleitung, etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (leser @ Mo 5.01.2015, 23:07)
Die Frage ist, was soll der Registrar können und bieten?

Soll der Registrar im Ausland sitzen?
Das Volumen ist natürlich auch wichtig (unter 10, unter 50 oder über 50 im Monat -Domains-)
Komplette Verwaltung einsehbar und User kann alles nach eigenen Wünschen ändern (Auth-Code, Handle, Weiterleitung, etc.)

Naja, was er mir bieten soll ist ein übersichtliches Interface und die Domainregistration zu einem marktkonformen Preis. Eine .com Domain so um die 10-12 Dollar. Und auch gewisse Euro-Domains nicht zu Mondpreisen wie UD.

Wo der Sitz ist, ist mir eigentlich egal, solange es keine Bananenrepublik ist. Belege brauche ich natürlich, aber in der Schweiz ist die Bürokratie zum Glück (noch) erträglich, somit Godaddy Niveau in Ordnung.

Ich habe max. ein paar dutzend Domains und wie gesagt, mit der Oberfläche und Funktionalität von GoDaddy bin ich eigentlich zufrieden. Der faktisch nicht-existente Support ist dort das Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Support ist natürlich immer ein Problem. Bei einem guten Registrar schätze ich zum Beispiel eine schnelle und einfache Abwicklung, sprich: Ich kann alles in Eigenregie vornehmen. Support brauche ich nicht, allerdings liegt mein Registriervolumen auch bei weit über 180 Stck. im Monat.

Wenn es dann doch auch Support sein soll, wird es natürlich teurer. Vielleicht ist dann der Robot von Hetzner eine Alternative (hetzner.de/hosting/domain/registrationrobot). Preislich ist es dort aber auch im mittleren Bereich, also nicht so richtig günstig. Der Support antwortet dafür eigentlich recht schnell, monatliche Nutzungsgebühren fallen nicht an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann dir domainers.de und namecheap.com empfehlen. Beide haben gute Preise und 1a Support, ich selber habe ~800 Domains bei domainers.de und ~50 Domains bei Namecheap.com liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe über Jahre hinweg sehr gute Erfahrungen mit INWX.de gemacht.

Sehr wenig Störungen, sehr schneller Support und vernünftige Preise. Kündigung von DE- Domains bis 1 Tag vor Ablauf, INWX informiert von sich aus per Mail über anstehende Verlängerungen - und die Möglichkeit diese zum Ablauf zu kündigen. Ausgesprochen Kundenfreundlich.

Verwalte dort derzeit etwa 60 Domains und habe dort auch ein Webspacepaket.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für die Tipps. INWX sieht ganz gut aus, auch vernünftige Preise. Werd ich mal ausprobieren.

Support benötige ich in der Regel auch nicht. Wenn der Registrar jedoch Mist baut, zum Beispiel bei einem Transfer, so kommt man nicht drum herum den Laden kontaktieren zu müssen. Und gerade hier riegelt sich GoDaddy komplett ab. Nur Telefon mit Warteschlaufe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Interessant eure App Remo. Habt Ihr die auch für Android geplant?

Ach ja - jetzt sehe ich`s zum Ende des Videos - okay!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich war bei inwx.de für .de Domains bis zum Admin-C Bullshit.
War mit dem Service von inwx sehr zufrieden.

War früher bei GoDaddy bis die vor 2-3 Jahren Preismässig nicht mehr am Ball waren, und deren Oberfläche und Abläufe langsam und unübersichtlich wurden.

Jetzt wickle ich alles über Namecheap ab, bin sehr zufrieden mit deren Preisen, und ich habe bisher immer schnell Hilfe über den Online-Chat bekommen.
Namecheap bietet auch Free DNS an, über das ich auch meine .ch Domains laufen lasse.
Gute Tools und hohes Mass an Kontrolle über Einträge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei inwx hoste ich auch einen Großteil meiner Domains, Preis-/ Leistung stimmt - hauptsächlich nutze ich es aufgrund der Echtzeit Registrierung. Allerdings ist das Webhosting dort doch etwas teurer.... Wenn die Priorität nicht auf Echtzeit Registrierungen, sondern auf das Gesamtpaket gelegt wird kann ich wärmstens IP Projects empfehlen. Dort gibt es bspw. eine .de Domain inkl. Hosting- Datenbanken, 500MB Speicher, E-Mail Postfächer für rund 17 Euro im Jahr, ich denke das ist wirklich vertretbar. Support gibt es den ganzen Tag via Telefon, Skype, Mail, hatte dahingehend nie Probleme und bringe viele Kunden dort unter.

LG
Nikolay

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe mir jetzt mal inwx.ch angeschaut, da es hier empfohlen wird.

Leider finde ich den DNS-Editor sehr mau: da wird keinerlei visuelle Gruppierung angeboten, bspw. nach Mail-Einträgen, Host- oder Alias-Einträgen.

Beispiel inwx.ch:
http://i.snag.gy/Y3G1S.jpg

Bei dnsexit.com, wo ich zuvor rumgetestet habe, sieht das alles zwar noch altbackener aus, dafür ist es übersichtlich gruppiert und hat viele Hilfen.

Beispiel dnsexit.com:
http://i.snag.gy/ltPgO.jpg

Meine Frage: stört es euch nicht, dass inwx.ch nicht gruppiert? Verliert ihr trotzdem nicht die Übersicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann mich meinen Vorpostern zu inwx.de nur anschliessen.
Bin eigentlich seit eh und jeh dort mit allen Domains (ausser .ch Domains, bis jetzt wink.gif ).
Also, sehr zufrieden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this